Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von moni.ski » 28.11.2012 16:31

Bei einem qualitativ hochwertigem Ski (guter Grafitbelag) ist regelmäßiges Heißwachsen auf jeden Fall zu empfehlen! Beim Händlerservice wird der Ski ja nur über die "Wachsmaschine" gezogen, das kann man mit Heißwachsen in keinster Weise vergleichen. Normales Universalwachs für alle Bedingungen aus dem Sporthandel tuts sicher für den normalen Freizeitfahrer.
Das mit dem Ausbürsten sehe ich schon als wichtig an, wenn es ein hochwertiger Ski ist, denn erst durch das Ausbürsten wird die Struktur des Belages freigelegt und gerade im Frühjahr bei nassem Schnee muss die Struktur des Belages frei sein damit das Wasser unter dem Ski abgeleitet wird und dieser gleiten kann!
Wenn es allerdings ein "Billigski" ist wird er ohnehin keine großartige Belagsstruktur aufweisen dann ist das wohl wirklich nebensächlich.
Beim Heißwachsen ist mir bei normalen "Kaufhausski" von Freunden und Verwandten schon des öfteren aufgefallen dass der Belag das Wachs gar nicht richtig aufnimmt (im Vergleich zum Grafitbelag meiner Rennski), daher stellt sich die Frage ob es überhaupt was bringt so einen Ski zu wachsen. Das muss dann derjenige beantworten der damit fährt.

Soviel zu meinen Erfahrungen. Aber wie gesagt gerade bei hochwertigen Skiern lohnt es sich auf jeden Fall. Und es ist echt keine große Kunst. Spezielles Bügeleisen solltest du aber schon haben. Es ist Kantenschleifen selber auch keine große Kunst wenn du das richtige Werkzeug dazu hast und ein bißchen Erfahrung. Man lernt auch sehr viel dabei! Du mußt dich nur drüberdrauen, vielleicht einmal an einem alten Ski üben und dann einfach los. Vielleicht kennst du jemanden der dir das mal zeigen kann und ein paar Tips geben kann.

Viel Spaß!

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4784
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von TOM_NRW » 28.11.2012 23:19

moni.ski hat geschrieben: Beim Händlerservice wird der Ski ja nur über die "Wachsmaschine" gezogen, das kann man mit Heißwachsen in keinster Weise vergleichen.
Dann hast du wohl einfach den falschen Händler aufgesucht. Auch dort gibt es noch Anbieter, die die Ski von Hand wachsen, abziehen und ausbürsten.
moni.ski hat geschrieben:Wenn es allerdings ein "Billigski" ist wird er ohnehin keine großartige Belagsstruktur aufweisen dann ist das wohl wirklich nebensächlich.
Die Belagstruktur entsteht erst beim Schleifen des Belags. Bei der Verarbeitung ist der Belag nämlich komplett glatt, sprich, er weist keine Struktur auf. Ski werden vor Auslieferung "eingeschliffen". Wie aufwendig und genau dieser Prozess ausgeführt wird, hängt sicherlich auch vom späteren VK ab. Die Wiederherstellen einer gleichmässigen Belagstruktur sollte man von Zeit zu Zeit immer machen (egal welcher Ski) und das geht nicht von Hand.

moni.ski hat geschrieben:Beim Heißwachsen ist mir bei normalen "Kaufhausski" von Freunden und Verwandten schon des öfteren aufgefallen dass der Belag das Wachs gar nicht richtig aufnimmt (im Vergleich zum Grafitbelag meiner Rennski), daher stellt sich die Frage ob es überhaupt was bringt so einen Ski zu wachsen. Das muss dann derjenige beantworten der damit fährt.
Sicherlich nehmen hochwertigere Beläge besser das Wachs auf, das ist unbestritten. Ohne Wachs wird das von Dir mit "Kaufhausski" beschriebene günstige Modell jedoch auch nicht vernünftig fahren.
moni.ski hat geschrieben:. Spezielles Bügeleisen solltest du aber schon haben.
Ein altes Bügeleisen ohne Dampffunktion tuts genauso. Man muss nur ein wenig auf die Temperatur achten. Faustformel: Der Wachs sollte schön fliessen und wenn es raucht ist es definitiv zu heiß.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1021
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von saschad74 » 28.11.2012 23:58

TOM_NRW hat geschrieben:Sicherlich nehmen hochwertigere Beläge besser das Wachs auf, das ist unbestritten. Ohne Wachs wird das von Dir mit "Kaufhausski" beschriebene günstige Modell jedoch auch nicht vernünftig fahren.
Wenn er überhaupt noch irgendwie fährt - ich erinnere mich noch sehr gut an meine zweite Skiklassenreise (Ende der 80er), auf der wir damals zur Vorbereitung auf den Parallelschwung das Abrutschen am Berg üben sollten. Hat bei allen prima geklappt, nur bei mir ging nix...unser Sportlehrer kam zu mir und bat mich, 'mal einen Ski anzuheben - darunter klebte eine ca. 10cm dicke Schneeschicht - angeblich war der Ski noch 2 Tage vorher daheim beim Sportgeschäft gewachst worden (waren Ski aus dem Bestand der Schule, und die waren alle zusammen dort zum Service gewesen).
An dem Abend hat mir unser Sportlehrer dann das Wachsen beigebracht und seitdem mache ich das selbst.
TOM_NRW hat geschrieben:Ein altes Bügeleisen ohne Dampffunktion tuts genauso. Man muss nur ein wenig auf die Temperatur achten. Faustformel: Der Wachs sollte schön fliessen und wenn es raucht ist es definitiv zu heiß.
Genau so mache ich das auch.

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von moni.ski » 30.11.2012 08:42

Stimmt Tom_NRW war schon lange nicht mehr beim Händler :-D
Weiß aber wie es in der Skischule mit Skiverleih wo ich lange Zeit meinen Dienst versehen habe zugeht und auch in anderen Skischulen und Geschäften. Die ziehen die Ski die zum Service kommen einfach schnell über die Maschine, weil geht schnell und ist bequem. Wenn du nicht ausdrücklich sagst sie sollen es mit der Hand machen tun sie es leider nicht. Leider wissen das viele Leute nicht dass es diese Option gibt, oder es ist ihnen egal.

Das mit der Struktur mag sein. Ich gebe dir recht dass am Anfang sicher eine oben ist. Die Ski von meinen Bekannten waren wirklich Billigski, da war keine Struktur mehr zu sehen. Hätte wahrscheinlich erneuert werden müssen.
Auch beim Waxen hatte ich eher das Gefühl das Wax saugt sich mehr ins Bügeleisen als in den Belag. Lag sicher am Ski. Deswegen ist es immer schwierig eine pauschale Aussage über so was zu machen, wenn du nicht weißt was für ein Ski das ist.

Trotzdem ist selberwachsen oft die bessere Alternative wenn man mal eine kleine Grundausstattung hat und mal ein bißchen herumprobiert hat und wenn man es auch will und gerne tut. Man lernt jedesmal dazu und kommt auf viele Sachen drauf. Wachse meine Ski selber seit einigen Jahren. Geht nicht anders, wenn du immer einen ordentlich hergerichteten Ski haben willst bei jedem Skitag. Ich muss sagen ich habe dadurch aber schon sehr viel über Ski gelernt, auch vom Kantenschleifen.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4784
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von TOM_NRW » 30.11.2012 20:32

Hi,

sicherlich ist selberwachsen kein Problem, habe das auch viele Jahre regelmässig betrieben. Im neuen Haus habe ich einfach keinen Raum mehr dafür und den Dreck möchte ich auch nicht im Wohnzimmer haben :D

Sicherlich verwenden viele Shops die Wachsmaschinen, wo der heiße Wachs mit eine rotierenden Bürste auf den Belag aufgebracht wird. Bestimmt nicht optimal, aber immer noch besser als das Zeugs, was sich manche Leute als Sprays oder Lotionen am Lift unter die Ski schmieren.

Mir ist es bei diesem Thema wichtig, dass pauschale Aussagen wie "Maschinenservice ist schlechter als von Hand schleifen" oder "selberwachsen" ist besser als der beim Service, so nicht stehenbleiben, da sie nicht stimmen bzw. einfach zu pauschaliert sind.

Warum bin ich da so emotional?

Ich lasse mir seit mehr als 20 Jahren meinen Ski mehrfach pro Jahr beim Skiservice des Vertrauens meine Ski präparieren. Dort wurde auch mein selbst hergestellter Ski eingeschliffen ... Dort bekomme ich genau das was ich buche und bezahle. Die Ski sind immer absolut perfekt und obwohl die Ski auf einer Maschine geschliffen werden, halten die Kanten 20-30 Durchgänge. Was man nicht verlangen kann sind Service von Hand und das ganze bitte für kleines Geld. Handarbeit ist nunmal teurer als die Arbeit einer Maschine.

Wer seinen Ski bei einem Service abgibt ohne zu wissen, wo der Service gemacht wird, auf welchen Maschinen, von welchem Personal ... der ist selber schuld. Ich lass mir die Haare auch nicht für 5 Euro von einer x-beliebigen Person schneiden.

LG Thomas

Benutzeravatar
ulli1
Beiträge: 911
Registriert: 12.03.2006 15:24
Vorname: :-)
Ski: EW Swing - Elan SLX - Brenter Snowbike
Ski-Level: 6
Skitage pro Saison: 10
Wohnort: 54°49'9" N 09º33'5" E kurz v d packeisgrenze

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von ulli1 » 30.11.2012 22:16

TOM_NRW hat geschrieben:... Ich lass mir die Haare auch nicht für 5 Euro von einer x-beliebigen Person schneiden.
.....soll das heissen, das du eitel bist???? [ externes Bild ]
Ulli

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4784
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von TOM_NRW » 30.11.2012 22:35

Yepp, und leider nimmt die Anzahl der Haare ab.

:-?

racecarver
Beiträge: 443
Registriert: 24.08.2010 21:49
Vorname: nardi
Ski: Rossignol Hero FIS SL, Völkl 100eight

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von racecarver » 01.12.2012 09:21

TOM_NRW hat geschrieben:
moni.ski hat geschrieben: Beim Händlerservice wird der Ski ja nur über die "Wachsmaschine" gezogen, das kann man mit Heißwachsen in keinster Weise vergleichen.
Dann hast du wohl einfach den falschen Händler aufgesucht. Auch dort gibt es noch Anbieter, die die Ski von Hand wachsen, abziehen und ausbürsten.
Meiner Ansicht nach reine Preisfrage und natürlich muss man einen manuellen Heisswachs verlangen.

Der Auftrag mit warme rotierende Wachsbürsten ist sicher am weitesten verbreitet und wenn man dies täglich macht sehe ich keine Nachteile gegenüber manuelles Wachsen mit Bügeleisen. Vielerorts kann man auch einen Wachspass kaufen was meistens billiger kommt.
Übrigens um allen noch auf die modernste Wachstechnik aufzuklären: Der Wachs wird mit einem Pinsel oder Rotierbürste aufs belag aufgetragen und anschliessend mit einem beweglichen Infrarotgerät im Belag/Poren injiziert. Etwas besseres/modernes gibt es nicht und diese Technik wird z.T. auch im WC angewendet, vor allem auch im nordischen Bereich.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4784
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von TOM_NRW » 01.12.2012 10:22

Ich habe mehrfach gesehen, dass die rotierenden Bürsten mit Wachs getränkt werden. Dann wird der Wachs in den Belag gebürstet und anschließend direkt überschüssiges Material weggebürstet. Wenn man es alle 2 Tage macht ist das für den Otto-Normalfahrer bestimmt völlig ok.

Die Variante mit der Infrarotgerät macht mein Servicemann nur in Verbindung mit dem Wachsen von Hand. Wachs wird dünn aufgetragen, dann per Infrarotwärmelampe aufgeheizt damit er besser einzieht, dann von Hand abgezogen und zuletzt von Hand ausgebürstet. Damit bin ich bisher immer am besten gefahren. Meist hält der Wachs auch bei vielen Pistenkilometern mindestens 4-6 Tage.

LG Thomas

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Ski Pflege / selbstwachsen oder Skiservice

Beitrag von moni.ski » 03.12.2012 07:48

Mit Infrarot Wachsen ist eine super Sache nur die Maschinen dafür sind ziemlich teuer und ich weiß nicht wieviele Sportgeschäfter so was schon stehen haben.

Wenn man das Wachsen mit den rotierenden Bürsten regelmäßig macht kann sein dass man ein gutes Ergebnis bekommt, aber die Leute die ich kennen rennen nicht mit ihrem Ski nach jedem 2. Tag zum Skiservice, sondern eher 1 mal im Jahr :-D Gut selber schuld!!

Aber ich finds immer gut wenn jemand sagt er möchte selber wachsen

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag