Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Spezifisches rund um Kinderski und Skiurlaub mit Kindern.
Fragen zu SkiSCHULEN für Kinder siehe separates Forum SKISCHULEN
mettbrötchen
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2016 15:58
Vorname: Pablo
Ski: Völkel racetiger rc

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von mettbrötchen » 28.01.2019 11:17

beate hat geschrieben:
24.01.2019 09:14
Ich bin entschiedener Gegner jeglicher „Haltung/Gewichtsverlagerungsschulung“
Total vertane Zeit in meinen Augen.
Egal ob im Kinder oder Erwachsenenbereich.
Was ist dann dein Hauptaugenmerk im Skiuntericht?
Gerade bei Erwachsenenbereich hat das vorallem bei sich unsicher fühlenden Gästen den durchbruch bzgl Stabilität und Sicherheit gebracht.

Demhingegen bin ich kein großer Freund des Fliegers, so wird er doch selbst nach mehrfachem erklären und vorfahren doch von min 50% immer noch falsch umgestzt.



Fazit: Auch im Lehrwesen gibt es viele unterschiedliche Angangsweisen für Skiunterricht. So hat der eine Lehrer mit Übung X, der andere mit Übung Y bessere Erfahrungen gemacht.
Wobei sich halt der Unterricht auch von Gruppe zu Gruppe beim selben Lehrer deutlich unterscheiden kann.

schnederpelz
Beiträge: 55
Registriert: 23.02.2017 21:17
Vorname: Hans

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von schnederpelz » 29.01.2019 19:19

IceShape hat geschrieben:
27.01.2019 16:41
Sie ist jetzt knapp über 4 Jahre alt (August), naja jetzt ist der Urlaub erst einmal rum, eventuell kommt nochmal Winterberg dazu, nächstes Jahr dann mal schauen wie sie sich entwickelt. Vorher würde ich mich aber langsamer rantasten, die ist schon recht lang und teils steil, da tun sich viele schwer.
Das ist noch jung, kanns als selber Späteinsteiger schlecht einschätzen :-D
Mit meinen eigenen würde ich schauen, dass auf einer anderen Piste sichtbar wird, dass die Voraussetzungen da sind, und es danach entscheiden.

Bin natürlich voll auf Seiten deiner Tochter, wenn die so einen schönen Willen hat :wink:

Tellerlift
Beiträge: 11
Registriert: 29.10.2020 10:39
Vorname: Stefanie
Ski: Fischer RC4
Skitage pro Saison: 14

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von Tellerlift » 29.10.2020 11:55

Ob Flieger oder Hände auf Knie ... ich denke, das Problem ist auch, dass halt eine Variante für alle angewendet wird und es trifft halt nicht auf jeden zu.

Mein Sohn sass auch immer so weit hinten beim Skifahren. Wenn es dann schief ging, ist er volle Kanone den Hang hintunter. Man sollte halt vorne sein, da man da besser bremsen kann. Meine Tochter ist der totale Balance-Typ. Die konnte total viel mit dem "Flieger" anfangen und umsetzten. Mein Sohn gar nicht. Es ist und bleibt schwierig.

Ich bin auch voll dabei, lieber Skikurs als Eltern die Skilehrer spielen müssen. So einen haben wir leider auch in der Familie.

Ich muss hier auch outen, dass wir die Kinder auch deshalb in der Skischule hatten, damit wir Eltern auch ein bisschen alleine fahren könnten. Am Vormittag Kinder in der Skischule und Eltern alleine am Fahren. Am Nachmittag alle zusammen. Das hat gut geklappt

Benutzeravatar
Stefan oder Erwin
Beiträge: 291
Registriert: 11.12.2004 23:10
Vorname: Stefan
Ski: 2 Stück
Ski-Level: 60
Skitage pro Saison: 24
Wohnort: Hamburg

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von Stefan oder Erwin » 29.10.2020 16:08

Du hast schon gecheckt, dass du auch einen 3 Jahre alten Post antwortest?
LG
Stefan

Skifan1
Beiträge: 11
Registriert: 05.11.2020 12:13
Vorname: Benjamin

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von Skifan1 » 12.11.2020 19:47

Hallo,
heute habe ich auch einige alte Beiträge beantwortet, aber meine Antworten mit den neuesten Artikeln und Technologien aktualisiert. Vielleicht hat jemand das gleiche Problem wie dieses von vor drei Jahren. Es ist eine nette Gemeinschaft und alle sind so hilfsbereit. Ich denke also, das ist überhaupt kein Problem.
Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Tag.
LG Benjamin
“A bad day on the slopes beats a good day at work”

skifan98
Beiträge: 11
Registriert: 27.11.2020 09:38
Vorname: Claudi
Ski: alle
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: München

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von skifan98 » 29.11.2020 14:51

Hallo,
ich kann wie die meisten auch Gruppenkurse empfehlen. Ich persönlich habe auch mit einem Gruppenkurs richtig Ski-fahren gelernt. Sie können ja, wenn Sie merken ihr Gruppenkurs bringt Sie nicht weiter, einfach ein Privatlehrer im nachhinein noch buchen. Das wäre jetzt meine Idee.
Immer gute Fahrt.
Gruß Claudi

skifahrer9090
Beiträge: 16
Registriert: 30.11.2020 10:50
Vorname: Wissy
Ski: Atomic
Skitage pro Saison: 70

Re: Privatlehrer oder Gruppenkurs?

Beitrag von skifahrer9090 » 01.12.2020 12:59

Im Gegenteil, ich wähle lieber Einzelunterricht. Ich bin zum Beispiel im Einzelunterricht immer besser dran, und zu meiner Zeit fand meine Liebe zum alpinen Skilauf gerade durch das persönliche Üben mit meinem Skilehrer, da er auf jedes kleine Detail achtete und alle Fragen beantwortete.

lg

Antworten