Giebt es eigentlich noch unter euch "Heckeinstieg"

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
carlgustav_1
Beiträge: 1368
Registriert: 30.11.2005 10:20
Vorname: Martin
Ski: Elan race SL 160, Scott Aztec 175
Wohnort: Der Pott kocht :-)

Beitrag von carlgustav_1 » 14.12.2006 21:38

skimops hat geschrieben: Der SX91 heißt deshalb 91, weil er im Jahre 1991 auf den Markt gekommen ist. .
lieber skimops, ich hoffe der rest deiner argumentation ist nicht ganz so offensichtlicher blödsinn wie diese aussage.

die nummerierungen der salomon skistiefel (sx60,61, sx70, sx80 etc) hatten nicht das geringste mit dem jahr des markteintritts zu tun.

träum weiter von deinen heckeinsteigern.

gruß martin
krypton rulez!

Benutzeravatar
Hosky
Beiträge: 860
Registriert: 19.12.2005 22:20
Vorname: Ja, hab ich ;-)
Ski: Diverse...
Wohnort: Rhein-Neckar-Gebiet

Beitrag von Hosky » 14.12.2006 22:00

skimops hat geschrieben:Der SX91 heißt deshalb 91, weil er im Jahre 1991 auf den Markt gekommen ist.
Meinen SX91 eq. hatte ich so ca. von 87-92 Muss wohl ein früher Prototyp gewesen sein :wink:

Benutzeravatar
carlgustav_1
Beiträge: 1368
Registriert: 30.11.2005 10:20
Vorname: Martin
Ski: Elan race SL 160, Scott Aztec 175
Wohnort: Der Pott kocht :-)

Beitrag von carlgustav_1 » 14.12.2006 22:09

Hosky hat geschrieben:
skimops hat geschrieben:Der SX91 heißt deshalb 91, weil er im Jahre 1991 auf den Markt gekommen ist.
Meinen SX91 eq. hatte ich so ca. von 87-92 Muss wohl ein früher Prototyp gewesen sein :wink:
...oder du warst mal wieder deiner zeit voraus :D

unbestritten, dass das ein spitzenschuh war zu seiner zeit.

greetz, martin
krypton rulez!

oenologe78
Beiträge: 1370
Registriert: 23.11.2004 18:51
Vorname: Reiner
Ski: Völkl_Katana 191
Wohnort: Neustadt/Weinstrasse
Kontaktdaten:

Beitrag von oenologe78 » 15.12.2006 07:22

Auch ich bin bis vor 2 Jahren einen Heckeinsteiger von Salomon gefahren. Ich war eigentlich ganz zufrieden mit dem Schuh, bei mir hat er anscheinend funktioniert und fahrbar war er allemal (ich trau es mich hier kaum zu schreiben) und gepasst hat er super. Nach ca 10 Jahren war der Schuh dann aber doch ganz schön ausgeleihert, jetzt hab ich einen Salomon Schnallenschuh. Mit dem Schnallenschu fährt sichs schon etwas sportlicher, aber so schlecht war mein Heckeinsteiger nicht!
Gruß Reiner

urs
Beiträge: 2183
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von urs » 15.12.2006 08:22

klar kann man mit heckeinsteigern fahren. ich hatte auch bis 92 den sx91, für die damalige zeit sicher ein guter schuh. meine frau fuhr bis vor ein paar jahren einen semi-heckeinsteiger von nordica. martina hatte bei ihr zu recht bemängelt, dass sie kaum eine chance hatte, zentriert über dem ski zu stehen mit genügend flexibilität im fussgelenk.

wenn ich sehe, wie hart viele den schaft ihrer skischuhe zuknallen, dann verwundert es nicht, dass sie kaum einen unterschied zu heckeinsteigern bemerken. ein enger schaft vermittelt eine scheinsicherheit. fährt man aber mal mit offenen schnallen, so merkt man erst den gewaltigen unterschied und das potential, welches das spiel mit dem fussgelenk bietet.

gruss urs

oenologe78
Beiträge: 1370
Registriert: 23.11.2004 18:51
Vorname: Reiner
Ski: Völkl_Katana 191
Wohnort: Neustadt/Weinstrasse
Kontaktdaten:

Beitrag von oenologe78 » 15.12.2006 09:46

Der Schft an meinen Heckeinsteigern war gar nicht so hart. Man konnte da am Schaft unten den Flex mit so schiebern einstellen.
Gruß Reiner

Benutzeravatar
Hosky
Beiträge: 860
Registriert: 19.12.2005 22:20
Vorname: Ja, hab ich ;-)
Ski: Diverse...
Wohnort: Rhein-Neckar-Gebiet

Beitrag von Hosky » 15.12.2006 10:46

Aus meiner Sicht war der Nachteil nicht der Flex. Hatte auch den SX91, und mit dem Schieber konne man den von Butterweich (weicher als jeder mit bekannte Fronteinsteiger) bis völlig starr einstellen - diesbezüglich sogar besser als jeder mir bekannte Schallenschuh.

Das Problem fand ich eher, daß man kein so rechtes Gefühl für die Kante entwickeln konnte. Alles war irgendwie indirekter, die Fußsohle als Sensor viel schlechter einsetzbar :roll:

skimops

carlgustav_1 -

Beitrag von skimops » 15.12.2006 16:42

Es gibt kaum einen Beitrag bei Carving-ski.de, bei dem das Kerlchem aus dem Pott nicht seine unqualifizierten Kommentare abgibt. Von Nichts eine Ahnung haben, aber alles erklären können. In diesem Sinne, leg dich wieder hin.

Benutzeravatar
carlgustav_1
Beiträge: 1368
Registriert: 30.11.2005 10:20
Vorname: Martin
Ski: Elan race SL 160, Scott Aztec 175
Wohnort: Der Pott kocht :-)

Re: carlgustav_1 -

Beitrag von carlgustav_1 » 15.12.2006 22:55

skimops hat geschrieben:Es gibt kaum einen Beitrag bei Carving-ski.de, bei dem das Kerlchem aus dem Pott nicht seine unqualifizierten Kommentare abgibt. Von Nichts eine Ahnung haben, aber alles erklären können. In diesem Sinne, leg dich wieder hin.
lieber, "höflicher" skimops, ist dir aufgefallen, dass hosky meine sachliche aussage bestätigt hat? würdest du ihn dann bitte der gerechtigkeithalber AUCH anpöbeln? wie würdelos, armselig, agressiv und unverschämt kann man eigentlich sein, wenn die sachargumente ausgehen??? kinderstube komplette fehlanzeige???

kopfschüttelnd,
martin
krypton rulez!

Benutzeravatar
nicola
Beiträge: 3098
Registriert: 07.06.2001 02:00
Vorname: nicola
Ski: edelwiser
Ski-Level: 007
Wohnort: Wien - 48° 23' 95'' N - 16° 38' 41'' E
Kontaktdaten:

Re: Giebt es eigentlich noch unter euch "Heckeinstieg&a

Beitrag von nicola » 15.12.2006 23:09

Henner hat geschrieben:Hallo zusammen,
sagt mal, gibt es unter Euch eigentlich noch Skifahrer die Heckeinsteiger benutzén und oder Favorisieren?
Oder ist diese Ära eigentlich gänzlich abzuhagen?
ja, ausser unter entwicklern, gell hosky - übrigens hagen heist bei "uns :D " tirolern soviel wie "jetzt kommt material ins haus"
nicola

Kunstpiste.com - Das Skimagazin mit Kurvengeist

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag