Doppelte Größen - Einlagesohle

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
vaustria
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2023 11:43
Vorname: Va
Skitage pro Saison: 14

Doppelte Größen - Einlagesohle

Beitrag von vaustria » 23.02.2023 12:26

Hallo!

Ich habe mir dieses Jahr zum ersten Mal eigene Skischuhe gekauft, davor habe ich sie immer ausgeliehen. Ich habe die Skischuhe online bestellt, da die lokalen Sportgeschäfte leider meine Größe oder die gewünschte Flex nicht lagernd hatten.

Im Onlineshop wurde bei den Skischuhen darauf hingewiesen, dass die Schuhe in "doppelter Größe" verkauft werden und mit den mitgelieferten Einlagesohlen eine Größenvariation um eine halbe Nummer ermöglicht wird (siehe Dateianhang).

Als ich die Skischuhe erhalten habe waren keine zusätzlichen Einlagesohlen dabei. Im Skischuh selbst gibt es zwar dünne Einlagen die man mit etwas Aufwand herausnehmen kann, aber ohne diese schaut der Schuh Innen etwas "roh" aus (siehe Dateianhang). Sind das die Einlagesohlen, die die Größenvariation ermöglichen sollen? Ich kann es mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, da die Schuhe ohne diese Sohle gleich viel unbequemer sind. Wenn nicht, wie kann man sich diese dann ungefähr vorstellen?

Nachdem ich hier im Forum auch schon öfter gelesen habe, dass einige Einlagesohlen gekauft haben, plane ich auch welche zu kaufen. Bekommt man diese im lokalen Sportgeschäft?

Vielen Dank schon einmal im Voraus! :)
Dateianhänge
einlage.jpeg
Einlage im Schuh
innenschuh.jpeg
Skischuhe ohne Einlage
a2 - Kopie (2).JPG
Beschreibung im Onlineshop

wolkeski
Beiträge: 58
Registriert: 13.02.2020 11:06
Vorname: Wolfgang
Ski: Völkl Mantra, Rossi Hero MT, Atomic D2 Race SL,...

Re: Doppelte Größen - Einlagesohle

Beitrag von wolkeski » 23.02.2023 16:18

Hallo,

ich kenne es so, dass neben der Einlegesohle (Dein erstes Bild) noch eine weitere flache Sohle mitgeliefert wird, welche zusätzlich eingebaut werden kann. So etwas kann man auch nachträglich kaufen: z.B. Sidas Volume Reducer oder sich selbst z.B. aus dünnem Kork zuschneiden.
Wenn Du Größe 27 möchtest, verwendest Du den Volume Reducer, wenn Du Größe 27,5 möchtest, lässt Du ihn weg.
Es ist aber nicht vorgesehen ganz ohne Einlegesohle zu fahren.

Darüber hinaus ist es aber ratsam eine angepasste Einlegesohle für Deinen Fuß anfertigen zu lassen und diese dann zu verwenden. Das ist eine gute Investition. Entweder im Vakuumbett angepasst (z.B. Sidas Winter Custom Pro) -möglich in vielen Sportgeschäften mit Skisortiment- oder aus Vollmaterial CNC-gefräst -eher bei spezialisierteren Bootfittern.

Roboter
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBO118,Ranger102FR,SalomonMTNExp95,Bonafide97

Re: Doppelte Größen - Einlagesohle

Beitrag von Roboter » 23.02.2023 16:43

Servus,
Skischuhe werden in Mondopoint (MP) gemessen. 1 MP = 1cm. MP 27,5 entspricht nach dieser Methode einer Fußlänge von - ungefähr - 27,5cm (275mm). Das ist aber eher ein Richtwert - es kann durchaus sein, dass verschiedene Modelle mit gleicher MP-Zahl sich unterschiedlich lang anfühlen.
Bei den allermeisten Marken werden Skischuhe in halben MP-Schritten angeboten, zB 26-26,5; 27-27,5; 28-28,5.
Dabei sind zB 27 und 27,5 exakt gleich groß, sowohl Schale als auch Innenschuh (Ausnahme ist zB Scarpa, da sind 26,5 und 27, 27,5 und 28 etc gleich groß - da gibt es halt bloß eine Verschiebung).
Damit zB der „kleinere“ 27cm-Fuß in die 27,5-Schale/Innenschuh-Kombination passt, gibt es „Volumenreduzierer“ - das ist nix anderes, als eine ca 2-3mm dicke Filzeinlage, die unter der „eigentlichen“ Einlage liegt, oder zwischen Innenschuh und Bootboard (in einem solchen Fall müsstest den Innenschuh rausnehmen, um dazu zu kommen).
Die „eigentliche“ Einlage, die mit dem Schuh ausgeliefert wird, ist nix wert. Das ist nur ein Stück weicher Kunststoffschaum. Schon günstige Einlagen, zB von Bootdoc oder Sidas, sind ein deutliches Upgrade. Du kannst dir aber auch Einlagen zusätzlich anpassen lassen, damit sie den Fuß besser unterstützen. Da gibt es mehrere Methoden, zB Kork oder einen Aufbau mit einer Kunststoffmasse, der zB bei einer Bootdoc-Einlage im Bereich des Gewölbes angebracht wird und stützend wirkt.
Bei der Einlage würde ich echt nicht sparen. Passt die gut, kann das zu einem wesentlich besseren, entspannten und vor allem schmerzfreien Fahrgefühl (zB kein Sohlenbrennen) führen.
LG R

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag