Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von gebi1 » 22.02.2023 17:22

Schuhe von der Stange reichen. Allenfalls kann ein Schäumen in betracht gezogen werden. Um anständig Ski fahren zu können, muss die Schale möglichst schmal und kurz sein. 98er Leisten finde ich schon fast zu breit. Eigentlich kommen sowieso nur Raceschuhe in betracht, es muss ja nicht gerade ein Rennschuh mit 92er Leisten sein, wobei sich die halt extrem gut bearbeiten lassen. Das Wichtigste bei den Skischuhen, du brauchst einen Fitter, dem du zu 100% vertraust, dann zaubert er dir aus dem Stangenschuh einen Massschuh.

Strolz? Kann ich nichts damit anfangen, mein Vater hatte zwei davon, er war begeistert, ich hätte in den Dingern nicht fahren wollen. Mein Bootfitter macht das um Welten besser. Die Sohle, die er mir gebaut hat, ist der Hammer, dazu hat er mir die Schale auf den Punkt angepasst. Allerdings habe ich auch keine Problemfüsse.

Tobeman
Beiträge: 5
Registriert: 20.02.2023 20:05
Vorname: Zobias
Ski: Fische me The Curv
Skitage pro Saison: 25

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von Tobeman » 23.02.2023 17:31

Hat denn niemand hier einen Aqua Novo und ist total begeistert oder hat ihn, weil er doof war zurück gegeben?

Einen Schuh von der Stange kenne ich und weiss auch wie Bootfitting funktioniert. Geschäumt hatte ich noch nicht, aber so richtige Infos dazu habe ich in Euren Ausführungen auch nicht bekommen.

Wenn ich einen geschäumten Innenschuh nehme, dann sollte dieser - vorausgesetzt mein Bootfitter kann sein Handwerk - 100% sitzen und die maximale Stabilität bieten - besser als jeder angepasster Innenschuh. Dass ggf. die Schale entsprechend mit angepasst werden muss is eh klar. Hat dazu jemand weitere Infos/ Erfahrungen?

So wie ich das sehe scheint Schaum - entgegen der Meinung meines Kumpels - doch nicht das non plus ultra zu sein, sonst wären hier mehr Schaumfans…

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1087
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von saschad74 » 23.02.2023 17:45

Ich bin, was die Passung angeht, durchaus ein Fan von Schaumschuhen. Wovon ich kein Fan bin, ist die Ausführung, die Strolz da bislang praktiziert hat, nämlich eine Schale mit viel Platz für den Schaumschuh, damit man nicht viel (falls überhaupt) etwas an der Schale machen muss, das führt nämlich m.E. eben dazu, dass da sehr viel Schaum zwischen Schale und Fuß die Lücken füllen muss. Passform und Fahrgefühl waren bei mir direkt nach dem Schäumen sehr gut (verglichen mit dem, was ich vorher so kannte, und das war nicht allzuviel). Allerdings hat der Schuh dann auch (vergleichsweise) schnell nachgelassen, m.E. eben wegen des dicken Schaums. (Wobei "vergleichsweise schnell" halt jetzt bei mir so ab dem 60. Skitag meint. Das sind aber bei mir weniger als 2 Saisons. Die dritte Saison "ging dann noch halbwegs" und danach begannen Schmerzen. Ich persönlich erwarte aber eigentlich von einem Schuh der oberen Preisklasse, dass ich da nicht alle 3 Jahre einen neuen kaufen muss oder zumindest einen neuen Innenschuh schäumen lassen.)

Wenn die jetzt mehr oder weniger "normale" Tecnica Schalen hernehmen bei Strolz, dann sollte sich zumindest dieser Nachteil recht deutlich reduzieren.

Und der Ablaufplan, der bei Strolz auf der Seite zu lesen ist, sieht ja auch standardmäßig vor, dass nach dem ersten Termin zunächst die Schale passend bearbeitet wird. Das war bei meinen Strolz seinerzeit nicht der Fall, da gab es eine Schale "von der Stange", die Einlegesohle wurde passend angefertigt und dann ging es direkt ans Schäumen.

Insofern wäre ich milde optimistisch bzgl. einer Verbesserung bei Strolz.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von gebi1 » 23.02.2023 17:51

Ich habe mir die Website von Aqua Novo angeschaut und muss sagen, dieses Experiment würde ich nie machen. Mein Bootfitter hat früher für Atomic gearbeitet und die Skischuhe für diverse Athleten "gemacht". Ausgangspunkt war immer ein handelsüblicher Schuh, der auf die Bedürfnisse und Wünsche der Athleten angepasst wurde. Zentral ist die Sohle, die natürlich auf Mass gebaut ist und da unterstützt wie es der Athlet braucht, damit werden auch Fehlstellungen ausgeglichen. Einige WC Fahrer verwenden geschäumte Schuhe, andere nicht. Die Bearbeitung der Schale ist eine Wissenschaft für sich. Das dicke PU Material der Raceschuhe lässt sich sehr gut abtragen und gegebenenfalls dehnen. Oft sind moderne Skischuhe nicht mehr aus PU, sondern aus Grilamid oder einem Materialmix. Aber nur PU macht für Pistenfahrer Sinn, weil es Schläge viel besser absorbiert und du die Bewegungen des Fusses viel besser spürst.

Nun bietet er diesen Service auch Hobbyfahrer an. Meine Schale ist komplett auf den Fuss angepasst. Da ich mir beim Fussball eine schwere Verletzung zugezogen habe, musste ich den einen Schuh nochmals nachbearbeiten lassen, damit ich schmerzfrei fahren kann. Ich verwende den dazugehörigen Liner. Das Prunkstück ist die Masssohle, die mir einen perfekten Stand ermöglicht und dafür sorgt, dass die Füsse entspannt bleiben.

Auf diesem Hintergrund halte ich sowas wie Aqua Novo für reines Marketing.

Tobeman
Beiträge: 5
Registriert: 20.02.2023 20:05
Vorname: Zobias
Ski: Fische me The Curv
Skitage pro Saison: 25

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von Tobeman » 23.02.2023 21:04

Ich habe bei meinem Schuh ebenfalls eine angepasste Sole und das war ein Meilenstein. Ich benötige eigentlich so gut wie kein Bootfitting - habe irgendwie einen „Standardfuß“. Ich war nur getriggert von der Aussage, dass ein Schaumschuh nochmal eine Verbesserung in Bezug auf Passform bringt.

Ich war auf Aqua Novo gekommen, weil sie nur Schaum machen. Ich würde dieses Wasserbad zB nicht wollen - empfinde ich als Quatsch. Eine Sohle fertigen sie auch an und sie haben angeblich gute Referenzen. Ich bin fast geneigt es auszuprobieren und wenn es nix taugt die Rückgabemöglichkeit zu nutzen. Ich glaube ich rufe da mal an und informiere mich mal. Leider ist der nächste Händler 3-4 Fahrstunden entfernt.

Vielleicht ziehe ich Strolz nochmal in die Auswahl mit ein. Muss man halt mal an den Arlberg zum Skifahren - ist ja auch nicht so schlecht. Leider geht bei Strolz dann ein Urlaubstag flöten…

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1087
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von saschad74 » 24.02.2023 12:27

Die Frage ist halt, woran (und wann) willst Du merken, dass es "nichts taugt"? Ich habe mir das Erklärvideo auf deren Homepage angeschaut und sehe nicht, dass die Schale irgendwie auf den Fuß angepasst wird vor dem Schäumen. Auch sehen mir die Schalen subjektiv etwas großvolumig aus, was meinen Eindruck verstärkt, dass die bei Aqua Novo grundsätzlich dasselbe machen wie Strolz früher mit den alten Schalen. Sprich: es könnte darauf hinauslaufen, dass auch da zuviel Schaum zwischen Schale und Fuß die Lücken füllen muss und daher langfristig die Haltbarkeit leidet. Und ob Du den Schuh dann nach 2 Saisons noch zurückgeben kannst, wenn er weich geworden ist? Ich bezweifle das...

Das Wasserbad dient nach meinem Verständnis einzig und allein dazu, die beim Aushärten des 2K Schaums entstehende Reaktionswärme schneller abzuführen. Das ist ein Komfortgewinn für den Kunden, bei herkömmlichen Schaumprozessen wird es für einige Minuten arg warm/heiß am Fuß, empfindlichere Naturen können da ggf. Probleme bekommen.

Ich will Dir da nicht reinreden, mach es ruhig, wenn Du meinst. Aber es spricht aus meiner Sicht weniger für Aqua Novo als für Strolz/Tecnica, wenn man denn geschäumte Schuhe haben möchte.

bibobutcher
Beiträge: 519
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: , Atom. Red. D2sl, Blizard Rustler9
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von bibobutcher » 25.02.2023 17:45

Hallo Tobeman

Strolz bekommst du nicht nur am Arlberg.

Ich fahre seit 15jahren einen Strolz.Er war damals meine Rettung, sonst würde ich nicht mehr skifahren.

Habe echte Problemfüße und nur Strolz konnte man darauf anpassen.

Heute haben aber auch viele andere Firmen diese Möglichkeiten und ganz wichtig ist ein guter Bootfitter.

Wie Sascha schon schrieb, Strolz sind etwas unförmig und nach so langer Zeit gibt der Schaum auch etwas nach, aber morgens fahre ich immer die ersten 2-3 Abfahrten mit offenen Schnallen, so stabil sitzen sie.

Ist übrigens immer noch der 1. geschäumte Innenschuh, ich baue sie aber auch nach jeder Reise auseinander und glaube dass der Innenschuh dadurch wieder an Volumen zunimmt.

Bin jetzt geschätzt bei 300 Skitagen.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1087
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von saschad74 » 25.02.2023 18:23

bibobutcher hat geschrieben:
25.02.2023 17:45
Bin jetzt geschätzt bei 300 Skitagen.
Darf ich ganz unhöflich fragen, wie schwer Du bist? Wenn die bei mir so lange halten würden, hätte ich nie nach einer Alternative gesucht...

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von gebi1 » 25.02.2023 19:00

300 Skitage? Das sind für einen Vielfahrer ca. 10 Jahre. Mein Vater fuhr seine Strolz auch so lange. Allerdings gondelte er in seinen letzten Jahren als aktiver Skifahrer nur noch runter. Zudem musste er die Schnallen teilweise 2x ersetzen.

Bei mir halten die Schuhe max. 4 Saisons. Dann lassen sie spürbar nach.

bibobutcher
Beiträge: 519
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: , Atom. Red. D2sl, Blizard Rustler9
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Erfahrungen: Aqua Novo Boot / Schaumschuh Pro/Contra

Beitrag von bibobutcher » 27.02.2023 11:23

saschad74 hat geschrieben:
25.02.2023 18:23
bibobutcher hat geschrieben:
25.02.2023 17:45
Bin jetzt geschätzt bei 300 Skitagen.
Darf ich ganz unhöflich fragen, wie schwer Du bist? Wenn die bei mir so lange halten würden, hätte ich nie nach einer Alternative gesucht...

Gruß, Sascha
Jahrelang 85kg,aber seit einiger Zeit mit aufsteigender Tendenz :oops: (bei 1,83m)

Die Innenschuhe werden nach der Saison dick mit Lederfett balsamiert und die Schale und Schnallen bekommen eine Schicht wd40.
Und wie schon oben beschrieben baue ich sie regelmäßig auseinander.
Bin der Meinung ,der Innenschuh baut dann immer wieder Volumen auf.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag