Skischuherfahrungen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2050
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von NeusserGletscher » 14.11.2021 11:57

Danke für die Info. Welches Modell fährst Du? Wie bist Du bei der Auswahl der Größe vorgegangen?
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Roboter
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von Roboter » 14.11.2021 19:56

Hi, zu dem Zeitpunkt, zu dem ich bestellt habe, gab es im EU-Shop nur zwei Modelle, uzw den Worldcup Sidewinder und den Freeride Sidewinder. Nach der damaligen Erklärung bestand der einzige Unterschied (außer den Farben rot bzw grün) in der Menge der Füllmasse (ist so eine Korkmasse), die sich im jeweiligen Modell befindet. Im Worldcup ist weniger Füllmasse, im Freeride mehr.
Da ich relativ normale Füße und Waden habe und auch meine Schale nicht zu weit war und ich keinen „Leerraum“ auffüllen musste, habe ich - entsprechend der Empfehlung auf ZipFit - den Worldcup mit weniger Füllmasse genommen. Ich habe noch „Ersatzfüllmaterial-Tubes“ mit bestellt, weil die damals gerade sehr günstig waren. Bin mir aber nicht sicher, ob ich die jemals brauchen werde.
Da meine Füße relativ genau 27,5 cm sind und ich eine 27,5 MP-Schale habe, habe ich auch die Liner in 27,5 MP genommen. Das passt bei mir problemlos. Damit die Liner gut sitzen und die Schale mit den Linern gut zu schließen ist, habe ich auch die Temperaturanpassung gemacht.
LG R

Roboter
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von Roboter » 14.11.2021 21:13

Eine kleine Anmerkung noch zu Einlagen: Die ZipFit kommen ohne. Hab bis jetzt Currex-Einlagen verwendet. War jetzt am Wochenende mit Family am Kitzsteinhorn und hab mir - durch das Post von Gebi motiviert - in Kaprun doch angepasste Einlagen machen lassen. Hätte mir nicht gedacht, dass die Steigerung in puncto Passgenauigkeit und „Fußkomfort“ (mir fällt kein besserer Ausdruck ein) noch einmal so deutlich ist. Ist es aber, die angepassten Einlagen fühlten sich bei mir schon beim ersten Mal viel besser an (obwohl‘s da ja nach einem - in meiner Altersklasse - bekannten Lied manchmal noch weh tut :D )
LG R

DanielR
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von DanielR » 25.12.2021 14:39

Bin auch am überlegen ob bzw welchen Schnürschuh ich mir kaufen sollte. Was mir beim Zipfit gefällt ist das zusätzliche Gurtband oben. Aktuell fahre ich einen FullTilt Classic mit Intuition Liner mit Zunge.
Hat jemand Erfahrung mit Intuition und ZipFit und kann einer Vergleich ziehen?

Roboter
Beiträge: 50
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von Roboter » 29.12.2021 09:59

Hallo Daniel,
für‘s alpine Fahren verwende ich einen ZipFit, für‘s Touren einen Intuition. Angesichts der verschiedenen Einsatzbereiche ist’s natürlich ein bisschen ein Vergleich Äpfel mit Birnen, aber in einem Forum gehts meiner Meinung nach ja auch immer ein wenig um Kommunikation und Unterhaltung :-D. Darum erlaube ich mir, ein paar Unterschiede meiner Modelle zu beschreiben.
Mein ZipFit besteht vorne aus Neopren. Beim Schaft wurden Leder und Hartkunststoff verarbeitet. Auch im Innenbereich des Schaftes, etwa im Bereich der Knöchel, wurde Leder verwendet. Außen gibts noch so einen Wabenüberzug, der dämpfen soll. Die Anpassung an den Fuß findet über eine Korkmasse statt, die bei Erwärmung formbar wird. Die Schnürung ist supereinfach, da ist so ein Verschluss dran, wie man ihn zB von manchen Laufschuhen kennt, nur robuster. Oben am Schaft befindet noch, als nette Dreingabe, eine Art Powerstrap, der vor allem für Kompaktheit sorgt. Soweit für mich einschätzbar, ist das Ding für die Ewigkeit gemacht. Du kannst den Anpassungsvorgang beliebig oft wiederholen und den Liner (mit oder ohne Anpassung) in so ziemlich jede neue Schale mitnehmen (bei mir zB von Head Raptor 140 zu Lange RS130). Bei mir war es so, dass sich durch die Wärmeanpassung (habe ich selbst im Backrohr gemacht - spreche dafür natürlich keine allgemeine Empfehlung aus) jeweils die Schale an den Liner und der Liner an meinen Fuß angepasst hat. Davor war es nicht ganz einfach, die Schnallen geschlossen zu bekommen. Lediglich die „Dämpfungs-Wabenfolie“ ist bei mir im Fersenbereich durch das Ein- und Aussteigen mit dem angezogenen Liner etwas aufgekratzt, aber das ist für mich überhaupt nicht wahrnehmbar (für regelmäßig Silikonspray bin ich zu faul; ich glaub, diese Wabenfolie ist überhaupt so ein bisserl Kosmetik für das Hartplastik unterhalb).
Das Tragegefühl ist für mich grandios - überhaupt seit den Maßeinlagen. Toller Halt, kein Scheuern, keine Schmerzen und keine kalten Füße.
Der Intuition ist (als Touren-Liner wenig verwunderlich) schön leicht, ebenfalls sehr kompakt und angenehm in der Passform und schön warm. Er ist halt - durch den „Hauptbaustoff“ „Schaum“ - im „Aufbau“ komplett anders. Wenn ich eine Prognose wagen müsste, glaube ich, dass der ZipFit bei entsprechend häufiger Benützung länger hält als der Intuition. Der ZipFit wirkt superrobust und die jederzeitige Wiederholbarkeit der Anpassung ist schon auch nicht schlecht. Für Touren wäre er mir aber „zu viel“ Substanz. Das Tragegefühl ist für mich bei beiden sehr gut.
LG R

DanielR
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Skischuherfahrungen

Beitrag von DanielR » 29.12.2021 10:36

Danke für deine Antwort. Das mit der wiederholbaren Anpassbarkeit mit Kork klingt gut. Ich warte gerade noch auf den Vorschlag von ZipFit bezüglich des Modells.

Antworten