Ratlos nach Beratungen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2069
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von NeusserGletscher » 06.02.2020 19:40

Die Alpenstille bietet Zungen zum Tauschen in verschiedenen Dicken an. Vielleicht kann man damit etwas machen.

Ansonsten würde ich die Höhe am Spann mit Sohle aber ohne Innenschuh kontrollieren. Leider sind Innenschuhe im Consumer-Bereich oft so dick gepolstert, dass die Anprobe im Laden so sinnvoll ist wie eine Probefahrt im Stand in der Ausstellung des Autohauses.
ingo#31 hat geschrieben:
06.02.2020 12:08
Ich habe ein ähnliches Problem, relativ hohen Spann bei normalen aber knochigen Füssen.
Allgemein scheint es so zu sein, dass die Boots aus der Atomic Hawx Ultra Serie genau für diese Fussform gut zu passen scheint.
Ich hatte noch nie einen besseren, festeren mit sehr gutem Fersenhalt und direkteren Schuh, wie den Hawx Ultra 130. Allerdings benutze ich einen Sidas Schäumer, der für mich sehr gut funktioniert und absolut konstant bleibt.
Den aktuellen Hawx hatte ich auch einmal im Laden anprobiert, bevor ich mit dem Salomon S/MAX 130 Carbon zugelegt habe. Der Schuh drückte mir auf den Spann und beim Einsteigen drückte sich ständig die Zunge weg, so dass der Spann unangenehm mit der Schale in Berührung kam. Mit einem Sidas-Liner mag dies anders aussehen.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

waikiki83
Beiträge: 144
Registriert: 01.01.2013 18:12
Vorname: Kirstin
Ski: Head Supershape Magnum, K2 Velocity
Ski-Level: 65
Skitage pro Saison: 35

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von waikiki83 » 07.02.2020 08:59

Ich habe einen geschäumten Innenschuh. Ich hatte das Problem (wenn auch nur auf einer Seite), dass ich "zu viel Druck" auf dem Spann und der verlaufenden Ader hatte, sodass ich dann immer das Gefühl im Fuss verlor oder es kribbelte. Sie haben mir dann die Lasche "ausgefräst". Jetzt drückt ist alles gut.
Von daher kann ich geschäumte Schuhe nur empfehlen, ich kann mir nicht mehr vorstellen auf einen "normalen" Schuh zu wechseln

Solvant
Beiträge: 4
Registriert: 05.02.2020 17:19
Vorname: Dennis
Skitage pro Saison: 10

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von Solvant » 07.02.2020 20:16

Ich war heute aus Fatalismus bei Intersport. Habe dort einen Hawx Prime 120s anprobiert, dieser hatte zunächst wieder das Problem mit dem Spann. Der Verkäufer hat den Skischuh erwärmt und mir einen "Abstandsvergrößerer" auf den Fuß geklebt, was das Problem nach 10 min beseitigte. Kurz gesagt ich habe ihn gekauft. Vielen Dank für den Tipp mit der Hawx Reihe, wenn gleich es nicht der Ultra würde, weil er zu schmal ist.
Allerdings sah ich erst gerade, dass der eine Gripwalk Sohle hat. Ist das problematisch? Ich leihe mir immer Ski vor Ort und habe nun die Sorge, dass ich nicht so leicht Leih-Ski finde mit passender Bindung. Wie sind damit eure Erfahrungen.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1891
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli Laser SC, Fischer Ranger FR 102

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von gebi1 » 07.02.2020 21:15

Der Hawx Prime 120 S hat eine Alpin Norm ISO 5355 Sohle und keine GripWalk Sohle. Die findet sich bei Atomic nur an den Hawx Ultra XTD Modellen.
Zuletzt geändert von gebi1 am 07.02.2020 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1891
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli Laser SC, Fischer Ranger FR 102

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von gebi1 » 07.02.2020 21:24

NeusserGletscher hat geschrieben:
06.02.2020 19:40
Den aktuellen Hawx hatte ich auch einmal im Laden anprobiert, bevor ich mit dem Salomon S/MAX 130 Carbon zugelegt habe. Der Schuh drückte mir auf den Spann und beim Einsteigen drückte sich ständig die Zunge weg, so dass der Spann unangenehm mit der Schale in Berührung kam. Mit einem Sidas-Liner mag dies anders aussehen.
Ich habe den selben Schuh wie Ingo, aber mit dem original Liner. Null Problem beim Einstieg. Ich wärme allerdings meine Schuhe vor dem Anziehen immer in einer Heiztasche auf. Zudem trockne ich Schale, Liner und Innensohle nach dem Fahren separat, damit die Schuhe am nächsten Tag ganz trocken sind.

Als ich den Hawx Ultra 130 gekauft habe, habe ich unter anderem auch den S/Max 130 Carbon probiert. Fazit: Atomic baut für mich die Schuhe mit der besten Passform. Zudem ist der Hawx viel leichter wie vergleichbare Modelle, was ein echter Komfortgewinn ist. Ich denke, dass man das Drücken am Spann weggekriegt hätte.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1208
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Dobermann SLR, Navigator 85ti, Stöckli Laser CX

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von ingo#31 » 07.02.2020 21:36

Das was Peter bemängelt, kann ich ebenfalls bestätigen. Mit dem originalen Liner hatte ich das auch, aber daran hätte man sich gewöhnen können.
Mir war der Atomic Liner insgesamt zu wenig fest. Das war der Grund für den Sidas Schäumer, den ich allerdings mit einer Dalbello Comp Zunge benutze. Die originale Sidas Zunge war so gar nicht meins...
Egal wie, jeder muss SEINEN Skischuh, bzw das Fitting/ Kombination dafür finden.

@ Solvant

Das Sohlensystem am Hawx kannst du auf jeder Alpinbindung nutzen, alles gut. Und Glückwunsch zu deinen neuen - hoffentlich passenden - Schuhen.
Viel Spass damit.

Solvant
Beiträge: 4
Registriert: 05.02.2020 17:19
Vorname: Dennis
Skitage pro Saison: 10

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von Solvant » 07.02.2020 23:01

Ich war verwirrt durch die Angabe auf der Atomic-Seite, denn dort war das GRIP Walk Logo angegeben.
Ich werde jetzt in der Skihalle den Schuh ein paar Mal fahren. Wenn es da schon Probleme gibt investiere ich noch in einen geschäumte Innenschuh.

Vielen lieben Dank für die Informationen und Hilfe von euch.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2069
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Ratlos nach Beratungen

Beitrag von NeusserGletscher » 08.02.2020 07:20

Solvant hat geschrieben:
07.02.2020 23:01
Ich werde jetzt in der Skihalle den Schuh ein paar Mal fahren.
Wirklich testen kannst Du die Schuhe nur draußen. In der Skihalle schaffst Du maximal 12 Abfahrten a 230 Meter pro Stunde im seichten Gelände. In den Bergen kommst Du je nach Lift auf die vierfache Strecke, ein vielfaches an Höhenmetern und hast auch noch ein abwechslungsreiches Gelände, in dem Du Dich mehr bewegen musst. Ich habe einige Male versucht, Schuhe in der Halle einzufahren und musste dann in den Bergen feststellen, dass es nicht funktioniert. Investiere besser die Zeit in einen Trip ins Sauerland, da liegt derzeit mal wieder Schnee.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten