Grip Walk nachrüsten?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3533
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von extremecarver » 16.01.2020 21:49

Im Frühling hat es schon teils echtes Eis abseits der Pisten - aber Grip Walk ist dann keinen Deut besser. Teils sind in Skigebieten im Frühjahr Pisten wegen Vereisung Morgens gesperrt (hab das öfters am Kleinen Ötscher gehabt, leider haben sie dann meist den Lift geschlossen wenn ihnen auffiel dass mehr als eine Hand voll Leute pro Stunde auf den gesperrten Pisten fuhren - weil so blankeis mit guten Kanten macht viel Spaß - aber klar ist - bei Sturz reichen dann auch 17-18° Hangneigung und da gibt es kein Halt mehr).

2002? war beim Semmering Damen Weltcup durch Regen quasi überall blankeis. Da hat man auf 1/4 der Pistenfläche(!!!) den Boden durch eine 30-50cm Eisschicht durch gesehen. Da waren einige der Weltcupläuferinen komplett verweint im Lift, weil sie keine Ahnung hatten wie sie da den Kurs vernünftig schaffen sollen. Die haben dann das Militär im Hundertpack mit Steigeisen die Spur runterlaufen lassen, damit es weniger eisig wird (dort war halt zusätzlich zu 30l Regen davor noch der Wasserbalken genutzt worden)... Im Vergleich zu abgerutscher Kunstschneepiste mit dem grausigen Lockerschnee drauf - hat man dann mehr Grip beim carven - solange die Kante perfekt ist. Braucht halt immer ausreichend Aufkantwinkel. Aber auf dem grausigen Kuntschneemist - ist man mit viel Aufkantwinkel eher der blöde - da der Lockerschnee einen wegrutschen lässt. Genial ist dann ein Ski ohne Metall nur mit Carbon (oder noch besser Raceboard ohne Metall). Da ist es dann so richtig laut wenn die Kante das Eis durchschneidet. Auf Pisten wird Eis aber immer seltener. Heutzutage werden dann halt jede Nacht die Kanonen angeworfen, und man hat wieder den Dreck Kunstschnee.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

ense
Beiträge: 22
Registriert: 04.11.2019 05:13
Vorname: Sebastian
Ski: Ski + Snowboard
Skitage pro Saison: 20

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von ense » 19.01.2020 17:41

So schauen die dann in natura aus:
IMG_20200119_171926983~2.jpg
IMG_20200119_172012845~2.jpg
IMG_20200119_172629966.jpg
Ich würde auch entgegen der Sidas-Verpackung, den Schraubenkopf nach unten montieren, somit ist es eher unwahrscheinlich, dass man beim Treppensteigen, mit der Mutter an einer Kante hängenbleibt. Platz ist genug vorhanden (siehe Bild) da der Absatz des Schuhs weiter hinten ist. Die Schraube und Mutter ist aus Edelstahl d.h. gegen Korrosion schon mal nicht schlecht, trotzdem würde ich etwas Kupferpaste oder vergleichbares auf das Gewinde geben.
Sohlenbereich verstellbar in 10mm-Schritten von 260 - 350mm (zur Not könnte man nochmal eine Bohrung auf 360 setzen).

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag