leistenbreite

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

leistenbreite

Beitrag von anton06 » 22.02.2019 05:33

Hallo Zusammen
Stimmt es,dass wenn als Beispiel ein Skischuh mit einer Breite von 104 mm angegeben ist,es sich auf eine Referenzbreite bei einer MP 26 Größe bezieht und demzufolge bei Angabe von 104 mm
Breite bei 28,5 MP eine Breite von 109 mm ergibt?
Einen geschäumten Schuh,nach meiner Erfahrung mit Strolz,habe ich da keine Lust mehr drauf.
Den Rossignol Trak 130 findet ich zur Zeit gerade interessant.

latemar
Beiträge: 2878
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: leistenbreite

Beitrag von latemar » 22.02.2019 08:28

Meine Frau hat gestern neue Skischuhe gekauft.
Trotz Fußvermessung ist es ein Schuh geworden, den wieder wir noch der Händler auf dem Schirm hatten.
Der theoretisch am besten passende Schuh von Salolomon war so lala, ein Tecnica passte besser, aber das Design und die Farbe waren unmöglich (meinte meine Frau und sie hatte recht). Alos verschiedenes andere probiert. Oder doch den Tecnica?
Schließlich haben wir noch einen Nordica Dobermann probiert. Einen extrem sportlichen Schuh mit 98mm Leisten. Eingestiegen, Schnallen zu, einmal nachgezogen und da war es, das Gefühl der passt an beiden Füßen optimal.
Dazu sieht er gut aus und macht einen extrem schlanken Fuß.

Was will ich damit sagen?
Größenangaben und Leistenbreite sind immer nur ein Hinweis, aber echt nicht mehr. Man muss probieren und sich viel Zeit nehmen.
Und letzten Endes ist die Leistenbreite und der Flex kein Wert, den man als Maßstab nehmen sollte. Und nichts ist übertragbar auf einen anderen Fahrer.
Sich vorher auf ein Modell festlegen ist Nonsense. Testen ist das einzige was hilft.

Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: leistenbreite

Beitrag von elypsis » 22.02.2019 09:38

anton06 hat geschrieben:
22.02.2019 05:33
Stimmt es,dass wenn als Beispiel ein Skischuh mit einer Breite von 104 mm angegeben ist,es sich auf eine Referenzbreite bei einer MP 26 Größe bezieht
Korrekt, wobei bei jeder weiteren MP-Größe die Leistenbreite um +/- 2 mm nach oben bzw. unten variiert und damit ist MP 28,5 108 mm breit.
My EGO.
My way.

Verschoben von SKIFAHREN allgemein nach Ski-SCHUHE am 22.02.2019 11:19 durch Uwe

anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: leistenbreite

Beitrag von anton06 » 22.02.2019 13:06

vielen dank euch beiden
ich weiß,probieren geht über studieren.vollkommen richtg.
wie ihr wisst,habe ich einen Strolz und nur Ärger damit gehabt.
dem hier im Forum gegebene Ratschlag,nochmal ins Geschäft zu gehen habe ich,bin ich gefolgt
den Ärger an dem Tag,weil man nicht richtig zuhören wollte,ergab ein großes Missverständnis,welches mir aber erst am Abend klar wurde.
der Schuh wird nun trotz richtigem Ärger nochmal bearbeitet.den glauben daran,dass es was wird,habe ich komplett verloren.
also suche ich seit Tagen und Nächten nach Informationen.die Beschreibung von dem Rossignol hat mir richtig gut gefallen
auch habe ich den Aqua novo Boot im Auge.
die Bewegungen lesen sich immer toll,nur weiß man gar nicht ob diese auch echt sind.
hier im Forum wurde auch schon über einen dort angepassten Schuh berichtet.der Ärger über mehrere Urlaube möchte ich mir eigentlich ersparen.zum Schluss soll der Schuh ja gepasst haben.
heute Nacht bin ich erstmal runter zu meinem Werkzeug Schrank und habe mir eine Schieblehre geholt und den Fuss nochmal vermessen.Ergebnis,109 mm
auf dem Blatt mit dem Bleistift hatte ich 104 mm.
auf jeden Fall brauche ich einen breiten Schuh und es kann doch nicht sein,dass man keinen Schuh trotz breiter Füsse findet.es lässt sich doch nicht jeder einen Schuh anpassen um Ski fahren zu können.
es gibt einen Test über den Skischuh,da wird der Rossignol als Container Schiff beschrieben,was die Breite betrifft.die Tester waren sehr angetan.
wie gesagt,einen angepassten Strolz habe ich und wollte mir nicht schon wieder den Ärger für viel Geld antun.
ja klar,der beste Weg ist anprobieren,aber dadurch,dass die Saison fast zu Ende ist und viele Geschäfte schon keine Auswahl mehr haben,suchte ich nach Informationen und fand den Track 130 .
einen Atomic habe ich die Tage probiert,leider nicht breit genug.ein weiterer Test mit einem Salomon ergab,zu viel Druck auf dem Spann.
dann fand ich die Info mit der Zunahme der Leistenbreite bei größeren Größen.
also die Referenzgröße von MP 26 und Zunahme um 2mm pro MP Größe.
dann ging ich ja in meine Werkstatt und stellte fest,dass ich doch größere Füsse als auf der Zeichnung auf dem Blatt Papier habe.
so ist das gekommen.
was haltet ihr denn allgemein vom Rossignol?fährt den Schuh hier jemand?

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: leistenbreite

Beitrag von elypsis » 22.02.2019 15:56

Die nominal gemessene Leistenbreite ist eine Sache, die faktisch im Schuh notwendige ist dagegen etwas anderes. Sicherlich wird auch dein Fuß einen gewissen seitlichen Druck abkönnen, bis er taub oder sogar schmerzhaft wird. Außerdem solltest du angepasste Einlagen im Innenschuh haben. Diese werden deine Fußbreite nochmals variieren. Das solltst du ebenfalls berücksichtigen!

Ein weiterer Aspekt, der viel zuwenig beachtet wird, ist die Volumenverringerung des Innenschuhs, die sich nach einigen Skitagen einstellt. Sollte die Leistenbreite der Schale auch dann noch nicht perfekt passen, ist es je nach Schalenqualität möglich, sie thermisch oder durch Fräsen zu weiten. Hier gilt der Grundsatz, weiter machen geht meist, enger aber nie!

:D

Die Schuhe von Rossignol und Lange sind bis aufs Design identisch! Qualitativ gibt es keine Einwände, zudem das gleiche Modell meist als narrow und wide zu haben ist. Zumindest die hiesigen Lange Dependancen sind diesbezüglich sehr gut sortiert, obgleich Ende Februar die Regale größtenteils bereits leer sind - das Saisonende naht eben!

Aus eigener Erfahrung müsste ich dir einen Fischer empfehlen. Meiner ist mittlerweile problemlos in seiner 6. Saison angekommen. Sofern deine Füße "Fischer-tauglich" sind, wirst du durch die Fischer Vacuuum-Technik einen dauerhaft perfekt sitzenden Schuh bekommen. Die Fischer Vacuum Schalen können übrigens beim Anpassprozess +/- 5 mm ausgleichen.
My EGO.
My way.

BBR-Andy
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: leistenbreite

Beitrag von BBR-Andy » 22.02.2019 16:51

latemar hat geschrieben:
22.02.2019 08:28
Meine Frau hat gestern neue Skischuhe gekauft.
Trotz Fußvermessung ist es ein Schuh geworden, den wieder wir noch der Händler auf dem Schirm hatten....
....
....Schließlich haben wir noch einen Nordica Dobermann probiert. Einen extrem sportlichen Schuh mit 98mm Leisten. Eingestiegen, Schnallen zu, einmal nachgezogen und da war es, das Gefühl der passt an beiden Füßen optimal.
Dazu sieht er gut aus und macht einen extrem schlanken Fuß...
Gruß!
der Joe
Hallo Joe,

was mich wundert....
Du bist einer der präsentesten Schreiber hier,
kaufst Deiner Frau aber einen Schuh der
deutlich über 2000g wiegt, pro Schuh... :-?
https://www.sport-conrad.com/produkte/n ... gLXFPD_BwE
Habt Ihr keine Waage dabei beim Schuhkauf?
Andererseits, kenne ich Deine Frau natürlich nicht,
vielleicht spielt Gewicht ja keine Rolle...

Lieber Gruß
BBR Andy

anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: leistenbreite

Beitrag von anton06 » 22.02.2019 17:48

BBR-Andy
Sie hatte sich den damals in ganz neu geliehen und kam damit super zufrieden.deshalb haben wir den bestellt.,sie ist zufrieden und ich habe meine Ruhe.
ein wenig Training schadet ja auch nicht.😂

latemar
Beiträge: 2878
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: leistenbreite

Beitrag von latemar » 22.02.2019 18:17

BBR-Andy hat geschrieben:
22.02.2019 16:51

Du bist einer der präsentesten Schreiber hier,
kaufst Deiner Frau aber einen Schuh der
deutlich über 2000g wiegt, pro Schuh... :-?
https://www.sport-conrad.com/produkte/n ... gLXFPD_BwE
Habt Ihr keine Waage dabei beim Schuhkauf?
Andererseits, kenne ich Deine Frau natürlich nicht,
vielleicht spielt Gewicht ja keine Rolle...
Ist nicht dieser Schuh.
Er hat perfekt gepasst, das zählt.
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

BBR-Andy
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: leistenbreite

Beitrag von BBR-Andy » 22.02.2019 19:42

@anton06 :

Tipp:

Probier mal den HEAD NEXO LYT 100.
Obwohl ich sonnst 104er Leisten brauch,
paßt der kpl. wie angegossen.
Sehr gute Fersenfixierung.
Zudem ist er mit 1624g (26,5er gewogen) sehr leicht.
Den Flex hab ich von 100 auf 90 umgestellt.
Damit erreiche ich eine großflächige Krafteinleitung
übers Schienbein auf den Schuh.

Lieber Gruß
BBR Andy

anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: leistenbreite

Beitrag von anton06 » 23.02.2019 02:03

So jetzt bin ich wieder online .ich war bis gerade in einer neuen Saunaanlage in Düsseldorf.sehr schön gewesen.Vabali heißt sie und ist sehr schön gelegen, mit Blick auf einen See.wichtig für mich ist,dass sie bis 24 Uhr geöffnet hat und man den Tag genießen kann ohne in Eile schon um 22 Uhr nach Hause gehen muss.
elypsis,danke für den Tipp.Ich wusste nicht,dass Lange und Rossignol gleich sind.
Was sind denn Fischer taugliche Füße?
Einen neuen Ski Schuh für meinen Schatz?sollte sie einen neuen haben wollen,gerne!Sie ist das Beste in meinem Leben.für schöne Schuhe hat sie eine eigene Kreditkarte.😍
Sie braucht aber eher gute Lehrer,denn ihr Können ist noch nicht so gut,da sie erst spät angefangen hat.Für den Urlaub hat sie fast täglich einen Skilehrer und genießt die Zeit im Schnee sehr.auch mag sie es,durch ihre Lehrer etwas über die Gegend zu erfahren oder andere Geschichten über das Leben in den Bergen.
Ich fahre in der Regel alleine und kann so je nach Zustand meiner Gesundheit frei entscheiden,wann ich fahre oder Pause mache.so hat jeder seinen Spaß und man hat sich auch noch lieb,wenn man wieder nach Hause fährt.
BBR-ANDY
Der Head Nexo LYT 100 ?
könnte mir vorstellen,dass Head einen guten und bequemen Schuh herstellt.
Wenn er so gut ist,wie mein Ski von Head,wäre es schön.werde ihn mir gleich mal anschauen.ist der Head mit einem Flex von 100 nicht ziemlich weich?ich habe zarte 115 kg und fahrenicht gerade langsam.
Ich hoffe es ist kein Problem,wenn ich zur Zeit etwas präsenter im Forum bin,als andere.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag