Skischuhe: Immer fitten, oder nur wenn es drückt?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3382
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skischuhe: Immer fitten, oder nur wenn es drückt?

Beitrag von extremecarver » 23.11.2018 23:07

Also ein Schuh der Anfangs nicht überall drückt (ohne zu schmerzen) wird nach 30-40 Skitagen zu groß sein. Dann kann man fester schnallen, aber auch das ist irgendwann vorbei.
Mein geschäumter Innenschuh drückt nach 20 Tagen noch immer - aber ich hab wohl auf zu viel performance (=zu viel Druck beim schäumen) machen lassen. Ist aber auch in Rennschale. Denke noch 30-40 Tage dann passt er endlich - um dann hoffentlich 500-600 Skitage - und 1-2 Schalen zu halten.

Anfangs gings nur 30min - dann wars aus weil zu viel schmerzen trotz keiner einzigen Druckstelle. Fühlt sich halt noch immer an wie im Schraubstock.

Mit fitten kann man engeren/kleinere Schale wählen - und dann fräßen, fräßen,fräßen und zur Not ausbeulen. Gibt definitiv mehr Leistung. In nicht Rennskischuhen fehlt mir inzwischen einfach was - aber ja oh so bequem (nur halt auf eisigen oder sehr sehr harten Pisten dann kein Gefühl für die Kante wie gewohnt vom Rennskischuh.).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag