Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Sero
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2017 10:02
Vorname: Sebastian

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von Sero » 25.01.2018 12:52

Nachdem die Schale noch einmal geweitet würde,
drückt der Schuh nur noch oben mittig auf dem Fuß,
kurz unterhalb des Knöchels.
In dem Fachgeschäft, wo ich den Schuh gekauft Habe,
kann er an dieser Stelle aber nicht anpassen.
Sonst passt der Schuh aber eigentlich mittlerweile ganz gut.
Die Schmerzen kommen aber auch erst nach Mittag,
oder wenn ich den Schuh richtig eng stelle,
um sehr sportlich zu fahren.

BBR-Andy
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von BBR-Andy » 25.01.2018 19:00

Ein sehr erfahrener Verkäufer hat mir mal folgenden Tipp gegeben:

Der Schuh ist dann optimal,
wenn er ohne Schnallen schließen
schon so gut sitzt,
dass Du damit schon fahren könntest.
Dann reicht wenig Kraft für das Schließen
der Schnallen und der Schuh sitzt damit bereits optimal,
bietet den gewünschten Halt und drückt nicht.
Wenn Du den Schuh erst mit festschließenden Schnallen
auf deinen Fuß drücken must um eine Anpassung zu erreichen,
hast Du das Problem schon geschaffen.
Hab in 5 Geschäften Schuhe probiert,
bis es gepaßt hat.
Heut weiß ich,
er hatte recht.

Lieber Gruß
Andy

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1846
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von NeusserGletscher » 26.01.2018 07:47

Beim Anpassen mittels Dehngerät und Hize muss man zudem wissen, dass sich der Schuh je nach Material mehr oder weniger in seine ursprüngliche Form zurück entwickelt. Am Anfang fühlt sich ein gedehnter Schuh super an, aber nach 2 oder 3 Tagen ist der Schuh im worst case wieder in seine ursprüngliche Form geschrumft.

Dehnen kann man im Bereich der Knöchel oder der Zehen. In begrenztem Umfang auch in der Länge. Aber die Risthöhe lässt sich durch Dehnen nicht verändern.

Innenschuh und Sohle können sich über den Tag setzen. Morgens passt der Schuh noch perfekt, dann verliert man wegen der Setzung immer mehr an Halt, muss enger schnallen, dadurch wird die Schale aber auch schmaler und die Probleme nehmen ihren Lauf. Über Nacht erholt sich das Material und das Spiel beginnt von vorn. Übrigens trifft dies auch auf die Füße zu, welche über den Skitag an Volumen verlieren können.

Wenn der Schuh von vorne herein oben auf den Fuß drückt dann ist die Schale vermutlich zu flach. Da kann man auch nichts dehnen. Ggf. die EInlegesohle etwas abschleifen oder sónst wie mehr Platz schaffen. Aber in der Quintessenz würde ich an die Auswahl der Schale ein Fragezeichen setzen.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von elypsis » 26.01.2018 09:12

NeusserGletscher hat geschrieben:
26.01.2018 07:47
Wenn der Schuh von vorne herein oben auf den Fuß drückt dann ist die Schale vermutlich zu flach. Da kann man auch nichts dehnen.
Dem ist so - leider! Du hast die MP-Größe deines Schuhs nicht genau angegeben. Die halben Größen werden durch flachere Bootboards realisiert, wodurch die Schale vor allem nach oben etwas mehr Volumen bekommt. Solltest du keine .5-Größe haben, wäre das Tauschen des Bootboards einen Versuch wert. Hersteller, wie bspw. Head, bieten zudem unterschiedlich hohe Bootboards als Zubehör an. Vielleicht hat das Salomon auch!

Hast du schon die Einstiegshöhe überprüft? Stelle dich dafür barfuß in die Schale. Deine Fußbeuge/Rist sollte bei offener Schale ca. 2 cm Luft haben. Solltest du da deutlich drunter sein, wirst du den Schuh (leider) nie hinbekommen.

Die letzte Möglichkeit wäre, der Zunge des Innenschuhs Volumen zu nehmen, sie also dünner zu machen.
My EGO.
My way.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag