Erster eigene Skischuh

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
KaiEbel
Beiträge: 3
Registriert: 13.07.2016 18:56
Vorname: Jan
Ski-Level: 87
Skitage pro Saison: 10

Erster eigene Skischuh

Beitrag von KaiEbel » 13.07.2016 19:06

Einen wunderschönen Abend zusammen,

diesen Winter steht wieder der wohlverdiente Skiurlaub an, Obertauern und Ischgl rufen.

In den letzten Jahren ( fahre seit 18 Jahren Ski ) habe ich mir meine Skiausrüstung immer geliehen, da ich mich noch im Wachstum befand und es mir einfach zu teuer war, ständig neues Material zu kaufen.

Mein Skilevel beträgt derzeit 87, sprich ich bin ein erfahrener Skifahrer und habe sämtliche Skikurse durchlaufen, von Anfänger bis Racer.

Nun zu meiner Problematik, welche Flexibilität sollte mein Skischuh haben ?

Mein Fahrstil ist ziemlich sportlich und rasant, aber auch gerne mal abseits der Piste im Tiefschnee oder im Showpark.

Ich hatte mich daher für den Head Raptor 120 RS entschieden, bin mich aber unsicher, ob dieser vom Flex-Wert gut zu mir passt.


Ich wäre sehr erfreut, wenn ihr einfach mal aus eurer Erfahrung sprecht, welche Schuh für diesen Fahrstil sinnvoll ist. :)

In diesem Sinne schon einmal vielen Dank für eure Antworten und einen ruhigen Abend.

Euer
KaiEbel
Skifoan!

zuUnkreativ
Beiträge: 272
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Erster eigene Skischuh

Beitrag von zuUnkreativ » 14.07.2016 09:52

Blöde Antwort: Der, der passt.
Welches der richtige Flexwert ist, hängt auch von deinem Gewicht ab. Und Flexwerte verschiedener Hersteller sind auch nicht miteinander zu vergleichen. Ich hab z.B. nen Tecnica mit Flex 120 (wiege 70 kg), würde aber jetzt eher einen etwas weicheren Schuh nehmen. Lass dich beim Flexverhalten auch nicht im Geschäft täuschen, bei 25 °C flexen alle Schuhe relativ weich, bei -10 °C sieht das anders aus.
Mit einem sportlichen Skischuh, der dir optimal passt, kommst du denke ich am besten klar. Wenn du gerne abseits der Pisten fährst, solltest du deine Touring-/Aufstiegsambitionen vorher abklären. Es gibt abfahrtslastige Freeride-Schuhe mit Aufstiegsfunktion. Das ist dann zwar nix für 1500 hm/Tag aber für kurze bis mittlere Aufstiege schon deutlich besser als ohne Gehfunktion. Musst du selbst einschätzen, ob du sowas brauchst. Für ganz kurze (50 hm etc.) kannst natürlich auch zu Fuß gehen.
Außerdem könnte es sich lohnen, falls du nicht jetzt den perfekt passenden Schuh als Superschnäppchen bekommst, noch etwas zu warten. Im November ist die Auswahl größer.
Hoffe das hilft dir etwas weiter.

Verschoben von SKIFAHREN allgemein nach Ski-SCHUHE am 14.07.2016 11:26 durch Uwe

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Erster eigene Skischuh

Beitrag von TOM_NRW » 14.07.2016 14:52

Möchte noch ergänzen, dass die Kombinationen "ziemlich sportlich und rasant", "Tiefschnee" und "Einsatz im Park" sich nicht in einem Paar Schuhe ausgehen, ausser Du nimmst Abstriche an der einen oder anderen Stelle in Kauf.

Gruß Thomas

savass
Beiträge: 4
Registriert: 24.01.2014 21:47
Vorname: Savas

Re: Erster eigene Skischuh

Beitrag von savass » 29.07.2016 12:17

Schischuhe fallen in den Größen noch unterschiedlicher aus als "normale" Schuhe. Also unbedingt probieren. MIT Socken. Und zwar mit denen du später auch Schi fährst.
Wenn Du aufrecht im Schuh stehst darfst Du mit den Zehen leicht touchieren, sobald Du in die Fahrposition gehst müssen die Zehen frei sein. Skisocken bei der Anprobe anziehen, normalerweise braucht man Skischuhe 0,5-1 Nr Größer als die normalen Schuhe.

Lass Deinen Fuß in einem Fachgeschäft vermessen - Länge und Breite und nimm Dir Zeit. Die Schuhhersteller haben unterschiedliche Leisten, so dass Du Schuhe verschiedener Marken probieren solltest.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Erster eigene Skischuh

Beitrag von elypsis » 29.07.2016 18:24

savass hat geschrieben:Also unbedingt probieren. MIT Socken. Und zwar mit denen du später auch Schi fährst.

Hmm, wenn du clever bist, probierst du ohne Socken bzw. mit Nylons! Nach einigen Skitagen werden die Innenschuhe an Volumen verlieren, was dazu führt, dass deine Füße im Schuh an Halt verlieren und fester schnallen geht nur begrenzt. Außerdem gilt, je komfortabler ein Innenschuh ist, umso deutlicher wird sich dieser Setzungseffekt auswirken.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1847
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Erster eigene Skischuh

Beitrag von NeusserGletscher » 31.07.2016 09:30

Selbst der eigene Fuß gibt ja im Laufe einer Saison nach. Wie gehen die Profis mit ihren knallengen Schuhen zu Saisonbeginn damit um? Augen zu und durch oder haben die ein Paar "Komfort"-Schuhe zum eingewöhnen?
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag