Auf einmal Probleme mit Skischuh

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Bastii
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2015 12:27
Vorname: Sebastian
Ski: Armada JJ
Skitage pro Saison: 40

Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von Bastii » 09.12.2015 15:01

Hallo liebe Community,
letztes Jahr hab ich mir den Salomon Quest Max 110 geholt. Er wurde auch im Laden für mich gebacken. Letzte Saison hatte ich damit über 40 Skitage und alles war wunderbar. Als ich dann letztes Wochenende endlich mal wieder Skifahren war, hatte ich extrem Schmerzen (Druck?) an den Fußballen und den Zehen. Nun nach 4 Tagen sind meine Zehen immernoch taub. Woran könnte es liegen, dass der Schuh nun nicht mehr passt und wie kann ich das ändern (Einlagen)???
Schonmal vielen Dank für die Hilfe :-D
Viele Grüße
Bastii

Benutzeravatar
wosis123
Beiträge: 50
Registriert: 23.10.2015 08:52
Vorname: Hendrik
Ski: Kästle RX12
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 20

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von wosis123 » 09.12.2015 15:15

Hast du jetzt andere (dickere?) Socken getragen?

Bastii
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2015 12:27
Vorname: Sebastian
Ski: Armada JJ
Skitage pro Saison: 40

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von Bastii » 09.12.2015 16:15

Nein genau alles gleich

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1763
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von elypsis » 09.12.2015 16:19

Dass sich deine Zehen nach vier Tagen noch immer nicht erholt haben, ist sehr suspekt und einfach darauf zu hoffen, dass Einlagen dein Problem kurieren, bezweifle ich stark! Über das Anpassverfahren von Salomon weiß ich zu wenig. Aber könnte es sein, dass sich die Schalen bei nicht fachgerechtem Übersommern verändern können? Hierzu solltest du deinen Fachhändler befragen. Ist dieses Moment auszuschließen, so hätten sich deine Füße verändert. Altersbedingte Ermüdung der Fußgewölbe wäre bspw. denkbar. Aber aufgrund der anhaltenden Taubheit deiner Zehen wäre ein Gang zum Arzt angezeigt, denn normal ist das nicht!
My EGO.
My way.

chatmonster
Beiträge: 157
Registriert: 13.01.2006 13:06
Vorname: Monsterchen
Wohnort: schweizer Grenze

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von chatmonster » 09.12.2015 16:21

- noch nicht im Training, allgemein Verkrampfte Haltung -> verkrampfte Füße
- schlechte Sicht, allgemein Verkrampfte Haltung -> verkrampfte Füße
- Füße schon von anderer Belastung ermüdet?
- allgemein schlechterer Zustand (schleichende Erkältung o.ä.)?
- irgendwas über'n Sommer gewesen? andere Verletzung mit folgender Schonhaltung?
- Fußgewölbe evtl tatsächlich abgesenkt??

- Edit da überschnitten mit elypsis: Ja, wie war der Schuh gelagert? Dunkel und trocken im Keller, oder bei der Mörderhitze diesen Sommer auf dem Dachboden?

Hast du die Standard-Einlagen drin? Dann wäre das ggf. ein Ansatzpunkt.
Wenn du letzte Saison 40Tage glücklich in den Schuhen gefahren bist, werden die ja nicht gundlegend unpassend (gewesen) sein...
das monsterchen grüßt

Bastii
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2015 12:27
Vorname: Sebastian
Ski: Armada JJ
Skitage pro Saison: 40

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von Bastii » 09.12.2015 16:25

Danke für die schnelle Antwort.
Ich denke ich werde mal einen Fachhändler aufsuchen.
Gelagert hab ich sie geschlossen im kühlen, trockenen Keller.

Bastii
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2015 12:27
Vorname: Sebastian
Ski: Armada JJ
Skitage pro Saison: 40

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von Bastii » 09.12.2015 16:34

Das ich noch nicht im Training bin bezweifle ich, da ich sonst auch sportlich aktiv bin.
Die Sicht war gut und ich hatte davor keine andere Belastung.
Ich war zwar leicht erkältet bin aber schon mit schlimmerem Ski gefahren.
Auch verletzt hab ich mich über den Sommer nicht.
Kann sich das Fußgewölbe bei einem 16 jährigen absenken?
Und ja ich habe die Standarteinlagen.

chatmonster
Beiträge: 157
Registriert: 13.01.2006 13:06
Vorname: Monsterchen
Wohnort: schweizer Grenze

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von chatmonster » 09.12.2015 16:48

Also jetzt 16 und letztes Jahr 15?
Selbst wenn die Füße nicht mehr länger geworden sind, so doch ggf breiter... bei anderen Schuhen merkst du's ggf noch nicht, da diese weich sind, und sich langsam mit dem Wachstum mit dehnen. Die Skischuh-Schale nicht...

Ich glaube fast, das könnte dann schon der Grund sein ;)
Ich war von einem Erwachsenen ausgegangen, aber selbst da: Die Füße "wachsen" ein Leben lang. Erst recht in deinem Alter... Schau mal im Geschäft vorbei, wenn die Länge noch stimmt (kann man ja ausmessen), kann evtl. geweitet werden.
das monsterchen grüßt

Bastii
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2015 12:27
Vorname: Sebastian
Ski: Armada JJ
Skitage pro Saison: 40

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von Bastii » 09.12.2015 16:53

Okay danke für die Hilfe.
Und ja von der Länge passt es noch. Wusste nicht das der Fuß auch nur Breiter werden kann.

chatmonster
Beiträge: 157
Registriert: 13.01.2006 13:06
Vorname: Monsterchen
Wohnort: schweizer Grenze

Re: Auf einmal Probleme mit Skischuh

Beitrag von chatmonster » 09.12.2015 17:03

Der Fuß ist das am stärksten belastete Körperteil überhaupt. Durch veränderungen im Fußgewölbe wird der Fuß auch bei alten Menschen immer "größer". Die Knochen wachsen zwar nicht mehr, aber die Geometrie wird flacher, dadurch wird der Fußabdruck größer.
Und bei einem 15/16 Jährigen könnte es auch durchaus noch "echtes Wachstum" sein. Auch wenn du vielleicht nicht mehr in die höhe wächst, wirst du ja noch "mehr" werden. Breitere Schultern, mehr Masse... Auch die Füße werden dann ja noch "mehr", diese müssen ja das Mehr an Masse tragen...
das monsterchen grüßt

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag