Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
isssi5
Beiträge: 4
Registriert: 27.10.2015 22:29
Vorname: Isabella
Skitage pro Saison: 15

Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von isssi5 » 27.10.2015 22:59

Hallo,

ich habe ein großes Problem, das meine Freude an meinem Lieblingssport stark trübt...

In der letzten Saison habe ich mir den Fischer Trinity 110 Vacuum an meine Füße anpassen lassen, da ich sehr schmale, aber mit Größe 40/41 relativ große Damenfüße habe, die in meinen vorhergehenden Schuhen immer nur hin und her schwommen (Folge: ich habe mir die Schuhe auf das Allerengste zugeknallt, wodurch ich auch damals schon Schmerzen im Ballen bekam, somit stellte ich die Schnallen nach kurzer Zeit wieder lockerer, um die Skitage zu überleben).

Mit dem jetzigen angepassten Schuh ist einiges anders, er sitzt wie angegossen und wie eine zweite Haut. Es drückt nichts und ich habe gute Kontrolle über meinen Schuh.

Mein Problem mit den Schmerzen in den vorderen Fußballen ist allerdings geblieben bzw. durch die Enge des Schuhes sogar noch verstärkt worden, da ich mir jetzt durch Öffnen der Schnallen keine Linderung mehr verschaffen kann, da der Schuh ja immer sehr eng bleibt. Am Anfang des Skitages spüre ich noch gar nichts und plötzlich, nach ca. 3h - von einem Moment auf den nächste - stellt sich ein pochender, durch Belastung ausgelöster Schmerz im vorderen Fußballen ein.

Ich war nun nochmals im Fachhandel und habe dort mein Problem geschildert. Es wurde sofort getestet, ob der Schuh zu eng angepasst wurde, aber dies war nicht der Fall. Lange wurde ratlos überlegt, was das Problem sei und wie Abhilfe geschafft werden könnte. Letztendlich wurde festgestellt, dass bei mir die Fersen in die Höhe gehen, sobald ich leicht in die Hocke gehe (ich weiß bereits, dass bei mir an der Beinrückseite etwas verkürzt ist - manche behaupten die Achillessehne, manche behaupten, es wären die Muskeln, so richtig konnte mir noch kein Arzt oder Physiotherapeut weiterhelfen). Dies führt dazu, das die volle Belastung am vorderen Fuß lastet und sich nicht ordentlich verteilt. Der Berater im Handel kam dann auf die Idee, hinten unter die Einlagesohle eine Art Schaumstoffkeil zu legn, um den Kontakt zur Ferse besser zu gewährleisten. Aber im Praxistest führte dies leider zu keiner Besserung. Bereits bei der Mittagspause muss ich sofort aus den Schuhen raus, da sich die Ballen dann nicht mal mehr beim Sitzen beruhigen und der Schmerz nur so pocht.

Hatte jemand von euch schon mal ähnliche Probleme? Ich weiß ja, dass es an meiner Fußhaltung und nicht am Schuh selbst liegt... Ich habe auch bereits Physiotherapie hinter mir, aber großartige Veränderungen konnte ich nicht erkennen. Vor allem handelt es sich hierbei eher um einen jahrelangen Prozess. Aber eventuell gibt es irgendeine Lösung, dass man diesem Problem (ähnlich der Idee mit dem Schaumstoffkeil) entgegenwirkt? Oder war der Keil vielleicht lediglich zu klein? Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Ich bin für alle Ideen und ähnliche Leidensgeschichten (hoffentlich mit Happy End) dankbar!

Danke euch und lg,
Isabella

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8369
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von Uwe » 27.10.2015 23:27

Könnte sein dass dein Fuß vorne einfach mehr an Breite braucht. Versuch mal in GANZ dünnen Socken (am besten Nylonstrümpfe) zu fahren, bzw. schneide ein altes Paar Socken mal vorne ab, damit die Ballen - zumindest etwas - mehr Platz haben.
Wenn das hilft, Schuhe vorne ausweiten.
Uwe

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1939
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser FIS SL + Elan Amphibio 14 Ti
Wohnort: Davos/Rotterdam

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von elypsis » 28.10.2015 01:01

Wurde beim Anpassen die Leistenbreite deines Schuhs reduziert? In diesem Fall wird mit höherem Druck im Vorderfußbereich gearbeitet. Einerseits erreicht man damit zwar die gewünschte Verjüngung, andererseits besteht aber auch die Gefahr, dass man auf der Vacuumstation vergisst, den Fuß mit konstantem Gegendruck während des ganzen Anpassvorgangs in den Schuh zu pressen. Nur so kann man verhindern, dass die Leistenbreite nicht über Gebühr reduziert wird.

Eine andere Ursache für deine Schmerzen könnte auch die 2. Schnalle über dem Rist sein. Sie definiert, welche Kraft auf den Fußballen wirkt. Bei sehr genau angepasster Leistenbreite braucht es weniger Druck, als man es von "normalen Schuhen" kennt. Somit kann bereits eine Umdrehung in die eine oder andere Richtung entscheidend sein.

Nutzt du eigentlich angepasste Einlagen?

Der Keil unter der Ferse bringt in diesem Zusammenhang nichts, du stehst nur steiler und belastest durch die größere Vorlage deine Fußballen eher noch stärker. Außerdem müssten damit deine Schuhe erneut angepasst werden.
My EGO.
My way.

isssi5
Beiträge: 4
Registriert: 27.10.2015 22:29
Vorname: Isabella
Skitage pro Saison: 15

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von isssi5 » 28.10.2015 07:58

Vielen Dank für eure Antworten!
Uwe hat geschrieben:Könnte sein dass dein Fuß vorne einfach mehr an Breite braucht.
Hmm.. mich würde das halt wundern, da wir ja extra diesen Schuh gewählt und angepasst haben, da ja meine Füße so schmal sind. Natürlich könnte es auch zu schmal geworden sein, würde mich zwar dennoch wundern, aber ich probiere deinen Tipp mit dem Socken auf jeden Fall aus.
elypsis hat geschrieben:Wurde beim Anpassen die Leistenbreite deines Schuhs reduziert?
Sorry für die etwas dumme Frage: ist die Leistenbreite die Breite vorne auf Höhe des Fußballens?
Na ja, im Grunde wurde durch das Vakuum-System ja der gesamte Schuh von außen gegen meinen Fuß gepresst. Es wurden also vermutlich alle "Abstände" reduziert, die zuviel waren. Zuvor wurden meine Füße noch an einigen Stellen mit Schaumstoff abgeklebt, damit der Schuh an den essentiellen Stellen eben nicht drückt. Die Breite im vorderen Fußbereich wurde aber auf jeden Fall reduziert, da dies ja wegen meiner schmalen Füße wichtig war.
elypsis hat geschrieben:Eine andere Ursache für deine Schmerzen könnte auch die 2. Schnalle über dem Rist sein. Sie definiert, welche Kraft auf den Fußballen wirkt. Bei sehr genau angepasster Leistenbreite braucht es weniger Druck, als man es von "normalen Schuhen" kennt. Somit kann bereits eine Umdrehung in die eine oder andere Richtung entscheidend sein.
Nun ja, es ist so, dass ich die unteren beiden Schnallen (also die über dem Ballen und über dem Rist) schon oft gar nicht wirklich geschlossen habe, eben weil ich den Druck reduzieren wollte. Die Schnalle saß also richtig locker und der Schuh blieb eng.
elypsis hat geschrieben:Nutzt du eigentlich angepasste Einlagen?
Momentan nutze ich keine genau auf mich angepassten Einlagen. Ich habe aber die Standard-Einlagen durch welche ersetzt, die besser zu meinem Fuß passen und auch vorne den Ballen leicht "polstern".

Ich sehe einfach keine Lösung, denn wenn ich den Schuh wieder breiter machen lassen, habe ich wieder weniger Kontrolle über die Ski, wie auch bei den Standard-Schuhen zuvor. Vor allem hatte ich das Problem bei meinen vorhergehenden Schuhen ja auch schon, da ich diese ja genauso fest zuknallen musste, um ordentlich Halt zu finden. Nur konnte ich hier eben jederzeit die Schnallen öffnen und Entlastung bekommen, aber beim Fahren selbst tat es genauso weh.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2069
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von NeusserGletscher » 28.10.2015 08:53

Ferndiagnosen sind bekanntermaßen schwierig.

Es kann sein, dass die Sohle über den Tag nachgibt und der Fuß so länger wird und daher im Schuh vorne eingekeilt wird.

Es kann sein, dass der Schuh generell zu schmal ist.
isssi5 hat geschrieben:Der Berater im Handel kam dann auf die Idee, hinten unter die Einlagesohle eine Art Schaumstoffkeil zu legen
Ganz schlechte Idee. So wird eine vorhandene Fehlhaltung nur zementiert. Besser mit Physio an der Ursache statt mit Schaumstoff an der Auswirkung arbeiten.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8369
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von Uwe » 28.10.2015 08:56

isssi5 hat geschrieben:Hmm.. mich würde das halt wundern, da wir ja extra diesen Schuh gewählt und angepasst haben, da ja meine Füße so schmal sind.
Ist ja soweit auch ok, nur wenn du beim "Vakuumieren" deinen Vorderfuß nicht belastet hast, wird er mehr zusammengedrückt, als unter Belastung. Und beim Skifahren (unter Belastung) ist es dann zu eng. Könnte so sein ... muss aber nicht ...
Uwe

Benutzeravatar
HoTTrod
Beiträge: 800
Registriert: 20.11.2007 10:52
Vorname: Jens
Ski: Völkl racetiger speedw. 165 Salomon BBR 8,0 179cm
Wohnort: Berlin

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von HoTTrod » 28.10.2015 09:25

ich würde es mit angespassten Einlagen probieren, die einen Senk/Spreizvorderfuß behandeln..
und die Schnallen so locker wie möglich einstellen..
Viel Glück Jens

isssi5
Beiträge: 4
Registriert: 27.10.2015 22:29
Vorname: Isabella
Skitage pro Saison: 15

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von isssi5 » 28.10.2015 09:42

Uwe hat geschrieben:Ist ja soweit auch ok, nur wenn du beim "Vakuumieren" deinen Vorderfuß nicht belastet hast, wird er mehr zusammengedrückt, als unter Belastung. Und beim Skifahren (unter Belastung) ist es dann zu eng. Könnte so sein ... muss aber nicht ...
Ich kann's nicht mehr ganz nachvollziehen, aber ich stand beim Vakuumieren ja schon leicht in der Hocke da, müsste also eigentlich Belastung vorne ausgeübt haben. Aber kann natürlich auch sein, dass ich mich täusche. Da ich vor allem auch einen festen Fersenhalt wollte, kann es natürlich auch leicht passiert sein, dass ich mich mehr auf die Ferse gestellt habe.
Was wär in dem Fall die Lösung? Einfach nochmals erhitzen und anpassen und wirklich den Vorderfuß stark belasten?
HoTTrod hat geschrieben:ich würde es mit angespassten Einlagen probieren, die einen Senk/Spreizvorderfuß behandeln..
und die Schnallen so locker wie möglich einstellen..
Viel Glück Jens
Einlagen Richtung Spreizfuß gehen vermutlich in die richtige Richtung, da bei mir schon eine große Fläche vom Ballen aufliegt. Ich werde mich da erkundigen und welche anpassen lassen.
Bezüglich der Schnallen: wie gesagt, selbst wenn ich die beiden unteren Schnallen gar nicht straff ziehe, sondern nur locker "darauflege", sodass sie sich nicht sofort von selbst öffnen, treten die Schmerzen genauso auf.

Vielen Dank für alle Tipps und auch für den Hinweis, dass das mit dem Keil nicht die richtige Lösung zu sein scheint... Physio - klar, wie gesagt, da bin ich dran! Aber momentan muss ich einfach mal die Auswirkungen in den Griff bekommen.

beate
Beiträge: 4347
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von beate » 28.10.2015 09:47

Mit den massangefertigten Einlagen für deine Skischuhe neu vakuumieren lassen!
Beate

latemar
Beiträge: 3278
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Starker Druck und Schmerz im vorderen Fußballen

Beitrag von latemar » 28.10.2015 10:30

Es gibt spezielle Damenbindungen bei denen der Hinterbacken der Bindung etwas erhöht ist, das soll speziell bei den von Dir geschilderten Problemen den Schmerzen im Ballen entgegenwirken. Das von Dir geschilderte Problem mit der Verkürzung an der Beinrückseite ist häufig bei Frauen.
Leider wird das hier im Forum immer sofort als Problem von Püppchen abgetan, dabei ist es etwas was Frauen nicht selten trifft. Dafür hat die Industrie auch diese Bindungen bzw. Bindungsplatten entwickelt.


Gruß!
der Joe

Antworten