[TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8261
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

[TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von Uwe » 02.10.2014 12:21

[TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Immer wenn ich längere Zeit nicht Ski gefahren bin, hatte ich nach ca. einem halben Tag - teils heftige - Druckschmerzen am vorderen Schienbein, verursacht von Druck/Vibrationen/Reibung des oberen Skischuhrandes. Das hat dann die nächsten 1, 2 Tage angehalten, bis sich das Schienbein wieder an den Druck gewöhnt hat. So lange war der Spaß am Skifahren deutlich gemindert.

Dann hatte ich letzte Saison in einer Pressemeldung etwas von "Shin Shields" gelesen, und gleich um ein Testmuster gebeten. Die "Shin Shields" bestehen aus einem dämpfenden, reibungsmindernden und atmungsaktiven Spezialschaum (PORON XRD), der den Druck absorbieren bzw. verteilen soll. Die "Shin Shields" kommen am Schienbein auf Höhe des Skischuhrandes direkt auf die Haut, unter die Socke. Das klang genau nach der Lösung für mein Problem.

Und siehe da ... keine Schmerzen mehr :D

Wer also ähnliche Probleme hat (von Druckschmerzen bis hin zu Hautabschürfungen), dem kann ich die "Shin Shields" wärmstens empfehlen!

Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten unter:
http://www.shinshields.com/index.php/site/product/de

Und hier noch ein Bild der "Shin Shields":
[ externes Bild ]
Uwe

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von TOM_NRW » 02.10.2014 12:38

Stolzer Preis für ein Stück Gummi. Beim aktuellen Umrechnungskurs komme ich auf 23,75 Euro.
Aber wenn es hilft, dann ist es jeden Preis wert.

So eine Produktidee hätte ich auch gerne einmal. Die Marge ist bestimmt exorbitant.

LG Thomas

PK
Beiträge: 1889
Registriert: 19.11.2002 13:04
Vorname: Peter
Ski: Progressor 800 (170cm)
Ski-Level: 53

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von PK » 02.10.2014 13:56

Hmmm ... das Dingens wird nur zwischen Socke und Schienbein geschoben und hält nur durch den Druck der Socke an seiner Stelle? Und das hält den ganzen Skitag? Und was ist wenn die Socke mal etwas runter rutscht? Wie ist es mit Schweißbildung durch das Teil, (Moos)Gummi auf nackter Haut mag zwar so manchem Reiz haben, aber beim Skifahren? Passt danach der Skischuh am Schaft überhaupt noch? und und und.
Ich stell mir das in etwa vor wie früher beim Fussball mit den Schienbeinschonern. Da war ich ständig am rumzupfen und richten weil die in kürzerster Zeit wieder verrutschten.

Und wenn ich das Ding genauer ansehe, besorge ich mir wirlich gute Socken die am Schienbein an den richtigen Stellen gepolstert sind, und fertig.

Aber OK, ich hab gut reden. Schienbeinschmerzen kenn ich sowieso nicht ... obs nun an den passenden Schuhen meinem Fahrstil oder zweckmäßigen Socken liegt ist ja ziemlich wurscht...
Wem es also hilft, der solls ruhig kaufen. Seh's aber ähnlich wie Tom. 23 Euro für einen Cent-Artikel? Respekt!
Servus aus Bayern!
Peter.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von TOM_NRW » 02.10.2014 14:14

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die eine Seite glatt, damit keine Reibung am Schienbein entsteht und die andere Seite ist rauh, damit die Reibung mit der Socke das Teil an der richtigen Stelle fixiert. Ist natürlich nicht nur Gummi, sondern ein ähnliches Material wie das was an heute bei Protektoren einsetzt wird. Sprich ein elastisches Material, welches Stossenergie aufnimmt und flächig verteilt.

Habe mit meinen Skischuhe wie PK keine Probleme. Als Socken verwende ich ausschließlich die ganz dünnen Modelle von Falke. Alles andere würde auch gar nicht in den Schuh passen :wink: .

Wenn bei Leuten die Schienbeinknochen jedoch sehr schnell zu Reizungen neigen und alle anderen Faktoren (keine lange Unterhose in den Skischuhen, gut passende Socken etc. ) nicht zum Erfolg geführt haben, würde ich wohl auch ein solch teures Produkt testen. Besser als Schmerzen beim Skifahren.

LG Thomas

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8261
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von Uwe » 02.10.2014 14:34

Ja, innen ist es glatt, und bleibt an Ort und Stelle "haften"; die Socken können dabei ruhig verrutschen.

Ich hatte mal was ähnliches aus Silikon. Das war wirklich "babbig" und unangenehm. Aber dieses Teil ist "atmungsaktiv"; es bildet sich also kein (Angst)Schweiß darunter ;-)
Und obwohl das Teil weich und nur 3mm dünn ist (siehe technische Beschreibung unter http://www.shinshields.com/index.php/site/shintech/de ), tut dieser Spezialschaum was er soll: Schützen.
Atomic nutzt diesen XRD-Schaumstoff auch bei seinem Helm Atomic Mentor LF. Dort steht am Seitenende unter "Live Fit-Technologie":
"Ein breites Band aus atmungsaktivem Memory-Schaum passt sich komfortabel und präzise an deinen Kopf an"
Das ist auch dieser XRD.

Und für meine "zarte Haut" ;-) ist es eine echte Hilfe, die auf jeden Fall ihr "Geld wert" ist.
Uwe

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von moni.ski » 02.10.2014 14:58

wie kommts dass du da Schmerzen hast an der Stelle? Hast du das Band oben nicht ordentlich zu oder zu fest zu?

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von TOM_NRW » 02.10.2014 15:13

Ich habe einmal bei der Landung nach einem Sprung einen heftigen Stoss auf das Schienbein bekommen und anschließend war diese Stelle längere Zeit sehr empfindlich. Der Arzt meines Vertrauens hat damals eine Knochenhautentzündung diagnostiziert. Diese kommt vorwiegend am Schienbein vor.

Um Stösse besser zu adsorbieren könnte ich mir einen Einsatz der Pads gerade für die User der Funkparks gut vorstellen.

LG Thomas

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von moni.ski » 02.10.2014 15:23

das nennt man dann Schuhrandprellung... das kann schon passieren, anscheinend soll aber der Boosterstrap dem gegenwirken.. aber das man beim normalen Fahren da Schmerzen hat hab ich auch noch nicht gehört..hmmm komisch

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von TOM_NRW » 02.10.2014 15:29

Ich denke, dass die Chance für eine solche Prellung auch bei "normalem" Fahren jederzeit gegeben ist. Insbesondere bei schlechter Sicht, schlecht präparierter Piste oder bei Sprüngen ins Flache, kann so etwas passieren. Mein damaliger Schuh hatte auch den Booster-Strap, war aber einfach zu hart für eine solche Landung :-?

Ich find die Idee grundsätzlich klasse, den Preis exorbitant hoch in Bezug auf die voraussichtlichen Produktionskosten. Wer es braucht um schmerzfrei Skifahrer zu können wird sich freuen das es so etwas gibt.

LG Thomas

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: [TEST] "Shin Shields" gegen Schmerzen am Schienbein

Beitrag von moni.ski » 02.10.2014 15:34

das ist beim Skifahren generell so dass gewisse teile die man angeblich braucht um horrende Preise angeboten werden obwohls oft nur ein Stück Stoff oder Plastik ist...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag