Komische Skitechnik?

Alles zur Skitechnik. Siehe auch Berichte Carving- und Ski-Lehrplan, sowie Besser Skifahren für Fortgeschrittene
zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Komische Skitechnik?

Beitrag von zzz » 22.03.2019 22:16

Ich weiß nicht, welcher Teufel mich geritten hat, aber nachdem mir an drei Tagen in Folge Telemarker über den Weg gelaufen sind, habe ich aus Jux deren Bewegung spontan nachgeäfft - mit Alpinski! (FireArrow74)

Natürlich ist die Bewegung nicht so ausfallend wie bei den Telemarkern, aber rausgekommen ist dabei.... Eine Art Carving... Also die Kurven fahren sich durch einfaches Setzen eines Ausfallschrittes von allein (auch auf schwarzer Piste stabil wie ein Gokart). Ob ich aus der Kurve heraus driften will, oder nicht, entscheide ich jeweils während der Kurvenfahrt.

Die "Methode" habe ich bisher nur auf wenig zerfahrenen Pisten ausprobiert, auf leichten Sulz und auf harter Piste. Die Methode spart insofern Kraft, als dass sie teilweise andere Muskeln belastet als die "normale" Körperhaltung...

Bin allerdings total baff - ist das nun komisch, oder ist das irgend eine bekannte Technik?

Was ich sonst so tue ist mir nicht bewußt. Die Mechanismen zum Halten des Gleichgewichtes sind automatisiert... Vielleich kippe ich auch etwas in Richtung des Innenskis der anschließenden Kurve. Ob ich zuerst kippe, um die Kurvenfahrt auszulösen, oder es andersrum pssiert, weiß ich nicht.

Beim Inline-Skaten ist ein solcher Schritt für das Einleiten einer Vollbremsung per Fersenbremse sinnvoll, aber bedingt keinen Richtungswechsel...