Carving: Vor-Zurück Bewegung

Alles zur Skitechnik. Siehe auch Berichte Carving- und Ski-Lehrplan, sowie Besser Skifahren für Fortgeschrittene
Benutzeravatar
kehoma
Beiträge: 10
Registriert: 23.07.2015 11:13
Vorname: Alex
Ski: kommt drauf an
Wohnort: NRW

Re: Carving: Vor-Zurück Bewegung

Beitrag von kehoma » 24.08.2015 14:05

Und Hallo,

vielleicht kann ich es Dir ein wenig näher bringen....

zunächst schreibst Du
Phini hat geschrieben:nicht, also überhaupt nicht, rutscht. Die Fahrtrichtung des Skis als IMMER auch die Richtung ist, in welcher der Ski steht.
Das ist lediglich eine "Idealvorstellung", die häufig nicht eingehalten werden kann. Grund hierfür kann kann das Material (z.B. zu goßer Radius des Ski im Verkleich zum gefahrenen Kurvenrasius), (zu) steiles Gelände, (zu) hohe Geschwindigkeit, (zu) harte oder zu weiche (denk mal an Powder) Pistenverhältnisse und und und sein. Deshalb wirst Du nur innerhalb bestimmter Parameter tatsächlich keinerlei Drift im Spurbild feststellen können. Es gibt dazu ein Beurteilungskriterium, das davon spricht, dass die Skienden den Skispitzen folgen. Je besser dies gelingt, desto "hochwertiger" ist die Kurventechnik. Es ist nicht so, dass man generell bei einem Driftanteil auf eine schlechte Kurventechnik schließen kann, ohne die Rahmenbedingungen zu betrachten. Deshlab ist eben die Fahrtrichtung nicht immer auch die Richtung, in der der Ski steht - deswegen ist man kein schlechter Skifahrer!

Du schreibst ferner,
Phini hat geschrieben:Bei der Schwungeinleitung muss der Körperschwerpunkt, um den Ski aufzukanten, in Richtung Kurvenmittelpunkt.
Hier mal ein klares - Nein (soweit der KSP an sich gemeint sein soll). Das geschiet im Rahmen der Schungsteuerung und dort grundsätzlich möglichst verwindungsfrei (insofern sind Deine 90 Grad zum Ski korrekt, sofern wir nicht über Kurzschwünge reden - da bleibt der Oberkörper Taloffen ausgerichtet - es hat aslo nichts mit Deiner Betrachtung von Schwung zu Schwung, sondern mit den gefahrenen Radien zu tun, ob der Oberkörper verwindungsfrei zum Ski gehalten wird - beim Kurzschwung arbeiten "nur" die Beine). Die Knie und das Becken bewegen sich verwindungsfrei zur Kurvenmitte. Der Oberkörper gleicht aus.

Im Rahmen des Kurvenwechsel kommt es darauf an, die Bewegungen aus den Beinin zu initiieren (also Sprunggelenk, Kniegelenke und Hüfte) und möglichst früh Druck auf der Innenkante des neuen Außenskis aufzubauen.
Wenn Du Dich jetzt fragst, wie das gehen soll, kommt der Zusammenhang zu Deiner Vorwärtsbewegung beim Carven -> möglichst früh Druck aufbauen bedeutet, dass Du die Schaufelinnenseite des neuen Außenskis belasten musst - und das geht halt nur, wenn Du den Ski möglichst weit vorne belastest -> KSP nach vorne und deine Beine - zuvoderst deine Fußknöchel - einen entsprechenden Winkel einnehmen. Ergo Du deinen KSP nach vorne verlagerst - entweder deinen Rumpf nach vorne oder die Ski nach hinten - egal wie - hauptsache dass.

Du schreibst weiterhin
Phini hat geschrieben:Ich kann also keine Vor-Zurück-Bewegung erkennen.
Im Rahmen der Schwungsteuerung belastest Du den Ski vollständig - meint in der Realität, dass Dein KSP idealer Weise im Kurvenscheitel voll über der Bindung liegt und dann leicht nach Hinten geht in der Kurvenausfahrt. Das ist leider so, da Newton mit der Schwehrkraft recht hatte und der sch... Ski immer schneller ist als unser deutlich schwerer Körper. In der Konsequenz entseht ein ständiges Ungleichgewicht - bzw. wenn wir nicht dagegen unternehmen -> nach Vorne gehen (daher kommt die Ewige Leiher ".. Du musst nach vorne...") bekommst Du Rücklage und wirst so lange schneller, bist Du durch Reibung gebremst wirst ;-)

Ich hoffe, dass Du jetzt den Vor- Zurückmechanismus zumindest in der technischen Beschreibung erkennen kannst. Bei einem wirklich guten Skifahrer wirst Du das beim Beobachten kaum erkennen - aber er macht es jeden einzelnen Schwung.

Ansonsten - ja ich glaube ich verstehe Dein Problem...


Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4620
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Carving: Vor-Zurück Bewegung

Beitrag von TOM_NRW » 25.08.2015 17:32

Hallo kehoma,

schöner Beitrag. Man sieht, dass Du Dich intensiv mit Technik des Skifahrens beschäftigst. Da es manchmal interessant ist aus welchem Blickwinkel die Beiträge verfasst sind, würde ich mich freuen, wenn Du uns kurz was über Dich schreibst (Hobby, Rennfahrer, Skilehrer ...).

Ansonsten, klasse, dass Du hier aktiv bist und herzlich willkommen im Club der Skiverrückten, die sich auch bei 30°Aussentemperatur nicht verkneifen können hier ab und an vorbeizuschauen.

LG Thomas

Benutzeravatar
kehoma
Beiträge: 10
Registriert: 23.07.2015 11:13
Vorname: Alex
Ski: kommt drauf an
Wohnort: NRW

Re: Carving: Vor-Zurück Bewegung

Beitrag von kehoma » 26.08.2015 16:15

Hallo Thomas,

danke für die Blumen!

Das Forum habe ich entdeckt, weil ich totale Entzugserscheinungen habe... :-? Aber so lange wird es ja hoffentlich nicht mehr dauern und zu einem Besuch in der Skihalle konnte ich mich noch nie überwinden.

Ski fahre ich schon ewig, allerdings mit Unterbrechungen, da ich viel in der Republik rumgekommen bin und nicht mehr in unmittelbarer Alpennähe wohne, wo ich eigentlich herkomme. Bevorzugt bin ich im Gelände oder gleich auf Skitour unterwegs - da aber im Vereins-, Freundes- und Bekanntenkreis in NRW die geländetauglichen Skifahrerinnen nicht so dicht gestreut waren und ich an meine Grenzen gekommen war, die notwendigen Anpassungen für unpräparierte Bedingungen zu vemitteln, habe ich dann eine Fachübungsleiterausbildung für Ski-Aplin gemacht, was mir auch eine IVSI-Instructor-Lizenz mit den entsprechenden Vergünstigungen in den Skigebieten eingebracht hat. Daher kommt auch die theoretische Auseinandersetzung mit dem Bewegungsablauf beim Skifahren. Klassischen Kursbetrieb mache ich in der Regel nicht, es war eher "ein Mittel zum Zweck" und für mich eine super Fortbildung - Skinarr halt.

Wenn Du im Winter zwischen Ettels- und Langenberg Skispuren im Wald entdeckst, kann das immer gut ich gewesen sein, wenn mir die Berge wieder zu weit weg waren :wink:

LG Alex

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag