Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Fragen zu Skiern allgemein.
Fragen zu Modellen bestimmter Hersteller, bitte weiter unten in den jeweiligen Hersteller-Foren.
Kauf & Verkauf von Ski und Equipment (nur privat) siehe Forum SKIBÖRSE
Bernie45
Beiträge: 15
Registriert: 07.06.2016 09:37
Vorname: Elmar
Ski: Völkl Racetiger SL + Head SuperShape Rally
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 25

Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von Bernie45 » 28.02.2019 14:04

Hallo Skisportkollegen,

bin zwar ein eifriger Mitleser und ein " selten etwas Schreiber," ( Asche auf mein Haupt ) hätte aber eine fahrtechnische Frage.

Ich fahr zur Zeit 2 Paar Ski. Einen Head Supershape Rally 16/17 und einen Stöckli Laser SC 15/16 . beide in 170cm. Jedesmal wenn ich vom Head auf Stöckli wechsle habe ich ca 1- 2 Std Probleme mit der Vorlage. Ich denke Stöckli braucht mehr Vorlage , um einen sauberen Schaufeldruck zu bekommen.

Soooo:
Was passiert ,wenn ich jetzt beim Stöckli die beiden Bindungsbacken ca 1-2 cm nach vorne verschiebe ? Hatte ich auf meinem Atomic Supercross SX 12, da war dies Bindungstechnisch möglich Bj ca 2004

Tu ich mir dabei was gutes ,oder schieß ich mir ins Knie dabei :-)

Mit bitte um weiterführende Antworten der Spezialisten.
Lg Elmar

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1149
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Nordica Navigator 85 ti

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von ingo#31 » 28.02.2019 14:50

Welche Bindung hast du auf dem SC? (im Übrigen, geiler Ski, fahr ich auch :wink: ) Wenn die Salomon Z12 ti drauf sein sollte, kannst du problemlos mit der der Position "spielen". Weiter nach vorne- der Ski zieht agiler über die Schaufel. Weiter nach hinten- der Ski wird insgesamt stabiler und etwas träger über die Schaufel.

Bei HEAD ist die Tyrolia verbaut. Die haben das Merkmal, dass die Standhöhe vorne und hinten unterschiedlich hoch sind. Im Fall von HEAD steht man vorne etwa 2 mm tiefer, als hinten. Das hat zur Folge dass die Vorlage stärker ausgeprägt ist. Mess doch mal beide Ski/ Bindungen, wenn der Schuh in der geschlossenen Bindung ist. Den Abstand zwischen Skibelag und Unterseite der Schuhsohle, da wo sie auf der Bindung/ Gleitplatte/ Stopper aufliegt. Es geht um die Diff. zwischen vorne und hinten! Sollte die Salomon am Stöckli symetrisch sein, was den Abstand vorne und hinten betrifft, dann weisst du woran es liegt :roll:

Marker haben z.B. vorne immer mehr Höhe als hinten- sozusagen ein "Gaspedal", nicht jeder mag das.

latemar
Beiträge: 3267
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von latemar » 28.02.2019 15:03

Sehr interssante Info @ingo#31
Wie macht Look/Rossignol das?


Gruß!
der Joe

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1149
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Nordica Navigator 85 ti

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von ingo#31 » 28.02.2019 15:25

Deshalb fahre ich auf meinen Laser SC die LOOK SPX Dual :wink: . Die LOOK (Rossi/Dyna) haben eine um ca 2 mm niedrigere Standhöhe am Vorderbacken. d.h. man ist mit deutlich mehr Vorlage unterwegs.

latemar
Beiträge: 3267
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von latemar » 28.02.2019 15:30

Danke, gut zu wissen. Da ich ja auch eine SPX bekomme.
Aktuell habe ich ja eine Vist, aber noch nie hinterfragt wie die ist.
Bei Marker gab es einmal ein System wo man das umstellen konnt.

Gruß!
der Joe

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1149
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Nordica Navigator 85 ti

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von ingo#31 » 28.02.2019 16:07

Vist mit X Step Platte ist der LOOK sehr ähnlich, was die Diff. der Standhöhe angeht. Das wird soweit passen.
Welches neue Material bekommst du?

latemar
Beiträge: 3267
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von latemar » 28.02.2019 16:20

HERO ELITE PLUS+ Ti
Häätest Du mir vor 5 Wochen gesagt, dass ich einen Rossignol gut finde, dann hätte ich gesagt never.
Aber der Ski ist ungeheuer geschmeidig, geht verblüffend schnell auf die Kante und kennt dann kaum mehr Hinternisse.
Bei extremen Kurzschwung benötigt er etwas Kraft durch die recht breite Mitte.
Ist ein wirklich genialer Ski für jeden Untergrund und für den ganzen Tag.
Da habe ich sogar über das Design hinweggesehen.


Gruß!
der Joe

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1872
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von elypsis » 28.02.2019 17:17

Bernie45 hat geschrieben:
28.02.2019 14:04
Ich denke Stöckli braucht mehr Vorlage , um einen sauberen Schaufeldruck zu bekommen.
Der Stöckli will grundsätzlich einfach mit mehr Druck auf der Schaufel gefahren werden. Das ist eine Eigenheit, die alle Laser-Modelle haben, aber mit Vorlage per se hat das nichts zu tun! Dass man auf dem Head vorne um 2 mm tiefer steht, dürfte aber keine Rolle spielen.
My EGO.
My way.

Bernie45
Beiträge: 15
Registriert: 07.06.2016 09:37
Vorname: Elmar
Ski: Völkl Racetiger SL + Head SuperShape Rally
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 25

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von Bernie45 » 28.02.2019 17:40

Man(n) dankt für die immer fundierten und hilfreichen Antworten hier im Forum.
Werde mal mit der Bindung (ja,ist die Salomon Z12 ti ) spielen , und sie etwas nach vorne schieben. Bin gespannt ,wie sich der Ski dann anfühlt.
Habe ja dann in Frankreich eine Woche Zeit die optimale Position zu suchen und finden.
Zum Abstand der Standhöhe messen, komme ich heute nicht mehr dazu. Kann ich aber gerne hier bekanntgeben wenn es interesiert.

lg Elmar

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1149
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Nordica Navigator 85 ti

Re: Technikfrage: Bindungseinstellung / Vorlage

Beitrag von ingo#31 » 28.02.2019 18:21

elypsis hat geschrieben:
28.02.2019 17:17
Der Stöckli will grundsätzlich einfach mit mehr Druck auf der Schaufel gefahren werden. Das ist eine Eigenheit, die alle Laser-Modelle haben,
Da bin ich absolut anderer Meinung! Ganz im Gegenteil, aufgrund der relativ weichen Schaufeln der Laser Serie (Konsumer Ski, kein FIS) gehen sie sehr leicht auf die Kante und verengen den Radius sehr linear- bei Erhöhung des Drucks.

Und, die Standhöhen Differenz vorne und hinten an HEAD oder LOOK etc. macht extrem viel aus! Rechne dir doch aus, wie sich der Vorlagewinkel verändert, wenn man vorne 2 mm tiefer steht.....

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag