Anstrengender Ski - Ursachen?

Fragen zu Skiern allgemein.
Fragen zu Modellen bestimmter Hersteller, bitte weiter unten in den jeweiligen Hersteller-Foren.
Kauf & Verkauf von Ski und Equipment (nur privat) siehe Forum SKIBÖRSE
Dieter Abs
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2018 11:51
Vorname: Dieter
Ski: K2 Competition mit 190 cm
Skitage pro Saison: 10

Anstrengender Ski - Ursachen?

Beitrag von Dieter Abs » 17.11.2018 12:14

Hallo zusammen,

mein alter Ski ist furchtbar anstrengend. Nach zwei Skitagen bin ich total platt. Es handelt sich tatsächlich um ein altes Modell, einen "Völkl P50 Slalom Carver Energy" mit 163 cm. (Großer Skiservice wurde gemacht.)

Zum Vergleich habe ich mir letzte Saison einen neuen Völkl Racetiger SC geliehen (mit, ich glaube 165 cm) und war überrascht, wie wenig mich dieser anstrengte.

Ebenfalls zum Vergleich habe ich einen noch älternen K2 Competition mit 190 cm (noch kein Carver - bitte nicht lachen :D ). Auch mit dem fahre ich ohne besagte Anstrengung.

- Fahrstil: Old fashioned (eng) und mit einer Vorliebe zu Kurzschwüngen und sehr gut (Skilevel 89, eher höher), sportlich/ elegant, vor Jahren einmal Skilehrer, Grundstufe
- Körpergröße: 172 cm, Gewicht 71 Kg, Alter 51 Jahre, sportlich, männlich

Woran könnte es liegen, dass ich den P50 als derart anstrengend erlebe?
Worauf könnte ich achten, wenn ich mir einen neuen Ski kaufe/ leihe (reiner Pistenski)

Im Voraus herzlichen Dank!

Dieter

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1594
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Anstrengender Ski - Ursachen?

Beitrag von gebi1 » 19.11.2018 14:34

Immer diese anstrengenden Ski! Und dazu noch ne so alte Latte. Der P50 ist ja geradezu prähistorisch.

Worauf du beim Neukauf achten sollst? Probiere aus und du wirst fündig. Je weniger Sidecut, desto einfacher wird der klassische Kurzschwung - zumindest theoretisch. In der Praxis heisst das ausprobieren. Vermutlich gefallen dir Ski mit einem etwas weicheren Flex besser. Harte, sehr torsionssteife Ski, mit kleinem Radius (Slalom Ski), wollen vor allem auf der Kante gefahren werden.

An deiner Stelle würde ich mal nen steiferen und schmalen (unter 90 mm) Parkski ausprobieren. Die haben wenig Sidecut und eine geeignete Flexverteilung, die den klassischen Kurzschwung unterstützt. Mit der Bindung auf einer alpineren Position (ca. 3 - 4 cm hinter der Skimitte, das ist meist auch der Recommendedpoint). Folgende Modelle kommen mir in den Sinn:
K2 Sight, Fischer Nightstick, Atomic Punx 7, Faction CT 1.0, Head Caddy. Vor allem der Sight ist ein prima Pistenski, der bei allen Bedingungen funktioniert und allen Könnerstufen grosse Freude bereitet. Genügend Härte und Steifigkeit um auch auf hartem Schnee Biss zu haben, aber so flexig, dass er bei weichem, etwas tieferem Schnee einfach zu fahren ist. https://eu.k2skis.com/en_CH/skis/sight-1819.html

Die haben zwar alle ein Twintip, sind aber einen Test wert.

Wenn dir das gar nicht zusagt, würde ich einen Sportcarver probieren. Eher schmal und ein etwas grösserer Radius. Alles was wie ein SL tailliert ist, will eigentlich vor allem kurz gecarvt werden. Allerdings hast du mit dem Völkl Racetiger SC, der eine etwas weicher abgestimmte Version seines härteren Bruders ist, keine schlechten Erfahrungen gemacht. Da könntest du also aus den verschiedenen Segmenten was probieren. Einen gemässigten SL (wie der genannte Völkl), einen Sportcarver und einen Parkski. Dann schaust du, was dir am besten passt.

Übrigens, für alle die Freude am klassischen Kurzschwung haben, die explizit nicht carven wollen und kurze, reaktionsfreudige Ski lieben, sollten den hier ausprobieren https://eu.k2skis.com/en_CH/skis/244-1819.html Ein echtes Nischenprodukt für kleines Geld. Gibts beim Conrad um die 300 Euro mit Bindung. Testen wirst du den kaum können, wäre also ein Blindkauf, aber für so wenig Geld auch noch vertretbar.

Gruss
Martin

latemar
Beiträge: 3227
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Anstrengender Ski - Ursachen?

Beitrag von latemar » 19.11.2018 15:32

Warum Du den als anstrengend empfindest wird Dir keiner sagen können. Aber er stammt aus einer echt anderen Zeit.
Der Völkl SC hat einen recht kleinen radius, wundert micht, dass Du mit dem so gut klar kommst.

Ich hätte Dir (auch) zu einem eher schmalen Ski mit 16m Radius und eher weichem Flex geraten. Rossignol und Dynastar bauen so etwas aktuell.


Gruß!
der Joe

Usul
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2018 21:31
Vorname: Dirk
Ski: Salomon S Max 12 174cm
Skitage pro Saison: 25

Re: Anstrengender Ski - Ursachen?

Beitrag von Usul » 19.11.2018 22:15

Lang ist es her, dass ich den unter den Füßen hatte.
Wenn ich es richtig noch im Kopf habe, war das ein ziemlich schwerer Ski mit gleichzeitig schlechter Kante.
Ich fühlte mich absolut nicht wohl, total verkrampf und ich traute dem Ski nie.
Er war erst wirklich fahrbar, wenn man Tempo rausnahm und ihn gezielt auf die Kante stellte.

Und das als damals absoluter Völkl Fan. Davor fuhr ich einen P10, P40. Gott sei Dank hatte ich damals noch ein zweites Paar dabei. Glaube, es war ein Atomic Beta 9.22. das ist aber sicherlich 16 Jahre her. Zu Völkl habe ich erst mit dem Tigershark 11ft powerswitch zurück gefunden.

Es kann auch gut sein,dass der Ski in den fast zwei Jahrzehnten einiges an Spannung verloren hat.

Kaufberatung, ohne die Leute wirklich zu kennen, ist schwer. Ich rate eigentlich immer zu einem Skitest. Der macht verdammt viel Spaß und man findet in der Regel seinen perfekten Ski. Beim letzten habe ich mich persönlich in den Salomon S Max 12 verliebt. super Kante, vielseitig, stabil im langen schnellen Schwung und dennoch auch noch gut zum kurzschwingen. Für Neuschnee habe ich noch immer einen Salomon x-Drive 88 im Auto/Skikeller. Auch ein Nordica 80 Ti und die gesamte Völkl RTM Uvo Serie macht mir viel Spaß.
Einfach mal ein paar moderne Skier testen 8) .

Viel Spaß

Dieter Abs
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2018 11:51
Vorname: Dieter
Ski: K2 Competition mit 190 cm
Skitage pro Saison: 10

Re: Anstrengender Ski - Ursachen?

Beitrag von Dieter Abs » 24.11.2018 09:20

Hallo Martin, hallo Joe, hallo Usul,

herzlichen Dank für für Eure Antworten.

Dass Du, Usul, mit dem Ski auch nicht durchwegs zufrieden warst, beruhigt mich.
Deine Empfehlung, Joe, es mit einem weicheren und schmaleren Ski zu versuchen leuchtet mir ein.
Der Hinweis auf den K2-Ski, von Dir Martin und auch die anderen Empfehlungen sind für mich eine echte Option.

Herzlichen DANK an Euch!

Euch wünsche ich eine tolle Skisaison und viel Spaß

Dieter

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag