Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Fragen zu Skiern allgemein.
Fragen zu Modellen bestimmter Hersteller, bitte weiter unten in den jeweiligen Hersteller-Foren.
Kauf & Verkauf von Ski und Equipment (nur privat) siehe Forum SKIBÖRSE
Benutzeravatar
schreiberchen
Beiträge: 30
Registriert: 21.01.2008 06:56
Wohnort: Langenfeld im Rheinland

Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von schreiberchen » 18.04.2016 13:02

Hallo zusammen,

lange war ich wieder nur Mitleser, aber aktuell habe ich eine Frage - habe am WE das Kurzskifahren 'erlernt'. Ziel ist die Teilnahme an einer Fun-Veranstaltung, wo ich mit Alpinski schon mehrfach dabei war. Da es dort in der jetzt gewünschten Kategorie nicht über 99cm hinausgehen darf, suche ich jetzt qualitativ hochwertige Snowblades mit 99cm Länge und Sicherheitsbindung (wichtig! ist einfach stabiler). Die Dinger, mit denen ich am WE gefahren bin, nehmen leider schon am selben Wettkampf teil an den Füßen meines Freundes, deshalb brauche ich eigene ;) Sein Modell trägt eine Marker-Bindung und ist ansonsten nicht identifizierbar.

Google zeigt mir hauptsächlich Billigkram mit Mistbindung oder zB. einen 'race shorty mit tyrolia Bindung' von einem snowbladeshop (da habe ich zumindest den Hersteller der Bindung schonmal gehört) oder einen 'race pro mit axium bindung' (bei eb*y).

Wo kann ich noch suchen oder kann mir jemand etwas empfehlen? Soll halt nicht sofort irgendwo Bruch produzieren (bei Kumpel erlebt), es wird sowohl über normale bis harte Piste als auch harte bis matschige Buckel und Sulz gehen und generell etwas rauher zur Sache, da wären diese Bügelbindungen zB. ungeeignet. Taillierung etc. sind unwichtig. Hat quasi bis nächstes Frühjahr Zeit, falls zum Winter hin erst wieder welche kommen? ach so, irgendwo zwischen 100-200€ wären drin.

vielen Dank für alle Ideen und lieben Gruß!
chris
Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag...

gurke auf kreuzzug
Beiträge: 142
Registriert: 28.04.2008 21:58

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von gurke auf kreuzzug » 01.07.2016 19:41

ka ob noch aktuell, aber https://www.skatepro.de/335-16219.htm?s ... oCwSzw_wcB

bekommst zumindest einen ski von einer Marke. Ob da nun ein Unterschied zu den Billigeren ist, ka

Benutzeravatar
schreiberchen
Beiträge: 30
Registriert: 21.01.2008 06:56
Wohnort: Langenfeld im Rheinland

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von schreiberchen » 02.07.2016 16:40

Moin Gurke,

jooo, ist noch aktuell. thx für den link, die hatte ich noch nicht auf dem Schirm - die Blades sind auf jeden Fall bisher das beste auf der Liste. Hat man doch ein wenig mehr Vertrauen ins Material :-D kann gut sein, dass die das werden. Danke!

lg chris
Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag...

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3533
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von extremecarver » 08.07.2016 09:06

Lusti ist quasi der letzte Hersteller der in Blades noch Qualität geliefert hat - aber da müsstest auf 90cm gehen. Weil FCT 90 und FCT 100 (oder 100er kaufen und 1cm abfeilen....).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Atomisch
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2016 10:57
Vorname: Torsten
Ski: Atomic
Skitage pro Saison: 14

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von Atomisch » 03.08.2016 10:21

Habt ihr die mal getestet?
Ich frage mich immer, ob es Snowblades wirklich wert sind zu holen ;)

Benutzeravatar
schreiberchen
Beiträge: 30
Registriert: 21.01.2008 06:56
Wohnort: Langenfeld im Rheinland

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von schreiberchen » 04.08.2016 09:47

Ich hol die mir ja nicht, weil sich damit so supertoll fahren läßt (obwohl es zwischendurch super Spass macht, eben eine nette Abwechslung und eine gute Gleichgewichtsübung. Aber zB. ein ganzer Tag mit Buckel und Gelände in zügigem Tempo ist, sagen wir mal, suboptimal ;)). Ich hol mir die, weil in meiner Altersgruppe bei der Veranstaltung verdammt wenig Frauen damit unterwegs sind und ich bei Alpinski gegen die Profis nicht (und niemals) aus dem Mittelfeld rauskomme :D . Die Taktik macht mein Freund seit Jahren. Ist nur ein Gag, gibt ja nix wirklich zu gewinnen, aber wenn nur 3-5 Leute in deiner Altersgruppe/Kategorie fahren, ist es relativ leicht, aufs Treppchen zu kommen :D
Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag...

Atomisch
Beiträge: 10
Registriert: 02.08.2016 10:57
Vorname: Torsten
Ski: Atomic
Skitage pro Saison: 14

Re: Snowblades für Fun-Rennen - welche?

Beitrag von Atomisch » 05.08.2016 12:19

Ach verstehe ;)
Gute Taktik, dann hoffe ich mal das es klappt ;)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag