Deacon. 80 / 84

Leo1971
Beiträge: 1
Registriert: 20.11.2022 07:40
Vorname: Leo
Ski: Rictor
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20

Deacon. 80 / 84

Beitrag von Leo1971 » 20.11.2022 14:21

Servus,

ich beschäftige mich gerade mit den beiden Modellen. Was mich eigentlich interessiert, wie die beiden Ski im Gelände und eben auch mal im Powder gehen. Ich habe noch einen Rictor von K2, der im Powder mit seiner 82 Mitte echt für mich taugt und eben auch auf der Piste gut in der Kante bleibt. In allen Tests wird über den Deacon (egal welche Mittenbreite) gesagt, dass er doch eher auf die Piste gehört. Was leider in jeglichen mir bekannten Tests fehlt, ist eine Aussage über das Aufschwimmen der Deacon Modelle. Momentan würde ich eher zum 80er tendieren, da er wohl auch mal gemütlich gefahren werden kann auf der Piste und ich eben gerade am Nachmittag gern mal ne Kaffeefahrt einlege, also einen auf glücklichen Rutscher mache :-D.

Hat jemand mit den Deacons Erfahrung gemacht und kann diese vielleicht sogar mit dem K2 Rictor oder seinen Nachfolgern vergleichen?

Danke euch schon mal fürs Feedback!

God save the Powder!

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 835
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: FIS SL,Redst.S9,Deacon 84,Bonafide,Enforcer 110
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von maestro70 » 20.11.2022 16:07

Hallöle,

...also prinzipiell... finde ich das Wort "Powder" im Zusammenhang mit Skis mit 80er Tailie ... nun ja... ein wenig übertrieben...

Powderskis habe normalerweise heutzutage so Mittelbreire von +110 mm....

...also wenn du einen guten und günstigen Powderski willst, ich biete hier im Forum gerade meinen Völkl TWO an. DAS ist ein Powder-Ski ;-)

Ansonsten... habe ich mir auch gerade den quasi letzten ("günstigen") Deacon 84 (in 182) geholt...

"Aufschwimmen"... werde in diesem Segment beide fast gleich. Logischerweise der 84er mehr als der 80er.

Im Vergleich ist mit die wichtigste Komponente
1) Dein Gewicht ...
2) dein fahrerisches Können
3) dein bevorzugter Einsatzbereich.

...also was heisst zB "Gelände" für Dich?

Meinst du "richtiges Gelände"?
Dann hole dir einen richtigen Gelände- / Freerideski!
Da ist @@gebi1 hier einer der kompetentesten Ansprechpartner.

Meinst du die 20 m neben der Piste, dann siehe unten...

Je nach Gewicht ist der 80er oder der 84er besser.
Der 80er ist weicher abgestimmt.
"Drehen" werden beide sicherlich ähnlich, da Tip-und Tailrocker...

...und Jeder Ski kann "gemütlich" gefahren werden.
Das bestimmt doch der Fahrer selbst...

Und weiterhin ist im Moment auch durchaus die Frage nicht mehr, was Du willst, sondern was du noch im Handel (bezahlbar) bekommst... ;-)
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Igai
Beiträge: 15
Registriert: 24.12.2021 20:23
Vorname: Ignaz
Ski: Völkl Deacon 84
Skitage pro Saison: 30

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von Igai » 30.11.2022 13:44

Servus :)

Ich bin den Deacon 80 so wie auch den Deacon 84 gefahren. Der 84 ist nun mein Hauptski für die Piste wenns den ganzen Tag auf die Piste geht.

Der 84er ist ein sportlicherer 80er würde ich sagen. Neben der Piste gefiel er mir allerdings überhaupt nicht. Es hat schon einen Grund wieso in jedem Test gesagt wird, dass es ein Allmountain-Pisten Ski ist. Von Auftrieb und weiteren Powdereigenschaften zu sprechen bei dem Ski finde ich stark stark übertrieben. Wie mein Vorredner @maestro70 schon geschrieben hat.

Ich fahre Pistenski und extra Powderski! Bin aber gerade selbst auf der Suche nach einem Allmountain-Ski der eben die Voraussetzungen bringt die du suchst! Umschauen tu ich mich bei 95-100mm ca.! Auch diese Ski lassen sich super Carven auf der Piste! Natürlich nicht wie ein Racecarver, aber dafür kann der wieder nicht viel anderes ;) Ich bin vorgestern meinen Faction CT3.0 (112mm Mittelbreite) auf der Piste gefahren, und selbst das klappte prima! Nur das umlegen war natürlich etwas träger.

Empfohlen wurden mir dabei bis jetzt:
- Blizzard Rustler 9
- Faction Dancer 2
- Nordica Enforcer 94 oder 100
- Nordica Unleashed 98
- Armada ARV 96
- Fischer Ranger 96
- K2 Mindbender 99Ti oder (sehr verspielt) Reckoner 102

Ich persönlich glaube du wärst vmtl. mit einem etwas breiterem Ski, der auch mehr Offpiste taugt, besser bedient :)

Lord-Helmchen
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2023 12:26
Vorname: Micha
Ski: RC4, Deacon 84
Ski-Level: 89
Skitage pro Saison: 14

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von Lord-Helmchen » 21.01.2023 23:43

Hallo zusammen,

nach langem hin und her und vielen Test-Infos und Test-Videos war ich überzeugt und habe mir jüngst die Völkl Deacon 84, Mod. '22/'23 in 1,77m neu gekauft.

Die Ski wurden von mir sehr sportlich und bestimmungsgemäß bewegt. Der Einsatz erfolgte ausschließlich auf präparierten Pisten.

Nun möchte ich meine ersten Erfahrungen mit diesen Skiern teilen: Zunächst war alles prima. Aber bereits am Skitag Nr. 3 (!) begannen die Deacon sich im Schaufelbereich dauerhaft zu verformen (siehe Bild) [ externes Bild ]

Nun bin ich gespannt, :gdh:
-> ob es weitere Deacon-Eigner mit ähnlichen Phänomenen gibt und
-> ob der ein oder andere Materialprofi hier im Forum sagen kann, was mit den Skiern los ist.

Freue mich aufs Fachsimpeln! Viele Grüße

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 835
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: FIS SL,Redst.S9,Deacon 84,Bonafide,Enforcer 110
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von maestro70 » 22.01.2023 18:20

Was meinst du mit "verformen"?

Die Völkl Ski haben wirklich massiv Rocker, früh und viel.
Schau dir mal die SL an, das siehts genauso aus.

...und ja, bei meinen Deacon 84 in 182 siehts ähnlich aus, ebenso bei meinem ehemaligen Racetiger SL.

Also kein Grund zur Sorge... :D
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Lord-Helmchen
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2023 12:26
Vorname: Micha
Ski: RC4, Deacon 84
Ski-Level: 89
Skitage pro Saison: 14

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von Lord-Helmchen » 22.01.2023 22:39

Mit Verformen meine ich, dass es bei Auslieferung noch nicht da war ;-)
Sorgen mache ich mir, weil lediglich ein Ski es beim Benutzen kaum erwarten kann, diesen "Spezial-Shape" zu entwickeln... :o

wolkeski
Beiträge: 41
Registriert: 13.02.2020 11:06
Vorname: Wolfgang
Ski: Völkl Mantra, Atomic D2 Race SL und weitere

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von wolkeski » 23.01.2023 17:19

Wende Dich an Deinen Händler. "Fachsimpeln" ist in diesem Fall nicht zielführend...

Lord-Helmchen
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2023 12:26
Vorname: Micha
Ski: RC4, Deacon 84
Ski-Level: 89
Skitage pro Saison: 14

Re: Deacon. 80 / 84

Beitrag von Lord-Helmchen » 24.01.2023 22:34

Hallo wolkeski,
den Händler habe ich schon kontaktiert. Der sieht sich nicht zuständig. Per Foto-Ferndiagnose wurde festgestellt, dass der Ski (nachdem er in einwandfreien Zustand die Völkl Hersteller-Qualitätskontrolle durchlaufen habe) von mir gestaucht worden sei:

"Ein Ski kann aber auch durch seine „normale“ Nutzung, wie zum Beispiel beim Springen oder in einer Buckelpiste oder bei einem Aufprall, gestaucht werden. Auch beim Überfahren einer Bodenwelle kann bei entsprechender Geschwindigkeit eine Stauchung der Ski verursacht werden. Oftmals wird der Entstehungsmoment des Schadens gar nicht wahrgenommen."

Ich kann kaum glauben, dass ein hochsportlicher Premium-Ski wie der Deacon mit Titanal-Rahmen, usw. derartig schnell (also ab dem 3. Skitag) den Geist aufgeben soll...
Habe ich bisher - in 45 Jahren Skifahren - noch nicht erlebt.

Gibt es hier Leute, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben?

Viele Grüße L-H

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag