tesafix® 51970

Unpraktische Tipps, die niemand braucht ;-)
Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1853
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

tesafix® 51970

Beitrag von NeusserGletscher » 05.05.2019 09:10

Mal wieder was aus der Reihe: Nützliche Produkte für den Alltag.

tesafix® 51970 ist ein doppelseitiges Klebeband auf Acrylatbasis. Ich arbeite damit gerne im Bereich Bootfitting, wenn ich mal was ausprobiere. Oder klebe damit Namensschilder auf meine Ski. Das Klebeband hat in der Anwendung eine unglaubliche Bandbreite, sowohl was den Temperaturbereich als auch die Materialwahl betrifft. Selbst Teflon kann man damit kleben. Auf Kork, Leder und den bei Skischuhen gebräuchlichen Kunststoffen hat es eine sehr gute Klebekraft. An meinem vorherigen Schuh habe ich ein vorgeformtes Stück Podialene (Hartschaumstoff) an den Deckel geklebt, von oben über die Rundung bis über den Spann. Hält. Die zusätzlichen Buchschrauben hätte ich mir sparen können.
Podialene200.jpg
Auch das zur Abdichtung verwendete Stück Moosgummi habe ich mit dem Klebeband angeklebt. Das Moosgummi rubbelt sich mit der Zeit runter, der Kleber nicht.

Dabei kann man das Klebeband auf vielen Flächen wieder rückstandsfrei entfernen. Entweder zieht man es vorsichtig ab oder macht es vorher mit dem Fön warm. Was ggf. noch an Kleberest übrig bleibt, kann mit Waschbenzin abgewaschen werden.

Daher habe ich im Skiurlaub immer zwei Rollen mit unterschiedlichen Breiten im Servicekoffer.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: tesafix® 51970

Beitrag von zzz » 09.05.2019 23:33

Mein Salomon (Quest Max 130, 2016) INNENschuh wurde von dem Dorn, der am äußeren Knöchel an der Karkasse sitzt (wohl um das Verrutschen des Innenschuhs zu verhindern) teilweise massiv angefressen. Das obere Gewebe ist teilweise komplett wech.

Tesafix drüber? Ich habe im ersten Moment an Panzertape gedacht....

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1853
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: tesafix® 51970

Beitrag von NeusserGletscher » 10.05.2019 22:16

^^ Das von mir vorgestellte Produkt ist ein doppelseitiges Klebeband. In Deinem Fall würde ich daher eher zu Panzertape oder ähnlichem greifen
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten