Skitouren und mein Weg dahin...

freeriderin
Beiträge: 831
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von freeriderin » 17.12.2012 11:20

Guten Morgen,

Da Du beim Hochlatschen *immer* ins Schwitzen kommst, empfiehlt es sich, ein Wechseloberteil (und ggfs. auch eine Unterbuchse) mitzunehmen. Kommt mit den für die Abfahrt wärmeren Sachen in den Rucksack - wiegt ja nicht viel :)

Viel Spaß weiterhin beim Ausprobieren!

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 20.01.2013 20:16

N´Abend an Alle,

da wir auch im Taunus etwas an Schnee bekommen haben, habe ich die Chance genutzt und bin den Siegfriedschuß hochgelaufen. Habe es von der Kondition besser geschafft und auch nicht so stark geschwitzt, bin wohl beim 1. Mal zu schnell angegangen. Habe es diesmal etwas ruhiger und gleichmässiger angehen lassen und es lief echt gut. :wink:

Auf der "ehemaligen" Skipiste waren mehr Rodler unterwegs und man mußte etwas aufpassen aber es gab keine Probleme.

Leider setzte Eisregen ein so das oben meine Haare mit einer Eiskruste bedeckt waren und es machte das ganze etwas unangenehm da die Klamotten ebenso mit einer Eiskruste bedeckt waren.

Bei der Abfahrt habe ich die Kamera mitlaufen lassen, leider wurde diese gleich "getroffen" und somit sind die Aufnahmen teilweise etwas verschwommen.

Wie man im Video ganz gut erkennen kann, fehlt es noch etwas an Schnee es lagen so 5-10cm aber ich habe die große Hoffnung das es diese Saison nochmal richtig viel Schnee gibt und man auch etwas im Tiefschnee fahren kann.

Grüße
Skilars :D



so die Musik im Video geändert und jetzt kann man es auch wieder anschaun...
Zuletzt geändert von Skilars am 25.01.2013 18:32, insgesamt 1-mal geändert.

Smo
Beiträge: 30
Registriert: 26.01.2012 13:29
Vorname: Steve
Ski: Snowrider 172/80 R13 Black
Ski-Level: 74

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Smo » 21.01.2013 20:35

Skilars hat geschrieben: Diejenigen die öfter in Mittelgebirgen unterwegs sind, werden bestätigen können das man selbst mit der Ausrüstung nicht zu denen mit dem ältesten Equipment zählt :wink:
Vor allem ist es immer wieder leicht frustrierend wenn dich beim Langlauf, wie hier im Erzgebirge/Vogtland oft der Fall, bebommelmützte 65-jährige mit ihren alten Germina Ski überholen und gnadenlos stehenlassen :)

Viele Grüße
Steve

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 23.01.2013 15:07

Hi,

@ SMO - das mit den älteren Herren die eine "Alt" aussehen lassen habe ich vor ein paar Jahren beim Tiefschneefahren in Pfronten ganz böse zu spüren bekommen... da wird man etwas demütig :wink:

So habe es mir am Montagabend nicht nehmen lassen nach der Arbeit direkt nochmal auf den Feldberg (Taunus) zu fahren und habe die restliche Helligkeit für die Abfahrt genutzt und bin ca. 2/3 der Piste abgefahren und habe mir nur das Flachstück unten gespart. Durch den Schneefall am Montag war natürlich mehr Schnee vorhanden aber von Tiefschnee würde ich nicht sprechen, einziger Nachteil war die Eiskruste die unter der neuen Schneedecke lag vom Eisregen Sonntagnacht. Man ist zwar nicht wirklich tief eingebrochen aber es ließ sich nicht ganz so flüssig fahren.

Habe dann umgeschnallt und wieder hoch... habe es etwas zu schnell angegangen (war wohl etwas übermotiviert :wink: ) und mußte dann mal eine kleine Pause machen um wieder etwas Luft zu bekommen und war dann mit einem Mal von der Stille, dem Schnee und dem Nachthimmel der sich von schwarz über lila bis blau färbte echt beeindruckt. Es klingt vielleicht etwas romantisch aber ich bin dann nicht nur aus "Luftmangel" langsamer gegangen sondern habe dann echt bewußt ruhig geatmet und den Aufstieg einfach genossen. Es war auch einfach schön die "Piste" für sich zu haben und die Stille genißen zu können...

Falls es etwas zu übertrieben erscheint, dann bitte ich meine subjektiven Eindrücke zu entschuldigen :D

Hat auf alle Fälle mehr Spaß gemacht als die Piste mit Rodlern teilen zu müssen, werde dahin gehend meine Zeiten ändern und am besten ganz früh dran sein wenn noch niemand den Schnee zerfurcht hat.

Mal schaun wie lange das Schneevergnügen bei mir vor der "Haustür" noch anhält, habe mir als Ausweich schon mal einen Hang an der Wasserkuppe angeschaut, den man gut hochlaufen und auch abfahren könnte und vor allem etwas Kondition sammeln kann.

Grüße
Skilars :D

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 25.01.2013 13:50

Hallo an Alle,

habe es gestern nach der Arbeit wieder direkt in den Taunus geschafft und war froh nach dem Tag im Büro sich bewegen zu können. Es war niemand unterwegs auf der Piste, so hatte ich auch schön meine Ruhe. Ich hoffe der Schnee bleibt im Taunus noch etwas erhalten, da es als "Feierabend" Sport echt sehr angenehm ist.

Ich komme auch immer besser in Tritt und habe nen ganz guten Rhythmus gefunden. Natürlich muß ich noch etwas mehr Kondition bekommen um auch mal etwas länger Bergauf zu kommen aber ich dachte es dauert länger bis man damit zurecht kommt.

Oben war es gestern ziemlich Wolkenverhangen und ein kühler Wind aber sobald man die Jacke drüber hat und kein Wind mehr zieht wird es schön warm nur an den Händen wird man dann nicht mehr so schnell warm.

Ich merke aber auch das ich zu sehr von den Pisten bzw. Pistenpflege verwöhnt bin und auf einer zerfurchten, teilweise gefrorenen Schneedecke gemischt mit lockeren Schnee doch noch ein bissel an der Technik feilen muß, komme zwar ganz gut runter aber bin noch nicht ganz so "flüssig" im abfahren wie ich es mir vorstelle.

Für das WE bzw. Anfang nächster Woche sagt man ja schon wieder wärmeres Wetter vorher aber ich hoffe oben bleibt es kalt so das ich noch etwas im Schnee toben kann. :wink:

Grüße
Skilars :D

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 08.02.2013 22:11

N´Abend,

nach dem der Schnee + Winter ja kurzzeitig mal das Feld geräumt hatte, hatte ich die Hoffnung auf Schnee bei uns im Taunus schon aufgegeben aber es kam glücklicherweise anders und im Moment liegen so ca. 10 cm Pulverschnee und ich habe die Chance genutzt und bin nach der Arbeit direkt hoch und es war einfach super...

Vom "vielen" neuen Pulverschnee wurde ich gleich so "high" das mein Körper etwas zu viel Glückshormone ausschüttete und ich viel zu schnell angegangen bin und da ich letzte Woche mit Erkältung flach lag + Raucherlunge mußt ich doch nach ein paar hundert Metern erstmal wieder etwas runterschalten damit ich oben nicht schnaufe wie ein Walroß :wink:

Egal bin schön durch den Schnee nach oben gestapft, Wetter + Sicht waren echt gut und bin dann wieder abgefahren, leider habe ich mir heute beim Schwungansatz zur Linkskurve mehrfach mit dem hinteren linken Ski auf den anderen "gelatscht" und mir damit den Schwungansatz und damit meine Kurven versaut, wahrscheinlich hatte oder wollte ich die Ski zu eng fahren und habe versucht den Schwungansatz über die Schaufel durch "reinkippen" einzuleiten aber diese Ski sind dafür zu schmal, die muß man eher in einer sauberen klassischen Technik fahren... heute hätte ich mir breitere Ski gewünscht damit wäre man im Pulverschnee bestimmt gut "aufgechwommen".

Es waren auch 2 Snowboarder unterwegs die sind echt gut runtergekommen, der eine (rote Jacke) war seit heute früh 11 Uhr unterwegs und hat den ganzen Tag den Pulverschnee genutzt... auch ne schöne Möglichkeit den Freitag zu verbringen :D

Mal schaun wie ich Morgen früh aus dem Bett komme aber ich hätte Lust gleich früh nochmal im Schnee zu rutschen :wink:

anbei noch was zum schaun

Grüße
Skilars :D
DSC00532 - Kopie.jpg
DSC00533 - Kopie.jpg
DSC00534 - Kopie.jpg

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 09.02.2013 12:25

Moin,

es gab noch ein paar Zentimeter Neuschnee über Nacht und bevor dir Rodler den ganzen Hang zerpflügen bin ich heute früh gleich noch einmal los, bin auch mit meiner Fahrt zufriedener gewesen als gestern...

Pünktlich zum Abfahrtsrennen der Herren war ich wieder daheim :wink:

Grüße
Skilars :D
DSC00535 - Kopie.jpg
DSC00536 - Kopie.jpg

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 09.02.2013 18:43

Hi,

habe heute den Schnee genutzt bevor er wieder weg ist :wink: und war am Pferdskopf / Treisberg unterwegs.

Leider war es vom abfahren her nicht das was ich mir erhofft hatte, im oberen Teil ist es eine "offizielle" Piste aber da sind nur Grashügel oder Maulwurfshügel leider kann man unter dem Schnee den Unterschied nicht erkennen und dementsprechend hat es sich fahren lassen.

Dann kam ein Stück Wiese was sich gut fahren lies und der untere Teil war leider einfach zu flach...

Beim hochlaufen habe ich dann noch einen großen Fehler gemacht (leider wußte ich es eigentlich schon vorher aber naja lernen durch Schmerz) bin mit den Fellen in bzw. durch ein feuchtes Stück Wiese gelaufen und danach haben sich dann unter der Bindung schöne große Schneebatzen gebildet, was den Aufstieg natürlich nicht erleichtert hat.


anbei was zum schaun

Grüße
Skilars :D
DSC00540 - Kopie.jpg
zurück zum Auto durfte ich hochzu in der Liftspur laufen, der Lift an diesem Maulwurfhügelhang lief nicht


Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 15.06.2013 16:44

Hi,

nach dem ich das diesen Winter zum 1. Mal gemacht habe, bin ich eigentlich recht zufrieden.

Die Motivation war immer hoch, die Kondition leider nicht und für Rhein-Main Verhältnisse hatten wir einen richtig guten Winter.

Habe mich zwar nur im Taunus rumgetrieben aber als Früh- oder Abendsport macht es echt viel Spaß und da kann man sogar im Taunus Ruhe haben :wink:

Ich möchte daran nächsten Winter anknüpfen bzw. darauf auch aufbauen... konnte es natürlich nicht lassen zu schaun ob man in der Nachsaison etwas günstiges Material ergattern kann...

habe dann auch etwas ersteigert, neue Ski + Bindung für insgesamt 200EUR, habe die Montage diesmal aber nicht selbst gemacht, die Montage bzw. die Kommunikation mit dem Laden lief etwas schleppend aber der Chef hat mir dann die 30EUR Montagekosten erspart und somit war alles wieder gut

die Felle kann ich weiterhin nutzen, die Ski sind etwas kürzer aber breiter...

Stöcke habe ich ein paar gebrauchte geschenkt bekommen und Schuhe werde ich weiterhin meine normalen nutzen, die Bidnung kann man aber anpassen falls da andere kommen sollten...

nächste Saison werde ich weiterhin im Taunus (wenn möglich) Früh oder Abends am Feldberg etwas rumturnen aber um auch etwas an der Kondition arbeiten zu können werde ich die Ski dann auch mal mit in die Alpen nehmen aber nur zum "Pisten hochlatschen" ...

gerade in den Skigebieten rund um die Zugspitzarena gibt es genug Möglichkeiten zum üben...

habe auch mal geschaut was so an "geführten" Touren so angeboten wird und im Pitztal gab es recht gute und auch für Gruppen recht günstige Angebote, da wird auch das benötigte Material außer Ski, Schuh, Stöcke zur Verfügung gestellt und man wird auch damit vertraut gemacht + Lawinekunde etc. ... vielleicht lasse ich mir das einfach zu Weihnachten schenken :-D

So dann erstmal allen einen schönen Sommer auch wenn im Moment oben noch jede Menge Schnee liegt.

Grüße :D
trock.jpg
$T2eC16Z,!w0E9szNZt01BRTMm2k1-Q~~60_12.JPG

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 373
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC + Head i.Sl. + Rossi Sky7HD
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: Skitouren und mein Weg dahin...

Beitrag von Skilars » 22.12.2013 17:08

N´Abend,

habe mich heute mal ohne große Vorbereitung mit neuem Material + neuen Klamotten mal auf den Weg zum Tegelberg gemacht.

Die Bahn lief zwar aber es wurden keine Skifahrer mitgenommen und somit war die Piste ganz in Tourengeherhand... war echt ganz schön was los...

Ich war früh da somit wurde ich dann glücklicherweise, von nicht soooo vielen überholt :wink: ...

Neue Ski fahren sich sehr gut und drehfreudig, mit der Bindung habe ich mich auch recht gut angefreundet... habe dann doch noch einmal Geld in neue Felle investiert und war sehr zufrieden, die Kleben natürlich auch "wie Sau" :D ... wichtigste Erfahrung war, Felle & Haftungsgrenze kennenzulernen... mich 1x schön langemacht...

Also ich werde auf jeden Fall niemals zu dem "sportlichen Bergrunner Typ" werden... ich finde mich definitiv in der "Genußgeher" Runde wieder... aber egal jedem wie es beliebt...

Als "Highlight" ist mir heute etwas schön dummes passiert.. zum 1x in meinem Leben... haben meine Stöcke ans Auto gelehnt... warum auch immer nicht eingepackt... mich beim ausparken noch über so ein "komisches" Geräusch gewundert und daheim dann gewußt wo es herkam...

Schade eigentlich, naja werde ich mir dann mal ein paar neue Stöcke kaufen gehen... :roll:

Ja anonsten konnte man im Tegelberghaus sehr schön einkehren, bis hoch zum Gipfelkreuz haben alle abgeraten, weil Schnee zu harschig und zu wenig (Sonnenseite)... habe dann auf die Local´s gehört und es erst gar nicht probiert...

anbei noch was zum schaun...

Grüße
Skilars :D
1.JPG
2.JPG
3.JPG

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag