mein ganzer Stolz auf Ski

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Martina » 14.01.2009 14:04

Mit den Bedenken wegen abbiegen hast du recht! Ich würde auf das Teil verzichten. Ich glaube auch, dass ihr so, ohne Seil, viel mehr Spass haben werdet!

Die alten Seillifte sind mühsam, das stimmt.
Mein Lieblingshilfsmittel ist ein Hulahopp-Reif. Mit dem ziehe ich die Anfängerkinder schon mal den Berg rauf. Sie kriegen eine gute Standposition so und es ist weniger anstrengend als schieben oder gar tragen.
Ausserdem kann man den Reifen auch zum halten/Tempodosieren beim fahren nehmen (Erwachsener fährt rückwärts).

Es gibt in den Alpen wirklich immer mehr gute Anfänger"gebiete". Oft sind diese eingezäunt, sodass wirklich nur diese Kinder dort fahren. Meist kann man dafür eine besondere Kinderkarte kaufen (bitte nicht jammern, dass dann die Kinder schon was kosten - der Unterhalt dieser Anfängerfelder ist sehr aufwendig!).

Serfaus war ein echter Vorreiter in Sachen Kinderskifahren. Mittlerweile haben aber andere Gebiete aufgeholt.In Serfaus bieten sie meines Wissen sogar einstündigen Unterricht für Kinder ab 2Jahren an ("die sanfte Geburt", kannst ja mal googlen - der dämlichste Namen für Skiunterricht, finde ich aber vom Programm her ok). Jemand hat über seine Erfahrungen damit hier schon mal berichtet.

Wenn es bei euch keine Kinderübungshänge gibt um den Pflug zu lernen, dann würde ich ihn entweder weiterhin abseits von Pisten Schuss fahren lassen oder dann irgendwo am unteren Ende am Rand einer Piste den Pflug üben.
Ich würde keinesfalls erst mal irgendwo hinauf fahren und dann mit dem Pflug anfangen. Eben: Kinder, die noch keine Ahnung haben vom bremsen, gehören nicht auf die Piste. Zwischen die Beine nehmen ist nicht toll. Was dann? Du kannst rückwärts fahren und ihm die Ski immer wieder in Pflugposition stellen bzw. die Skispitzen festhalten. Aber so kannst du ihm bei einer Abfahrt, die länger ist als 50m, die Sache rasch total verderben. Und ausserdem: DAS ist Knochenarbeit! Da wird ein bisschen Bergaufschieben zum Spaziergang im Vergleich dazu!

Ich finde, man muss immer im Hinterkopf haben: früher gings auch! Klar sind die Förderbänder toll. Aber wenn sie nicht vorhanden sind, muss man halt aufsteigen üben, schieben etc. Der Lernfortschritt ist dann ev. etwas langsamer, aber was machts?

freeriderin
Beiträge: 829
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von freeriderin » 14.01.2009 16:16

Hallo Lars,

Klingt doch super!

Viel Spaß weiterhin - aber das wird schon 8)
Falls ihr übrigens mal auf irgendeiner Wiese zum Skifahren seid und der Schnee für den Knirps zu tief ist: mit etwas Querrutschen und Treten kannst Du selbst ein paar Meter zum Pflug-Üben präparieren (oft genug selbst im 'Kinderland' gemacht... :wink: ).

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Martina » 14.01.2009 16:21

freeriderin hat geschrieben:(oft genug selbst im 'Kinderland' gemacht... :wink: ).
Oje, ich auch... sogar dafür gibts jetzt lustige kleine Pistenmaschinen....


Ich habe übrigens letztes WE hier im STADTPARK Skiunterricht gegeben - der dortige Schlittelhügel ist ideal, auch schon schön platt gefahren und wenn man anfängt, bevor die Schlittler kommen, stört man auch nicht. Die "Abfahrt" ist zwischen 5 und 10 Metern lang, aber für 3-4jährige Anfänger ist das prima. Ausserdem ist es total ungefährlich, weil unten völlig flach! War witzig!

freeriderin
Beiträge: 829
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von freeriderin » 14.01.2009 16:33

Martina hat geschrieben: Oje, ich auch... sogar dafür gibts jetzt lustige kleine Pistenmaschinen....


...nicht wirklich, oder? Tsss....dürfen die von den Kinderlehrern gefahren werden? Oder sogar von den Kindern? Oder deren Vätern? Könnte ein echtes Highlight sein, schätze ich... :D
Martina hat geschrieben: Ich habe übrigens letztes WE hier im STADTPARK Skiunterricht gegeben - der dortige Schlittelhügel ist ideal, auch schon schön platt gefahren und wenn man anfängt, bevor die Schlittler kommen, stört man auch nicht. Die "Abfahrt" ist zwischen 5 und 10 Metern lang, aber für 3-4jährige Anfänger ist das prima. Ausserdem ist es total ungefährlich, weil unten völlig flach! War witzig!
Glaub ich sofort!

Benutzeravatar
HoTTrod
Beiträge: 781
Registriert: 20.11.2007 10:52
Vorname: Jens
Ski: Völkl racetiger speedw. 165 Salomon BBR 8,0 179cm
Wohnort: Berlin

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von HoTTrod » 15.01.2009 07:12

Hi,
die Kinderskianzüge vom Kaffeeröster kannst du beruhigt kaufen, sind top, wir haben die in verschiedenen Größen jetzt seit 3 Jahren, es gibt aber auch nichts zu beanstanden...
Gruß Jens

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Skilars » 27.09.2009 14:50

Mahlzeit,

wir 3 waren gestern im Snowdome Bispingen zum "Skiauftakt" :D :D :D

Nee im ernst wir haben uns den Spaß mal gemacht nachdem wir auf der Rückreise unseres Sommerurlaubs direkt dran vorbei gefahren sind und einen kurzen Eindruck gesammelt hatten wie es da so aussieht.

Wir haben also die Anreise von ca. 400 km hinter uns gebracht waren pünktlich da so das wir 10 Uhr in die Halle gehen konnten und für unseren Sohn war es toll das er eine "Piste" zum austoben hatte und er durfte "alleine" Lift fahren (Zauberteppich).

Es hat ihm sehr viel Spaß gemacht, "Pizzabremse/Schneepflug" hat zwar nicht so klappen wollen, ist aber nicht so schlimm ich denke mit 3J+3M hat er noch nicht die nötige Kraft die Ski zum Pflug zu stemmen/drücken. Er hat immer sehr schön die Hände auf die Knie getan und ist dann "Schuß" den Hang hinunter gefahren hat denn auch immer etwas Speed bekommen und ich denke auch für´s "Rutschgefühl" war das so ganz ordentlich. Am Vormittag als er noch mehr Kraft hatte, hat er sogar zum bremsen eine Kurve gefahren aber am Nachmittag war die Kraft weg und so habe ich Ihn dann meist abgefangen oder er ist im Auslauf von allein zum stehen gekommen.


War alles in allem ne gelungene Sache, unser Kind hat auf der Heimreise erstmal 2 Stunden den "Schlaf der Helden" gemacht mit seinem neuen "SnowDome-LKW" in der Hand.

anbei ein paar Bilder


Grüße

skilars :D :D :D

IMG_5905.JPG
IMG_5909.JPG
IMG_5910.JPG

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Skilars » 18.10.2009 22:46

N´Abend,

war gestern mit Sohn + Opa auf dem "Neuss´er Gletscher".

Der Schnee/Piste war 1a, ab ca. 10:30 Uhr wurde die Piste voll da aufgrund der Ferien einige Kurse unterwegs waren.

Aber es war trotzdem okay und man konnte gut die Piste "runterrutschen" :D

Mein Sohn hat super mitgemacht und die ersten Schritte in Richtung "Pizzabremse" sowie Kurven-fahren gemacht. Anbei ein paar Bilder (von Tim und seinen 2 Trainern :D )

@Uwe kannst Du diesen Thread in "Your Ski Blog" verschieben, da ich gern diesen Thread immer weiterführen würde. Danke


Grüße

skilars :D :D :D
P1160796.JPG
P1160805.JPG
P1160864.JPG

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Skilars » 02.11.2009 20:54

Hi,

wir "3" waren vom 30.10.-01.11. auf dem Stubai´er Gletscher damit unser Sohn auch wieder erfährt das es Schnee nicht nur in der Skihalle gibt :D :D :D

Freitag bis Sonntag Traumwetter, ordentlich Schnee und nicht umsonst Familienskigebiet Nummer 1.

Aber jetzt mal der Reihe nach, vormittag´s schön mit dem Junior Skischule gemacht, meist an der Murmele-Bahn (6er-Sessel) da dort eine schöne breite + flache Piste ist und die besseren Schneebedingungen als beim Zauberteppich.

Nach dem Mittagessen wollte unsere Sohn in den Urlaubskindergarten und wir haben ihn machen lassen, dazu muß ich sagen das der Skikindergarten am Gamsgarten echt 1a ist sowohl von der Ausstattung als auch vom Personal sowie vom Preis her (22€ pro Tag inkl. Mahlzeiten / 3,5 Std = 15€ inkl. Nachmittags"brunch").

Gegen 16:00 Uhr wurde der Skitag dann beendet, außer Sonntag und unser Sohn ist in der Gondel während der Talfahrt eingeschlafen. "süß" :D :D :D

Skitechnisch hat er einen kleinen Fortschritt gemacht er kann auf flachen Hängen per Linkskurve bremsen bzw. auch anhalten, sonst fährt er gut in der Hocke mit Händen auf den Knie sowie einer leichten "Pizzabremse".

Ich denke es war für Ihn sehr viel neues vor allem aber die Größe des Skigebiets etc. und dafür hat er sich wacker geschlagen.


Anbei noch ein paar Bilder

Grüße

skilars :D
IMG_5929.JPG
IMG_5941.JPG
IMG_5945.JPG

Benutzeravatar
HoTTrod
Beiträge: 781
Registriert: 20.11.2007 10:52
Vorname: Jens
Ski: Völkl racetiger speedw. 165 Salomon BBR 8,0 179cm
Wohnort: Berlin

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von HoTTrod » 03.11.2009 07:12

Hi,
sieht klasse aus..
auch das Wetter, unglaublich..
den Skianzug für Kinder vom "Kaffeeröster" haben alle, oder? Wir sind sehr zufrieden mit diesem Teil.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Skilars
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2005 14:08
Vorname: Lars
Ski: Fischer WC SC
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: AB

Re: mein ganzer Stolz auf Ski

Beitrag von Skilars » 04.11.2009 08:53

HoTTrod hat geschrieben:Hi,

den Skianzug für Kinder vom "Kaffeeröster" haben alle, oder? Wir sind sehr zufrieden mit diesem Teil.

Gruß Jens

Hi,

ich glaube es gibt derzeit kaum bessere Qualität zu diesem Preis bei Skianzügen für Kinder!!! Finde es sehr gut das man Jacke + Hose verbinden kann. Die nächste Größe liegt schon im Schrank bereit :D :D :D

Grüße

skilars

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag