Fischer Emperor

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 724
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Fischer Emperor

Beitrag von drachir » 16.03.2016 11:30

Inzwischen war ich einige Tage mit dem neuen Emperor unterwegs (@Ingo: 170 / 121-73-102 / R 15 multi? / beide 6 kg) und ich kann sagen, dass das der Ski ist, wie er mir vorschwebte: kraftsparend zu fahren, relativ weicher, einstellbarer Flex, (für mich) schönes Design, leicht.
Man kann den Ski durchaus mit dem P 800 vergleichen, nur etwas agiler mit besserem Kantengriff.
Für mich also das ideale Cruising-Teil für altersgerechtes Skifahren. Für den Fall, dass ich in ein Fass mit Zaubertrank falle, habe ich ja noch einen Pistentaipan in petto :wink:

Kurios ist allerdings, weil ich wegen Zufriedenheit für später den Original-Schliff behalten wollte, bei Fischer diese Daten nachfragte und folgende Antwort erhielt:

Hallo Richard,
der Ski ist Seitlich mit ca. 3 Grad, und Belagsseitig zwischen 0,6 und 1,2 Grad. Die „ca.“ Angaben kommen deshalb zustanden da jede Schleifmaschine gewisse Toleranzen aufweist.

Hoffe ich konnte Dir helfen!
Mit sportlichen Grüßen
Ihr Fischer Sports Team


Fragen über Fragen: Wieso ab Werk solche Toleranzen? Was haben die für antike Maschinen? Wie soll ich beim nächsten Service nachschleifen lassen, um das gewohnte zu bekommen?
Früher wären mir solche Fragen nie in den Sinn gekommen – da ging`s ins Geschäft mit der Ansage „Kanten schleifen, Wachsen, wann fertig“ und basta. Skifahren hat danach immer gut funktioniert!
Seitdem ich durch dieses Forum hier verseucht bin, glaube ich, ich bräuchte auch so einen für mich auf´s 1/10° abgestimmten Schliff, weil ich sonst nicht mehr vernünftig den Berg runterkomme.
* * * * * * * *
Gruß - Richard

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Fischer Emperor

Beitrag von Pancho.Ski » 16.03.2016 14:39

Seitlich 3° hinterschliffen (also 87° Winkel gegen die Bezugslinie / Belagsebene) passt denke ich, da isses aber auch nicht so gravierend ob es dann 87 oder 88 werden am Ende.

Die belagseitige Angabe macht schon stutzig. Ich lasse ja meine Ski ab und an vom Maschinenservice grundsanieren und schleife dann selber weiter.
Ich prüfe nach dem Maschinenschliff immer an Probestellen über die ganze Länge mit der Filzstifmethode, ob der Winkel auch stimmt - solche Toleranzen hatte ich nocht nie (100%-ig geht das so auch nicht, aber ob es 0,6° oder 1,2° sind, merkt man da sofort).

Gibt im Prinzip nur die Möglichkeit da nochmal zu hinterfragen (bei K2 hat mir auch erstmal einer Käse erzählt), oder sich mal umhören, ob jemand im Bekanntenkreis entsprechende (Vario-)Schleifwinkel hat, dann kannst Du selber mit dem Filzstift versuchen den IST-Winkel (grob) zu ermitteln, oder vor dem nächsten Service im Fachgeschäft nachfragen, ob die das machen können (?).

STOOS
Beiträge: 530
Registriert: 08.11.2010 21:46
Vorname: Peter
Ski: Progressor 8+ 165 / im Visier: Code Speedwall 171
Ski-Level: 50
Wohnort: swiss made

Re: Fischer Emperor

Beitrag von STOOS » 16.03.2016 14:48

Danke für den ersten Emporer (Imperator ; -) Fahrbericht Richard.

Bei 3 Grad auf der Seite geht aber gleich mal recht viel Kante weg, würde mich als Selbstschleifer etwas stören.

LG
Peter

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Fischer Emperor

Beitrag von Pancho.Ski » 16.03.2016 15:13

Wieso das denn?

Wenn die jetzt schon so geschliffen sein sollten, dann wird doch nix geändert, folglich nur nachgeschärft, folglich geht auch nix weg.

Wenn ich den Winkel auf einen anderen umschleife, geht (erstmal) ordentlich was weg.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1045
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Fischer Emperor

Beitrag von ingo#31 » 16.03.2016 20:26

Hallo Richard,

freut mich, dass dein Körper Skifahren zulässt. Hoffentlich bleibt das so, oder wird noch besser.
Dass der Emperor oder auch: "Imperator light" :-D deine Ansprüche erfüllen würde, denke das war klar. Und ja, dein gelber Pistentaipan ist ja noch im Standby Modus. Ich habe meine SL verkauft und mir was neues zugelegt.
Fahre seit einigen Skitagen einen ähnlichen Ski: 170 lang, zusammen 6 kg schwer, R 15.4 m bei 120-70-99. Marke sollte klar sein :-) Wobei meine Beweggründe für den Wechsel andere waren. Wollte wieder etwas GS ähnliches was aber auch Ganztag tauglich sein sollte.

Mach dir wegen der Kantenwinkel keine Sorgen. Der Seitenwinkel ist für uns "Normalos" fast egal. Irgendwas zwischen 87°-89°ist absolut ok. Viel viel entscheidender, ist der Belagseitige Winkel. Mir persönlich reichen belagseitige Winkel zwischen 0.7°- 0.8° Der häufig erwähnte/ empfohlene Wert von 0.5° wird fast nie geschliffen (bei normalem Service) und ein solcher Ski mit 87° und 0.5°, ist für die Wenigsten easy zu fahren. Natürlich hat man dann extrem guten Kantengripp und der Ski reagiert unverzüglich auf Druckveränderung. Unkonzentriertes Umherrutschen oder schlabberig auf dem Ski stehend einen Ziehweg ordentlich gehen lassen......das kann nach hinten losgehen.

Im Übrigen, dein neues Avatar Bild sieht viiiieeel besser aus, als noch zuletzt :wink:

#31

hutzear
Beiträge: 49
Registriert: 14.12.2014 01:02
Vorname: Sven

Re: Fischer Emperor

Beitrag von hutzear » 17.03.2016 00:30

Beim P800 sollen ja 87°/0,8° ausgeliefert werden. Denke mal damit macht man nichts verkehrt.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Fischer Emperor

Beitrag von Pancho.Ski » 17.03.2016 09:38

Seh ich alles ähnlich, nur spielen neben den reinen Schleifwinkeln für die Auswirkung auf die Fahreigenschaften auch alle sonstigen Eigenschaften des Skis (Geometrie, Flex, Torsionssteife,...) eine Rolle.

87/0,5 fühlt sich bei jedem Ski anders an. So einfach ist das System Ski nicht, dass diese beiden Zahlen allein das Fahrverhalten bestimmen würden. Es gibt Ski, die so noch sehr ausgewogen daher kommen, andere dürften damit die schwer zu beherrschende Zicke geben.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1848
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Fischer Emperor

Beitrag von NeusserGletscher » 17.03.2016 13:59

drachir hat geschrieben:Wieso ab Werk solche Toleranzen? Was haben die für antike Maschinen? Wie soll ich beim nächsten Service nachschleifen lassen, um das gewohnte zu bekommen?
Ach Richard, solche Postings wie dieses machen mich unendlich traurig. :oops: Da versuche ich seit geraumer Zeit, den Lesern des Carving-Forums die Unzulänglichkeiten eines maschinell durchgeführten Kantenschliffs zu erläutern. Da führe ich Gründe an, weshalb selbst moderne Automaten nicht imstande sind, den belagseitigen Winkel mit ausreichender (Wiederhol-) Genauigkeit zu schleifen. Und weshalb man besser per Hand schleifen sollte, wenn man stets das gleiche Ergebnis haben möchte. Und dann kommst Du mit so einem Posting. :oops: Was mache ich nur falsch?

Immerhin geben die Hersteller den Winkel mittlerweile als "von bis" an. Das macht es am Ende auch nicht besser, ist aber wenigstens ehrlicher.
Pancho.Ski hat geschrieben:87/0,5 fühlt sich bei jedem Ski anders an. So einfach ist das System Ski nicht, dass diese beiden Zahlen allein das Fahrverhalten bestimmen würden. Es gibt Ski, die so noch sehr ausgewogen daher kommen, andere dürften damit die schwer zu beherrschende Zicke geben.
So ist es. Deswegen lohnt es sich auch, den Winkel an jeden Ski und das gewünschte Fahrverhalten anzupassen.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Fischer Emperor

Beitrag von Pancho.Ski » 17.03.2016 15:17

Aber solche Toleranzen müssen echt nicht sein.

Mein Fachgeschäft schafft das ja besser, da sollten die Maschinen eines Herstellers das allemal können.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Fischer Emperor

Beitrag von TOM_NRW » 17.03.2016 20:59

@Neusser Gletscher: Woher stammt Dein Wissen bzgl. der Toleranz der Maschinen? Ich hatte vor ein paar Tagen ein Gespräch mit dem Vertreter eines Herstellers und er sagte mir, dass die Genauigkeit der neuen Maschinen sehr gut ist, die Verstellmöglichkeiten aber nur in 0,5 Grad Schritten.

Gruß Thomas

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag