Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage, beantwortet bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf!
FranziFF
Beiträge: 2
Registriert: 04.01.2019 23:26
Vorname: Franzi
Ski-Level: 83
Skitage pro Saison: 14

Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von FranziFF » 04.01.2019 23:51

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
32, weiblich, 1.57m, 64kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
trainiert, 2mal die Woche Sport (Ausdauer/Fitness)

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
2005 das erste mal, dann 2010, 2011 mehrmals. Dann kamen Kinder dazwischen und seit letzter Saison endlich wieder (14 Ski Tage). . (Dieses Saison 8 Tage (davon 3 mit Kids) und 2 Wochen alleine und eine Woche mit Kids kommen noch.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Am liebsten rot, blau mal zum genießen, auch gern mal schwarz. Am liebsten kurze oder mittlere Schwünge. Gern sehr schnell.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Bin schlecht bei viel Schnee auf der Piste und Buckeln

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Überwiegend gecarvt, wenn es sehr steil wird und insb. auf Eis gedriftet.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Letzte Saison das erste Mal richtig Skiunterricht um die Technik zu verbessern (weil immer schnell Schmerzen im Oberschenkel da waren).

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Hauptsächlich Piste. Richtig Tiefschnee noch nie ausprobiert. Würde ich gern mal, der Ski sollte da also nicht total versagen, da ich ja schon von mir denke, dass ich das glaub nicht so gut kann.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
D: All-Mountain, Race-, Sportcarver, eventuell sportlicher Lady-Carver

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Bei mir kam 83 raus...aber gefühlt ist das zu hoch

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Besser bei allen Pistenverhältnissen, insb. schneereich und buckelig. Ggf. auch richtig Buckelpiste.

Welche Ski bist du bisher gefahren?
- Mein alter Ski war ein Atomic Lady Carver (weiß das Model leider nicht mehr, auch schon etwas älter, hatte ich gebraucht günstig bekommen), 142cm, kleiner Radius, hat sich gut gefahren, ist nur sehr flatterig geworden, sobald es schneller wurde.

Diese Saison:
(Pitztaler Gletscher)
- Ein HEAD (ich glaube da stand TI drauf), leider wollte mir der Verleiher nichts genaues mehr sagen, als ich danach gefragt hatte und ich hab den jetzt auch nicht nochmal gefunden. Der hat sich super gefahren. Hat sehr kurzen Radius, sehr schnell in der Kurve. (149cm)
- Atomic Redster TI: War morgens etwas unfit als ich mit dem angefangen hatte (die Nacht ging etwas länger) und dann lief es morgens nicht ganz so gut. Gegen Mittag hat es dann eigentlich sehr gut geklappt. (150cm)
(Damüls-Mellau)
- Völkl Race Tiger (155cm): war mir irgendwie zu schwerfällig. Konnte noch gut damit fahren, aber war nicht so dass "Wow" Erlebnis, wie ich es danach beim Cloud 9 hatte.
- Atomic Cloud 9 (2018/19) (150cm): Hat sich vom ersten moment super gefahren. Allerdings weiß ich nicht, wie er sich bei mehr Schnee gefahren hätte (der kam dann unerwartet am nächsten Tag, als ich schon einen anderen Ski hatte.)
- Rossigniol Hero Elite All turn (149 oder 150cm): an dem Tag war viel Schnee auf der Piste. Fand ich super anstrengend. Auf Stücken wo weniger Schnee war ging es ganz gut.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nicht so richtig ausprobiert.

Welchen davon fandest du gut? Warum?

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?



Ich hatte mir jetzt viele Produktbeschreibungen angesehen und liebäugel sehr mit der Cloud Serie von Atomic. Leider gab es die 11er und 12er Modelle im letzten Skiverleih nicht zum ausprobieren.
Würde mir jetzt gern für den nächsten Skiurlaub (Anfang Februar) neue Ski holen, da sie im Internet ja irgendwie doch deutlich günstiger sind, als was man dann vermutlich vor Ort bezahlt.
Auf der anderen Seite bin ich mit meiner Entscheidungsfindung noch nicht so wirklich am Ende. Für mich würden durchaus auch gebrauchte Ski in Frage kommen, die man schneller wieder abstoßen könnte, wenn es doch nicht genau das richtige war.

Zusätzlich zur Frage welcher Ski kommt dann noch die Länge. Fahre gern schneller. Letzten Urlaub bis 65km/h und hatte überlegt, ob man mit etwas längeren Ski dann etwas mehr Laufruhe reinbekommt. Bin aber sehr klein und unsicher, ob das dann nicht für das Kurvenfahren zu viel wird.

Freue mich sehr über Tipps zum Ski und zur Länge.
Danke schon mal und liebe Grüße
Franzi

Pancho.Ski
Beiträge: 873
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz ande

Beitrag von Pancho.Ski » 05.01.2019 09:08

Du bist es doch richtig angegangen, hast viel getestet und auch einen Ski mit „Wow-Effekt“ gefunden. Warum nicht den nehmen?

latemar
Beiträge: 2828
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von latemar » 05.01.2019 09:42

Mit dem cloud 9 kann man seit Jahren nichts falsch machen.
Für nicht zu sportliche Fahrerinnen der perfekte Ski, der fast alles kann.
Du bist doch begeistert gewesen, dann schlag doch zu (kann auch das Vorjahresmodell sein).
Mit dem Ski machst Du nichts falsch.

Gruß!
der Joe
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/3T Carezza/2T Latemar/1T Cermis/1T Catinaccio/1T San M./1T P-Rolle/1T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1285
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Atomic Vantage 97 C, Völkl Two, Line Future Spin

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von gebi1 » 05.01.2019 11:37

Der Cloud 9 ist ein sehr guter Ski auf der Piste. Wenn du - wie du schreibst - auch neben der Piste oder bei schlechten Pistenbedingungen mit vielen Haufen oder bei viel tiefem Sulz noch mehr Spass haben willst, probier mal folgende Ski aus:

K2 Endless LUV https://eu.k2skis.com/en_CH/skis/endless-luv-1819.html der Endless LUV ist einfach zu fahren, spielerisch, wendig und doch stabil. Auf hartem Untergrund auf die Kante gestellt und er kommt aus dem Carven nicht mehr raus. Der etwas grössere Radius steht ihm sehr gut. Zudem lässt er sich wunderbar easy driften. Das kommt dir bei Buckeln entgegen. Die 80 mm Taille erlaubt auch Ausflüge neben die Piste. Und im Sulz ist er ebenfalls eine Wucht. Aus meiner Sicht der vielseitigste Damenpistenski am Markt, mit dem sowohl mittelstarke Fahrerinnen, als auch Expertinnen glücklich werden.

Blizzard Black Pearl 88 https://www.blizzardsports.com/osterrei ... l-88-flat/ keine Angst vor der Breite der Blizzard fährt sich wie ein Slalomski. Top Performance auch auf hartem Untergrund, carvt brutal gut, lässt sich aber auch klassisch schwingen. Im frischen, nicht all zu tiefen Powder schwimmt er auf wie ein breiterer Ski. Seine wahren Stärken kommen dann zum Vorschein wenn die Pisten schlecht und überall Schneehaufen sind. Da wo ein Cloud 9 versagt, bretterst du mit dem Black Pearl 88 einfach durch alles durch.

https://shop.armadaskis.com/de-ch/produ ... a3506.html Armada steht für spielerische Leichtigkeit. Ursprünglich waren die Amerikaner nur im Freestyle Segment zuhause. Dann bauten sie legendäre, spielerische Freerideski. Seit einigen Jahren haben sie ihr Konzept auch auf Pistenski übertragen. Der Victa 87 TI überzeugt auf der Piste mit einem satten Fahrgefühl, der Radius ist etwas grösser, das verleiht ihm Laufruhe. Der Rocker am Tip ist ausgeprägt, die Schaufel des Victa sehr Markant. Der Flex am Tip ist eher weich um dann in der Mitte deutlich straffer zu werden, auch das Skiende ist eher straff ausgelegt. So lässt sich der Radius bei Druck auf die Schaufel gut verkürzen. Das gibt dem Victa gute Kurzschwungeigenschaften. Stellt man den Victa auf die Kante, lässt er sich auf seinem Radius toll carven. Im frischen Powder überzeugt er mit Leichtigkeit, der ideale Ski um im frisch gefallenen Schnee Zöpfchen zu flechten.

Im Vergleich dieser drei Modelle, ist der K2 der beste Pistenski, der auch bei ultraharten Pisten und eisigen Stellen noch mit einem raceorientierten Ski mithalten kann. Der Blizzard trumpft mit Spritzigkeit und den besseren Geländeoptionen auf. Der Armada ist der leichtgängigste und am einfachsten zu fahrende Ski von den dreien.

Längenempfehlung: Ca. Körpergrösse. K2 misst die reale Länge, die anderen beiden sind real kürzer.

Wenn für dich das Fahren neben der Piste und die Performance bei sehr schlechten Pistenbedingungen wichtig sind, würde ich vom Cloud 9 Abstand nehmen und einen der drei genannten Ski probieren. Auf der Piste können sie mit dem Cloud 9 jederzeit mithalten, sind aber vielseitiger. Wenn du nur Pisten fahren willst, nimm den Cloud 9.

Gruss
Martin

AtomicCarver
Beiträge: 60
Registriert: 26.11.2017 07:37
Vorname: Jens
Ski: Atomic Redster S9 17/18
Skitage pro Saison: 16

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von AtomicCarver » 06.01.2019 09:42

Meine Frau fährt jetzt den Fischer My Turn 68.
Sie fährt sehr gut Ski und ist eine der besseren Skifahrerinnen, die am liebsten im steilen Gelände, auch gerne viel Neuschnee und aufgeworfen im schnellen Kurzschwung unterwegs ist. Meine Frau ist sehr zügig unterwegs.
Sie ist vom Ski begeistert und sie kam jetzt auch mit dem vielen Neuschnee und Buckeln trotz des schmalen Aufbaus sehr gut klar (sehr enge Skiführung im Kurzschwung).

Meine Frau ist 1,65 cm groß und wiegt 55kg. Den MyTurn hat sie in der Länge von 155cm genommen.

FranziFF
Beiträge: 2
Registriert: 04.01.2019 23:26
Vorname: Franzi
Ski-Level: 83
Skitage pro Saison: 14

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von FranziFF » 06.01.2019 17:50

Danke für die neuen Anregungen, ich war ja nach den ersten beiden Posts drauf und dran mir den Cloud 9 zu kaufen, aber nach den anderen Posts hab ich dann doch nochmal Lust bekommen auszuprobieren, was ihr so vorgeschlagen habt. Danke :)

Falls ihr noch weitere Tipps habt freue ich mich.
Für die die den Cloud 9 empfohlen haben, welche Länge würdet ihr da empfehlen?

Danke und euch allen noch einen schönen Sonntagabend.
Franzi

Pancho.Ski
Beiträge: 873
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Empfelung für neuen Ski: Atomic Cloud 9, 11, 12 oder was ganz anders?

Beitrag von Pancho.Ski » 06.01.2019 19:43

Jeder Test bringt eine neue Erfahrung, wenn Du Lust hast, hau rein, schadet auf keinen Fall...

Der Cloud 9 wäre bei 150 cm ganz gut theoretisch, wichtiger: du bist in der Größe gefahren, als er dich begeistert hat, also auch praktisch.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag