Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage, beantwortet bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf!
Manziel
Beiträge: 18
Registriert: 07.03.2020 13:57
Vorname: Jürgen
Ski: Völkl Deacon 84 (Piste), Völkl Amak (Tour)

Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von Manziel » 07.03.2020 16:47

Meine Freundin fährt seit Jahren mit einem Salomon Threat rum (Kaufgrund: Sonderangebot). Der Ski ist eigentlich ein Freestyle Ski, das machen wir aber gar nicht. Mit sowas wie Skitypen oder auch der eigenen Skitechnik hat sie sich früher gar nicht beschäftigt. Dieses Jahr hatten wir einen Freeride Kurs gemacht und sie hatte noch eine Skifortbildung für Lehrer. Dabei wurde ihr gesagt dass der Ski nicht unbedingt geeignet ist (auf mich hätte sie wohl eher nicht gehört ;)) und bei den Technikübungen merkt man auch langsam die Limitierungen des Skis. Die Überlegen waren hin zu einem pistenorientierten Allrounder. Eine Überlegung war der Stöckli Laser AR


Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
w, 40, 1,67m, 58kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Sehr sportlich. Bergsteigen, Klettern, Laufen

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit sie 17 ist, zwischendurch ca 8 Jahre nur Snowboard
ca 10 Tage pro Jahr, plus >10 Tage Skitouren

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
schwere rote Pisten, kurze Schwünge, mittelschnell

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
große Schwünge im steilen Gelände

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
überwiegend gedriftet, auf leichten mehr gecarvt

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ja, seit diesem Jahr

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste, bei Neuschnee auch ein bisschen abseit. Extra Tourenski für richtig Tiefschnee vorhanden.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allroundcarver, Pistenorientierter Allmountain

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
72

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Sportliche Fahrweise, schnelle lange Schwünge, Kurzschwung verbessern

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Salomon Threat,
Shift Movement (Tourenski)
Irgendwelcher alter Kram vor ewigen Zeiten


Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein

Welchen davon fandest du gut? Warum?
-

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-

urs
Beiträge: 2225
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Re: Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von urs » 07.03.2020 21:39

Hallo Manziel

Der neue AR interessiert mich auch. Leider kam ich noch nicht dazu, ihn zu testen. Hier findest Du einen Erfahrungsbericht aus den USA: https://www.pugski.com/threads/2020-st% ... ost-451882

Der Ski dürfte recht sportlich ausgelegt sein, Offpiste ev. nicht so spielerisch. Ich würde den Ski nicht ungetestet kaufen. Vielleicht findest Du die Gelegenheit, an einem Stöckli Skitest teilzunehmen.
Gruss Urs

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1584
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von gebi1 » 08.03.2020 00:11

Der AR wird als Allmountain vermarktet, ist aber ein reiner Pistenski. Er funktioniert neben der Piste nicht besser als ein 10 mm schmalerer Pistenski. Viel zu harter Flex, der Ski hat nichts spielerischer. Für mich ist das kein Allrounder. Sorry, aber bei Stöckli haben sie immer noch nicht begriffen, wie man einen modernen und ausgewogenen Allmountainski baut

https://www.xspo.ch/nordica-astral-84-2 ... e43b5fe92b das ist ein richtiger Allmountain und bietet genau, was sie sucht. Der Astral fährt sich easy, nimmt locker etwas Gelände mit, carvt geil.

https://www.xspo.ch/armada-victa-87-ti# ... eb9cbec466 der Victa ist noch etwas verspielter. Supersmooth, nicht so sportlich wie der Astral, dafür im Sulz der Hammer. Dazu sind Armada Ski qualitativ absolute Spitze!

https://www.blizzardsports.com/osterrei ... va-9-flat/ Die Frauenversion des Rustler 9. SL-Power im Gewand eines schmalen Freeriders. Sportlich, die 90 mm fühlen sich auf der Piste wie 75 mm an. Im Tiefschnee ist er dem Movement, den sie hat, überlegen. Der Sheeva 9 verlangt nach etwas Technik, dann bietet er absolute Performance. DER Allmountainski!

Manziel
Beiträge: 18
Registriert: 07.03.2020 13:57
Vorname: Jürgen
Ski: Völkl Deacon 84 (Piste), Völkl Amak (Tour)

Re: Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von Manziel » 09.03.2020 23:25

Vielen Dank schon mal für das Feedback. Denke ein Skitest wäre nicht ganz verkehrt, auch wenn es dann eventuell dieses Jahr kein neuer mehr wird. Falls ihr noch gute Ideen habt, immer her damit

urs
Beiträge: 2225
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Re: Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von urs » 10.03.2020 07:59

Unbedingt testen! Meine Frau war mit ihrem Rossi ST (Slalomcarver) glücklich und umso enttäuschter, dass sich das Folgemodell völlig anders verhielt. Fischer SC war ihr zu eindimensional, Salomon iMax sehr agil, forderte ihr persönlich zu viel Konzentration, dann Stöckli Palette SC, CX na ja, etwas zu lahm, SX war Ok, bis sie dann den SL testete, den sie bis anhin als zu anspruchsvoll betrachtete. Der entsprach ihrer Fahrweise am besten und sie hat den Kauf keine Sekunde bereut.

Bei deiner Freundin kann es umgekehrt sein, dass ihr ein Fischer oder Blizzard mehr behagt.

Trotz ähnlicher Masse verhalten sich die Skies recht unterschiedlich. Der Stöckli AR ist wohl eher pistenorientiert, ein klassischer „Frontsider“, will über die Schaufel gefahren werden. Da bin ich mir ziemlich sicher, ohne den Ski gefahren zu sein. Deshalb soll die Freundin ihre Prioritäten setzen und unterschiedliche Konzepte ausprobieren.

Weder Skitests im Netz noch Empfehlungen können ihr das abnehmen.

Gruss Urs

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1584
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Pistenorientierter Allrounder für meine Freundin

Beitrag von gebi1 » 10.03.2020 11:14

Ich bin da bei Urs.

Wenn du einen etwas breiteren und deutlich gerockerten Allmountain und einen breiten Pistenski testest, solltest du schnell merken, welche Art Ski dir mehr behagt.

Leider ist es in Österreich, Deutschland und der Schweiz immer noch schwierig, Mietstationen zu finden, die auch breitere Allmountainski führen. Zudem finden sich halt häufig die "Standartmarken" Head, Fischer Atomic usw. In Frankreich ist das angebot besser und breiter.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag