Skiauswahl - bin unsicher

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2034
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Skiauswahl - bin unsicher

Beitrag von NeusserGletscher » 30.01.2008 16:35

Hallo,

vor 3 Monaten bin ich (198, 93 Kg, 40 J :oops: ) auf die wahnsinnige Idee gekommen, Skifahren zu lernen. Mangels Bergen und Schnee habe ich bislang in der Skihalle geübt. Anfänglich mit Kursen, danach viel im Selbststudium mit regelmäßiger Unterstützung durch Skilehrer. Fahrtechnisch stehe ich also eher am Anfang als am Ende.....

Mein Atomic Izor 3:1 168 ist mir im Laufe der Zeit zu langweilig geworden. Also habe ich das Angebot des angeschlossenen Händlers zu einem Skitest genutzt. Dabei habe ich alles probiert, was in der Halle halt möglich ist: konventionelle Schwünge, kurze Carvingbögen entlang der Fallinie, lange Carvingschwünge über die Hallenbreite, Notstop im Gefälle :-).

Dabei bin ich folgende Modelle gefahren:

Atomic SL10 170
Dynamic i-perfect 1.2 170
Head Supershape Magnum 170 (war in der normalen Ausf. nicht verfügbar)
Völkl Racetiger SC 163 (länger war nicht verfügbar)
K2 Comanche 5com 160 (stand leider auch nur in kurz zur Verfügung)

Resultat:

Auf dem SL10 habe ich mich total wohl gefühlt.
Den Dynamic habe ich als etwas spritziger, wendiger, aber beherrschbar empfunden. Entlang der Fallinie gefiel er mir gegenüber dem SL10 nicht so gut.
Der Head war in dieser Auswahl ausser Konkurrenz :-)
Der Racetiger lief ähnlich wie der SL10, aber unruhiger
Der K2 ist mir etwas zu brav

Aus dem Bauch heraus würde ich mich für den SL10 entscheiden. Im Skitest wird der allerdings eher als Ski für Experten beschrieben. Der bin ich definitiv nicht.

Den Ski werde ich künftig sicher auch zu einem Grossteil in der Halle fahren, da es zu mehr als einem Urlaub im Jahr kaum reichen wird und als sportliche Betätigung nach Feierabend habe ich irgenwie am Skifahren Gefallen gefunden.

Kann ich die Ergebnisse aus meinem Skitest auch aufs Gelände übertragen?

Oder gibt es eine sinnvollere Weise, an die Sache ranzugehen?

Ein Bekannter meinte noch, ich sollte den Racetiger SL probefahren, kennt den jemand im Vergleich zum SL10?

Gruss

Peter

Benutzeravatar
Der Papa
Beiträge: 102
Registriert: 23.02.2007 22:35
Vorname: Helmut
Ski: Elan Speedwave 12
Ski-Level: 45
Wohnort: Rhein-Kreis-Neuss

Beitrag von Der Papa » 30.01.2008 17:49

Hallo Peter,

hört sich an als ob du dich in Neuss rumtreibst.

Grundsätzlich solltest du dich nicht durch irgendwelche marketing Sprüche verunsichern lassen. Das Kind muss schließlich einen Namen haben und "superduperüberhypergummigut" verkauft sich nun mal besser.
Wenn du dir mal wärend der Ferienzeiten ansiehst wer egal ob in der Halle oder im Skigebiet mit welchem Ski wie fährt wirst du feststellen, sehr viele würden mit einem guten durchschnittsski genauso gut oder schlecht fahren wie mit den Race, Speed oder Worldcup Teilen die sie unter den Füssen haben.
Ich habe den SL10 noch nie gefahren, nur den SL12. Bin aber den Racetiger SC und SL gefahren und kann dir sagen der SL ist noch agiler und bissiger als der SC, er macht sehr viel Spass solange du die volle Konzentration zusammenbringst. Das ist aber auch das manko, für einen ganzen Tag wäre er mir zu anstrengend. Bitte beachte aber du hast den SC kürzer gefahren als den SL10, wenn du in in der gleichen Länge fährst wäre es gut möglich das er dir nicht mehr zu unruhig ist.
Du schreibst der Head war außer Konkurenz, aber wie hat er dir den gefallen ?
Was noch in Frage komen könnte wäre
Elan Race SL
Fischer RC4 Race SC
Rossignol Radical 8S oversize
Salomon Equipe SC Race
usw.
Lass dir Zeit, du merkst wenn dir ein Ski absolut zusagt

Gruß
Helmut

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2034
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Beitrag von NeusserGletscher » 31.01.2008 06:04

Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine Antwort.
hört sich an als ob du dich in Neuss rumtreibst
erwischt :P

Der Head hat mir nicht so gut gefallen. Ist halt die Tiefschneeversion, und dafür reicht meine Technik halt noch nicht, um den Ski auf glatter Piste richtig zu fahren.

Gruß

Peter

Benutzeravatar
luiltm
Beiträge: 78
Registriert: 21.10.2007 00:30
Wohnort: Berlin

Beitrag von luiltm » 04.02.2008 23:54

würd auch noch weitertesten, macht dir eine bewehrtungsliste wie beim richtigen skitest (die ski aber nicht schwarz machen, gibt ärger mit dem verleiher :D )... und dann so neutral wie nötig bewerten..

...wenn dir der haed generell zusagt dann denke ich mal eher i.XRC 500 oder änliche, den haben sie ja sicher da, gibt auf der haedseite einen ganz guten skifinder
torsten

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag