Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Wurzi7
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2021 22:19

Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wurzi7 » 11.12.2021 23:04

Möchte mich auch gerne kurz vorstellen:
Ich war immer begeisterter Snowboarder und habe jetzt aber einfach keine Lust mehr auf dieses ständige an- und abschnallen beim Lift, Duckwalk bei flachen/geraden Stücken, Schmerzen beim Schleppliftfahren, beim Warten am Hang herumbalancieren zu müssen usw. :)


Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
36 Jahre, männlich, 173cm 83kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
sportlich, Kraftsport und Funsport (wakeboarden)

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Ich wohne 20 Minuten vom nächsten größeren Skigebiet entfernt und habe vor 30 Jahren mit dem Skifahren begonnen. Bin Landesmeisterschaften Jugend mitgefahren (bis zum 12 Lebensjahr)
Im Alter von 14 Jahren bin ich dann auf Freestyle/Freeride Snowboarding umgestiegen. Bin aber jede Saison ein paar Tage im Familienskiurlaub Ski gefahren (Ski ausgeborgt)

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Mit dem Snowboard war es 50% Backcountry/Powder 30% Park und 20% Piste. Mit den Ski eigentlich nur Piste von Blau bis Schwarz alles dabei)

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
sehr vereisten Pisten

Welche Technik fährst du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Als Kind hatte ich noch das Kurzschwung Skifahren mit ordentlichem Stockeinsatz gelernt :) Beim Familienskiurlaub bin ich einen Mix aus Carving und Kurzschwung gefahren.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Bin seit 2 Jahren stolzer Vater einer Tochter und möchte deswegen wieder aufs Skifahren umsteigen. Um ihr auch in Zukunft ein Vorbild beim Skifahren zu sein, möchte ich wieder an die Technik meiner Jugendzeit anschließen :)

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Jetzt kommst...
Eigentlich möchte ich mit EINEM Ski alles machen können. Hauptsächlich wird sich der Großteil des Skitages wahrscheinlich auf der Piste abspielen. Nachdem ich aber ein begeisterter und guter Freeride/Freestyle Snowboarder und Wakeboarder (traue mir Anfänger Tricks auch auf den Skiern zu :)) war, wird es mich wohl immer wieder mal ins einfach Backcountry sowie für eine Line in den Park ziehen. Wenn Corona wieder mal zuschlägt, würde ich am liebsten auch Felle draufpacken können um mal neben der Piste hochgehen zu können. (gibt es mittlerweile Hybrid-Bindungen die an eine Alpin Bindung rankommen?)

Also nochmal zusammengefasst:
Piste: sportliche Fahrweise, Carven, kurze runde Schwünge, klassisches Familienskifahren und ein bisschen Jibben
Park: da soll es in die einfache Kategorie 180´s, 360´s, Shifty´s, Backflip und ein ganz bisschen Rails und Boxen
Backcountry: Schneesichere Skigebiete wo man vom Lift ins Backcountry bei frischem Powder und feinen Pillows Spaß haben kann. Vielleicht kennt jemand das Skigebiet Tauplitz.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allmountain
Ich hab mir natürlich schon ein paar Modelle im Internet angesehen, welche ich interessant finde:
Faction CT 2.0
Line Blade
Line Sick Day 94
Armada Stranger


Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Laut Tool 85% wobei ich etwas nach unten geneigt habe, da ich sehr lange nur Snowboard gefahren bin

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Gleich gut Skifahren wie ich damals Snowboard gefahren bin.
Piste: sportliche Fahrweise, Carven, kurze runde Schwünge, klassisches Familienskifahren und ein bisschen Jibben
Park: da soll es in die einfache Kategorie 180´s, 360´s, Shifty´s, Backflip und ein ganz bisschen Rails und Boxen
Backcountry: Schneesichere Skigebiete wo man vom Lift ins Backcountry bei frischem Powder und feinen Pillows Spaß haben kann.

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Meist Atomic GS und Fischer RC

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nur Slalom und Race Skier. Hatte leider keine Referenz da ich diese nur für diesen einmaligen Skiurlaub pro Jahr ausgeborgt hatte

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Carven und heizen hat eigentlich immer wieder Spaß gemacht

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Hab eigentlich nie einen Ski umgetauscht.

Wooly
Beiträge: 165
Registriert: 24.01.2010 22:23
Vorname: Marcus
Ski: Head Supershape Rally / Elan Ripstick 106
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Baden-Baden
Kontaktdaten:

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wooly » 12.12.2021 00:15

Ich würde ein wenig schmaler gehen, wenn auch viel Piste dabei sein soll, man kann durchaus auch mit 100mm+ carven, aber es wird schon träge. Muss man vielleicht aber auch ma selber ausprobieren. Ich kennen leider keinen der genannten Ski.

Was ich schon getestet habe sind der Elan Ripstick 88 und der Blizzard Rustler 9, die fand ich bei spaßig zu fahren, off wie on Piste, nur Park habe ich damit nicht versucht, weil das einfach nicht mein Ding ist. Vielleicht kann Gebi hier besser weiterhelfen.

Bindung nimmst du eine Salomon Shift ... best of both worlds !! Denk nur daran, das deine Schuhe dann auch Inserts haben sollten.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1921
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Nordica Unleashed 98, Line Pescado

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von gebi1 » 12.12.2021 10:59

Hi

Da hast du ja grosses vor. Auf jeden Fall viel Spass auf den Ski.

Piste, Park und Backcountry können viele Ski. So wie ich das verstanden habe, willst du nicht aufsteigen. Wenn doch, ist da mit der Bindung etwas knifflig. Aber der Reihe nach.

Von den von dir genannten Ski finde ich den Faction CT 2.0 die beste Wahl. Der carvt unheimlich gut und ist auch auf hartem Schnee stabil. Im Park hast du damit auf jeden Fall Spass. Für's Backcountry ist er mir etwas zu schmal. Da macht der CT 3.0 deutlich mehr Spass. Auch der Prodigy 3.0 ist einen Blick wert.

Bei Line sehe ich eher den Sir Francis Bacon. Blade im Park? Ich weiss nicht. Und im Powder sind Ski mit solch kurzen Radien halt nur für Kurzschwünge. Auf der Piste ist er extrem Spassig. Der Sick Day ist kein Twin Tip und hat seinen Montagepunkt sehr weit hinten. Darum der Line SFB https://lineskis.com/de-ch/p/sir-francis-bacon als wahrer Alleskönner.

Weiter gefallen mir der Völkl Revolt 104, K2 Reckoner 102 und der hier https://www.momentskis.com/products/deathwish-104

Bezüglich Bindung: Wenn du aufsteigen willst, dann ist die Shift sicher die beste Option, aber nur im Zusammenhang mit einem Schuh der Inserts hat. Im Park traue ich der Shift nicht. Wenn du nur vom Lift aus in den Powder gehst, dann nimm eine Look Pivot 15 oder 18. Willst du auch aufsteigen, besorg dir eine CAST https://casttouring.com/ das ist ein Umbaukitt, mit dem du deine Pivot 15/18 zu einer Tourenbindung machst.

Gruss
Martin

Wurzi7
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2021 22:19

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wurzi7 » 12.12.2021 11:35

Hi ihr beiden, vielen Dank erstmal für eure Antwort.

Ja, das stimmt, es klingt nach einem großen Vorhaben :)
Ich hab einfach mal mein derzeitiges Snowboard Riding Verhalten und Können umgemünzt :) Ob es dann wirklich so eintritt ist noch ein anderes Thema.
Bzgl. Aufsteigen würde ich hier wirklich sagen, dass das allerletzte Prio hat. Sozusagen ein nice to have.

@gebi1 Aus deinen Beiträgen heraus sehe ich mich eigentlich in einer Mischung zwischen dir und deinem Sohn :) Zielvorstellung natürlich
Daher ist mir jetzt nochmal der Line Bend in den Sinn gekommen.

Auf der anderen Seite bekommt man den Faction CT2.0 als Vorhjahresmodell supergünstig :)

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1921
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Nordica Unleashed 98, Line Pescado

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von gebi1 » 12.12.2021 12:18

Der Line Blend ist schon ein sehr spezieller Ski, mit seinem extrem weichen Tip. Beim carven auf kompaktem, hartem Schnee sind ihm Grenzen gesetzt. Allerdings ist er im Park und bei Softschnee sehr spassig. Im Tiefschnee gibt es besseres. Der CT 2.0 ist klar die vielseitigere Option.

Wurzi7
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2021 22:19

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wurzi7 » 12.12.2021 12:25

na dann fällt mir die Entscheidung schon etwas leichter. Danke dir vielmals.

Wurzi7
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2021 22:19

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wurzi7 » 12.12.2021 12:42

aber das war wahrscheinlich auch der leichtere Teil :
Also Look Pivot 15 oder 18 mit der Möglichkeit zum Umbau auf eine Tourenbindung durch CAST.

Hast du anhand meiner Beschreibung noch eine Empfehlung für einen Schuh? Klar werde ich den dann auch vorher probieren.
Schuhgröße 42. Normal bis breiter Fuß mit hohem Rist.

Aktuell wäre im Einkaufswagen:

Faction Candide 2.0 20/21 Größe 173 (166 ist vermutlich zu klein)
https://www.sport-bittl.com/de/faction- ... _1287.html

Look Bindings Pivot 15 GripWalk 115mm Stopper gold
https://www.sport-bittl.com/de/look-bin ... 1_412.html

Roboter
Beiträge: 98
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Roboter » 12.12.2021 19:17

Hi, das von Dir verlinkte CT 2.0-Angebot ist preislich schon sehr attraktiv (ich glaube nur, dass Du eine andere Stopperbreite bekommst, wenn Du das Set nimmst).
Auf folgende (wahrscheinlich teurere) Alternativen könntest Du eventuell noch einen Blick werfen (die jeweils schmälere Variante bei mehr Gewicht auf Park, die breitere Variante bei Betonung auf Gelände):
- Dynastar M-Free 99 oder 108
- Whitedot Altum 94 oder 104
Solltest Du eine aufstiegstaugliche Bindung und einen Ski mit Twintip nehmen, achte bei den Fellen und deren Befestigungsvorrichtung darauf, dass sie Twintip-tauglich sind.
LG R
PS: Ich (als Grazer) mag die Tauplitz auch ganz gerne, ist ein nettes Gebiet mit schönen Off-Piste-Möglichkeiten.

Wurzi7
Beiträge: 17
Registriert: 11.12.2021 22:19

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Wurzi7 » 12.12.2021 20:03

Super, auch ein Steirer :)
Wie meinst du das mit der Bindung. Ich kann zwischen zwischen 115mm und 95mm wählen.

Roboter
Beiträge: 98
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Snowboarder wird wieder Skifahrer / Ich will den EINEN Ski

Beitrag von Roboter » 12.12.2021 20:33

Na ja, bei 102 mm Mitte ist halt ein 115 mm Stopper etwas großzügig dimensioniert; ist aber - auf guat Steirisch - fahrtechnisch eh vull wuascht, wal so eng foahrn, dass‘d einhaklst, wirst wul net :D. Wenn’st bei dem Shop bestellst und die Bindung gleich montieren lässt (machen die gratis), montieren sie dir eh gleich die passenden Stopper dazu.
LG R

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag