Ski für ambitionierten kleinen Mann

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
stevie_b
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019 22:38
Vorname: Steven
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 27

Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von stevie_b » 09.12.2019 23:15

Hallo in die Runde!

Ich verfolge seit einiger Zeit dieses Forum und nun stehe ich selbst vor der Frage, was ich mir für einen Ski zulegen soll.
Nach einer langen Pause bin ich nun wieder zum Skifahren zurückgekehrt und habe riesen Spass daran. Über den Winter bin ich fast jedes Wochenende in den Bergen (Ferienwohnung) und möchte meine Technik verbessern. Aktuell fahre ich einen Ski aus einem Liquidationsverkauf. Es ist ein Nordiga dobermann spitfire CA Ti in 158cm mit 13.8m Radius. Der Ski ist an sich ganz gut und macht Spass. Aber ich muss ihn doch eher schnell und gross fahren, damit er auf Touren kommt. Nun suche ich einen Ski mit dem ich die nächsten Jahre einen guten Sparringpartner habe und möglichst viel lernen kann. Schlussendlich muss der Ski aber auch taugen, um mit der Frau ein paar lockere Abfahrten zu machen. Das ist sicherlich mit jedem Ski gut möglich, aber nicht mit allen gleich lustig.

Was meint ihr zu meinem Favoriten, dem Elan SLX WC (FIS)? Zu krass für mich?

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
33, m, 166cm, 67kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
gut in form, 2 mal die Woche Kung Fu Training und aktiver Athlet

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Als Kind und die letzten zwei Jahre etwa 25-30 Tage im Jahr

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
blau, rot, schwarz ist nicht mein Favorit, ich kann hauptsächlich carven, Kurzschwung ist noch sehr ausbaufähig, Geschwindigkeit mässig, obwohl ich ganz gut und auch kontrolliert schnell fahren kann.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Buckelpisten, kurzschwünge (z.B. Rhythums beibehalten)

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
hauptsächlich gecarved

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Letztes Wochenende an einem Ski-Test einen Technikkurs besucht, geplant wäre nächstes Wochenende eine Privat-Lektion zu nehmen

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Nur Piste

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?


Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
71

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Souveräner Skifahren, Ski voll ausnutzen können, Kurzschwung

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Letzes Wochenende am Ski-Test bin ich fast alles ausser den Atomic Redster gefahren.
Völkl Racetiger SC (150 und 155), Völkl Racetiger SL (155 und 160), Fischer RC4 WC SC (nicht FIS)j in 155cm, Stöckli Laser SL 155, Stöckli SX, Stöckli SC. Ich bin auch ein paar GS gefahren, aber dafür fehlt einfach der Platz auf der Piste.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
ja

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Zuerst war mein Favorit der Völkl SC in 150cm, einfach weil dieser super wenig und einfach zu carven war. Bei harten Pisten hat der Ski aber ganz schon begonnen zu "wackeln", was sehr unangenehm war. Ich bin den Ski auch noch in 155cm gefahren, aber das war weder Fisch noch Vogel. Den Fischer fand ich auch ganz gut.
Den Elan SLX WC FIS hat mir mit Abstand am besten gefallen, weil der einfach nicht aus der Ruhe zu bringen war. Egal ob Eis oder Sulzhügel, der Ski ist durchgepflügt. Ich habe mich mit diesem Ski am sichersten gefühlt. Ich muss aber auch sagen, dass der Ski deutlich schwerer war, als die anderen, welche ich getestet habe. Auch habe ich den Eindruck, dass der Ski mein Können bei Weitem übersteigt und ich eigentlich mit einem "normalen" Ski ebenfalls gut auskommen würde. Den Elan SLX (ohne FIS) fand ich auch nicht schlecht, hat die Schläge aber weniger gut weggesteckt als der FIS.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Ich muss sagen, dass ich zum Beispiel mit dem Head i.Magnum nicht so viel Spass hatte, weil ich einfach zu wenig Druck auf die Skier bringen konnte. Auch den Head i.SL habe ich nicht sonderlich "gefühlt".

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von elypsis » 11.12.2019 10:14

Vielleicht solltest du dich erst einmal von der Idee verabschieden, dass die Längenwahl eines Skis im direkten Zusammenhang mit der Körpergröße zu sehen ist. Sofern Technik und Kraft passen, kannst du bedenkenlos auch längere Ski fahren.

Hattest du den Elan FIS in der Herrenlänge, also 165 cm? Allein dadurch hättest du eine erste Erklärung dafür, warum dir dieser Ski so gut gepasst hatte! :wink:
My EGO.
My way.

stevie_b
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019 22:38
Vorname: Steven
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 27

Re: Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von stevie_b » 11.12.2019 10:59

Dass die Körpergröße nicht direkt die Skilänge beeinflusst bin ich mir durchaus bewusst. Ich bin den Ski in 157cm gefahren. In 165 war er nicht vorhanden zum Testen. Aber ich hatte den Eindruck, dass ich mit den 157 gut zurecht kam. Ich meine, den 165cm fahren die Vollprofis mit viel Kraft und Technik. Deshalb hatte ich den Eindruck, dass ein etwas kürzerer Ski mir bei meinem Level entgegenkommt. Oder was meinst du dazu?

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von elypsis » 12.12.2019 00:10

Den vermutlich größten Unterschied zwischen 157 und 165 cm wirst du zunächst im Kurzschwung wahrnehmen. Der Kürzere dreht erst einmal etwas leichter, denn er gibt das Skiende mit weniger Druck auf die Schaufel frei. So gesehen muss der Längere mit etwas mehr Kraft gefahren werden. Technisch sehe ich da für beide Ski keinen wirklichen Unterschied, es ist nur eine Frage der Übung. Dafür läuft der 165er aber deutlich souveräner, sowohl gedriftet als auch gecarvt. Außerdem ist er bei höherem Speed spurstabiler. Probier es und du wirst nicht auf den 157er zurück wollen! :D
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 800
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Rossi FIS SL, Speed Master GS, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von maestro70 » 14.12.2019 18:33

Nur mal ne Frage an den TE so nebenbei:

Wenn dir der FIS Elan am Besten gefallen hat, warum nimmst du den dann nicht?

Du hast doch jetzt einige Ski getestet.

Das der Ski "schwerer" ist, ist doch beim Fahren egal.

Vom Fahrgefühl her hat er die am Besten gefallen.

Ich weiss, man denkt immer, da kommt vielleicht noch was "Besseres" um die Ecke...
Aber du solltest da Deinem Gefühl, dass du beim Testen hattest, vertrauen und den Ski nehmen, der dir am Besten gefallen hat...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

stevie_b
Beiträge: 9
Registriert: 09.12.2019 22:38
Vorname: Steven
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 27

Re: Ski für ambitionierten kleinen Mann

Beitrag von stevie_b » 05.01.2020 14:55

Habe mir den Ski in 157 geholt und bin seither 12 Tage damit gefahren. Ich finde den Ski nach wie vor super.

Grüsse

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag