Ersatzski für Elan Speedwave 14

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Bmw
Beiträge: 1
Registriert: 05.03.2019 22:14
Vorname: Ralf
Ski: Elan Speedwave 14
Ski-Level: 40
Skitage pro Saison: 6

Ersatzski für Elan Speedwave 14

Beitrag von Bmw » 05.03.2019 23:15

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
57 Jahre, M, 182 cm, 110 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Derzeit außer gelegentliches Radfahren nichts mehr


Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit 2004 jedes Jahr 6 Skitage

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Am liebsten blaue und rote Pisten mit mittlerem Tempo, morgens noch gecarvt, ansonsten gedriftet. Schwarze Pisten komme ich zwar herunter, aber der Stil lässt zu wünschen übrig.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Bei Neuschnee, zerfahrenem Schnee, Sulzschnee. Zudem bei schlechter Sicht, da ich dann die Konturen nicht erkennen kann und der Kopf zu denken beginnt.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Wie gesagt, morgens bei glatten Pisten noch weitestgehend ordentlich gecarvt, mit zunehmend zerfahrenem Schnee gedriftet

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich versuche schon sauber zu fahren. Das gelingt aber nur bei glatten Pisten, also morgens. Skiunterricht hatte ich 2004 und 2005 jeweils eine Woche.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Ich suche einen Ski sicherlich überwiegend für die Piste, der mich aber auch dann noch evtl. unterstützt, wenn zum Mittag hin die Pisten zerfahrener oder sulzig werden

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Mein aktueller Ski ist ja ein Elan Speedwave 14, mit dem ich gefühlt eigentlich bei guten Bdingungen gut zurecht komme. Was wäre denn der legitime Nachfolger, oder ist der Ski doch eine Nummer zu sportlich. Ich bräuchte sicherlich einen Ski mit guter Drehfreudigkeit und hohem fehlerverzeihendem Potential. Auch müsste der Ski meinem derzeitigem Gewicht Rechnung tragen. Beim Stöbern durch die vielen Skitests der vergangenen Jahre fallen mir die Allmountain–Ski ins Auge, vor allem der Elan Amphibio 84 xti oder der Völkl RTM 84. Oder doch eher einen Genusscarver.

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Mein Level liegt bei 38, also recht niedrig.

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Ich denke entwickeln kann ich mich wohl kaum noch. Der neue Ski sollte mir mehr Sicherheit bei zerfahrenem Schnee geben und am Kopf muss ich selber arbeiten

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Elan Speedwave 14

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein

Welchen davon fandest du gut? Warum?
./.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
./.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag