Mal wieder Ski für Anfänger :)

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
beate
Beiträge: 4314
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von beate » 05.03.2019 19:56

BBR-Andy hat geschrieben:
05.03.2019 08:54
Stöcke für Dich ca 1,30m,
Für Sie ca 1,20m.
Wichtig: Mit Tiefschneeteller!
Wax nicht vergessen - Swix 4 Riegel (blau)
und eine Nylonbürste.
Bayern oder Österreich?
Warum nicht Beides in Einem?
Steinplatte/Winkelmoos
Sehr weitläufiges Gebiet - Ideal.
[Sarkasmus]Wenn die Tiefschneeteller erst montiert sind, warum nicht gleich Whistler,Kamtschatka oder falls Geld keine Rolle spielt, Japan empfehlen[Sarkasmus]
IMO die Wahrscheinlichkeit, daß man als kompletter Anfänger die o.a Dinge benötigt, liegen im einstelligen Prozentbereich.
Drücke euch die Daumen, daß ihr Spaß und Freude am Ski fahren lernen habt!

BBR-Andy
Beiträge: 177
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von BBR-Andy » 05.03.2019 23:57

Verstehe die Häme nicht...

Warum Freeride Ski durch falsche Stöcke mit Miniteller einschränken?
Gleich die Richtigen, spart Geld und Frust.
Aber falls Du noch nie im Tiefschnee warst,
kannst Du das natürlich nicht wissen... :zs:

Wachs? Fährst Du ohne?

Das Skigebiet Steinplatte (Mein Hausrevier):

https://www.skiresort.de/skigebiet/stei ... istenplan/
ist für Anfänger hervorragend geeignet und durch die Nordlage
sehr schneesicher.
Einwände?

Lieber Gruß
BBR Andy

Andy_70
Beiträge: 5
Registriert: 25.02.2019 22:22
Vorname: Andy
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 0

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von Andy_70 » 06.03.2019 10:58

Hallo!

Das Geld keine Rolle spielt, so ist es nicht.
Aber wenn ich den Betrag in den Sand setze, bereue ich es auch nicht. Hobbies kosten nun Mal Geld.

Wir wollten das schon länger Mal probieren, aber irgendwie kam es nicht dazu. Nun ist es endlich soweit. Wenn wir alles zusammen haben, geht es los.

Ich habe mich schon paar Tage vorher hier eingelesen, und weiss, das der Vorschlag von BER-Andy untypisch ist. Aber erstens habe ich sonst keine konkreten (für mich akzeptablen) Vorschläge bekommen, und zweitens fand ich das, was er geschrieben hat, auch die späteren Erläuterungen, in Ordnung.
Das war etwas, mit dem ich etwas anfangen konnte. Klar hätte ich mir auch etwas leihen können, aber dann bin ich genauso auf Rat angewiesen, wie hier. Und ich glaube auch nicht, das wir in den ersten Tagen grosse Unterschiede bemerkt hâtten.

Ich bin kein Leichtgläubiger Mensch, aber da ich nun den Weg eingeschlagen habe, hole ich mir nun auch die angegebenen Stöcke. 😉

Jetzt warten wir gespannt auf die Pakete.
Habe den Head Nexo lyt 100/90 einfach Mal dazu bestellt.
Mal sehen, ob der passt.

Danke und Grüße von mir, Andy

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1285
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Atomic Vantage 97 C, Völkl Two, Line Future Spin

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von gebi1 » 06.03.2019 11:21

Für einmal ergreife ich hier Partei für BBR-Andy. Er war der einzige, der einen konkreten aber halt etwas unkonventionellen Tipp gegeben hat. Ich bin den Pinnacle 85 nicht gefahren, kenne aber die breiteren Versionen und andere Ski von K2. Die Amis bauen einfach tolle Ski, simpel (positiv gemeint), leicht, zugänglich und intuitiv zu fahren. Was ich über den Pinnacle 85 gelesen habe, ist das durchaus ein Ski, mit dem Beginner Spass haben können. Welche Teller am Stock sind ist doch völlig egal.

Pancho.Ski
Beiträge: 873
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von Pancho.Ski » 06.03.2019 13:45

Ich wünsche dem TE, vollkommen Hämefrei, viel Spaß im Schnee mit dem neuen Equipment. Bitte berichten!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag