Sportcarver vs Slalomcarver vs Allrounder

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Chico73
Beiträge: 10
Registriert: 10.12.2008 12:12
Vorname: Einar

Sportcarver vs Slalomcarver vs Allrounder

Beitrag von Chico73 » 22.10.2018 17:32

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
männlich, 184 cm , 88 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
recht sportlich, Laufen (0-2 x wöchtentlich 7-10 km), Radfahren

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Regelmäßig 7-10 Tage pro Jahr in den letzten 20 Jahren mit einigen Unterbrechungen (Kinder, Job etc.)

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
95% Piste (meist rot, aber gerne auch schwarz und blau) meist mittlere Schwünge, je nach Piste und Beschaffenheit auch manchmal lange oder kurze Schwünge.
mittel bis schnell (40-70 km/h) eher selten darüber.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Bei sulzigen oder stark aufgefahren Hügeln auf der Piste fehlt Nachmittags oft die Kraft oder das Vertrauen, schlechter Sicht

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Bilde mir ein eigentlich zu carven, wobei das vermutlich mehr doch mehr ein Driften sein dürfte. Habe den alten Parallelschwung eigentlich nicht mehr gelernt

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
ja, versuche eigentlich auf Technik zu achten und habe alle paar Jahre wieder mal für 1-2 Std. einen Skilehrer genommen

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?

hauptsächlich (95%) Piste und ab und zu neben der Piste oder im Neuschnee, mal eine Skiroute sollte auch mal drin sein - aber eigentlich kein Fokus darauf.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Sportcarver, Slalomcarver, Top-Allrounder

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
63

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Sauber carven, mal ins Gelände, bei schlechteren Bedingungen (Nebel, zerfahrene Piste) sicherer fahren.

Welche Ski bist du bisher gefahren?

Ich bin eigentlich der absolute Leih-Ski-Fan, folgende Ski bin ich in meiner Erinnerung die letzten Jahre gefahren

2015: Völkl Racetiger SC
2016: Atomic Nomad Crimson TI Arc
2016: Salomon x-Race Lab (?)
2017: Völkl Racetiger SC (165)
2018: Völkl Racetiger SL (165)
2018: Elan Amphibio 14 Ti (172 oder 166)

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
ja, zumindest die Racetiger bin ich bewusst als Slalomski gefahren

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Der RaceTiger SL war schon der Hammer, gerade im Januar bei Super-Bedingungen hat der schon ordentlich Spaß gemacht sowohl bei Kurzschwüngen als auch bei mittleren Radien top - aber eben auch sehr fordernd bzw. für mich nur mit viel Kraft zu fahren. Im Frühjahr bei deutlich weicherem Schnee war jedoch der Elan Amphibio eine echte Offenbarung für mich.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Mit dem SL wurde es bei schlechteren Pistenverhältnissen und zum Nachmittag hin schon echt anstrengend und im Sulz oder bei weichen Schnee würde der mir bestimmt keinen Spaß mehr machen


Wie gesagt komme ich mit dem Leihen eigentlich super aus - immer wieder mal was neues, aktuelle Ware, kein Skiservice, kein Transport etc. (für mich oft günstiger, da Kinder kostenlos mieten können). Da die Skitage aber doch immer mehr werden, überlege ich doch mal eine Schnäppchen zu machen (Vorjahresmodell oder guter Gebrauchter).

Was ich suche ist ein sportlicher Allround Carver für eher mittlere Radien, der zum einen auf harten Pisten (rot und schwarz) im Januar schön halt gibt und den man auch mal ausfahren kann, der aber auch bei nachlassender Kraft und auch bei weicherem Schnee oder gar Sulz immer noch Spaß macht.
Der Amphibio ging schon in die richtige Richtung, war mir aber auf eisigen Pisten morgens früh teils nicht griffig genug (wird aber vermutlich eher ein Thema mangelnder Technik sein).
Interesse hätte ich an dem Völkl Deacan 74 (den hab ich mir mal vorsichtshalber bei meinem Leiher für unsere Januar-Tour reservieren lassen) oder der Atomic x9.
Wie sind die so zwischen dem RT SL und dem Amphibio einzuordnen?

Danke!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag