Skiempfehlung für Neuschneetage

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 963
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl Two, Line Sick Day 110

Re: Skiempfehlung für Neuschneetage

Beitrag von gebi1 » 14.11.2017 15:35

Vergiss diese Sport 2000 Empfehlungen!! Das sind sicher gute Ski, aber alles reine Pistenski. Das was mit denen geht, kann dein jetziger Ski auch.

Hey, mit Freerideski kann man bestens auf der Piste fahren. Siehe hier:
https://www.youtube.com/watch?v=Goj6KlFVVfk
https://www.youtube.com/watch?v=cDqh_bRS_z8
https://www.youtube.com/watch?v=6HfGo3WZIIY

Ich bin immer nur mit breiten Offpisteski unterwegs, auch an reinen Pistentagen.

Wenn es ein Kompromiss sein soll, dann wenigstens was brauchbares:
https://www.youtube.com/watch?v=nuSdyE9Ouyo
https://www.youtube.com/watch?v=2MjY9J_YI4k
https://www.youtube.com/watch?v=ZycWTB5nBkI gibts auch noch als günstiges Vorjahresmodell
https://www.youtube.com/watch?v=zRaih-ib1x4 der fährt sich wie ein GS!
https://www.youtube.com/watch?v=A2-HDcDXTNg die letztjährigen Sick Days gibts günstig
https://www.youtube.com/watch?v=sq6ThqMx_yA das Video ist von 2015, der Mantra kommt aber unverändert und ist einfach geil zu fahren, bei betonhartem Kunstschnee etwas Schwächen aufgrund des Fullrockers, dafür floatet er trotz nur 100 mm Mittelbreite ordentlich und das 2 fache Titanallaminat macht ih extrem Tempofest

Kauf dir bitte keinen der von Sport 2000 vorgeschlagenen Modelle, die machen im Powder nicht wirklich mehr Spass als dein jetziger Ski.


zuUnkreativ
Beiträge: 214
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Skiempfehlung für Neuschneetage

Beitrag von zuUnkreativ » 15.11.2017 10:22

Es ist keine Lösung, auf Lawinenausrüstung zu verzichten und bei Stufe 4 und 5 nicht off-Piste zu fahren. Bei Stufe 4 und 5 passieren kaum Unfälle, weil tatsächlich die meisten Leute so clever sind, da nicht raus zu fahren.
Bei Stufe 3 (und auch 2) passieren die meisten Unfälle. Es sind auch schon bei Stufe 1 Lawinen abgegangen (und da ist der Schnee meist auch nicht so reizvoll, als dass man powdern könnte).
Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen. Wer ins Gelände geht OHNE dass er oder sie Lawinenrettung beherrscht und Leute dabei hat, die das auch können, spielt mit seinem Leben. Grundsätzlich kann am Berg jeder manchen, was er oder sie will, aber bitte sei dir bewusst, welches Risiko du eingehst. Lies mal einschlägige Literatur dazu. Das ist definitiv wichtiger, als mit welchem Ski du unterwegs bist.

flamesoldier
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2017 00:53
Vorname: Jonas
Ski: Atomic Race LT
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 29

Re: Skiempfehlung für Neuschneetage

Beitrag von flamesoldier » 21.11.2017 23:28

zuUnkreativ hat geschrieben:
15.11.2017 10:22
Es ist keine Lösung, auf Lawinenausrüstung zu verzichten und bei Stufe 4 und 5 nicht off-Piste zu fahren. Bei Stufe 4 und 5 passieren kaum Unfälle, weil tatsächlich die meisten Leute so clever sind, da nicht raus zu fahren.
Bei Stufe 3 (und auch 2) passieren die meisten Unfälle. Es sind auch schon bei Stufe 1 Lawinen abgegangen (und da ist der Schnee meist auch nicht so reizvoll, als dass man powdern könnte).
Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen. Wer ins Gelände geht OHNE dass er oder sie Lawinenrettung beherrscht und Leute dabei hat, die das auch können, spielt mit seinem Leben. Grundsätzlich kann am Berg jeder manchen, was er oder sie will, aber bitte sei dir bewusst, welches Risiko du eingehst. Lies mal einschlägige Literatur dazu. Das ist definitiv wichtiger, als mit welchem Ski du unterwegs bist.
Meine "Offpiste-Abenteuer" spielen sich meistens bei Lawinengefahrstufe 1-2 ab und bei Hangneigungen von eindeutig unter 30 Grad. Ich traue mir durchaus zu, einschätzen zu können, wann ich den Pistenbereich lieber nicht verlassen sollte. Allein aufgrund meiner Ski hielten sich meine Offpiste-Abfahrten bisher stark in Grenzen, steile Hänge machen da sowieso keinen Spaß. Mag ja sein, dass es andere Leute hier im Forum stärker reizt, abseits der Piste zu fahren. Bei mir ist der Reiz aber nicht so groß, dass ich mir für eine Tiefschnee-Abfahrt im Skiurlaub sämtliche Ausrüstung zulegen muss. Da verzichte ich lieber ganz ;)

zuUnkreativ
Beiträge: 214
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Skiempfehlung für Neuschneetage

Beitrag von zuUnkreativ » 22.11.2017 10:23

Auf die Off-Pisten Abfahrten ganz zu verzichten ist natürlich auch eine Option.
Ich hab nur was gegen die weit verbreitete Ansicht, dass es ja bei Stufe 2 und direkt neben der Piste weitgehend ungefährlich sei. Da gibt es zig Unfallbeispiele.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag