Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
schmaedo
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017 12:50
Vorname: Nils
Ski-Level: 31
Skitage pro Saison: 10

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von schmaedo » 12.11.2017 22:53

Guten Abend Matthias und Martin,

vielen Dank für die Info, habe den Ski gerade storniert... hoffe das klappt, habe bei Ekosport noch nie bestellt.
Habe mir noch einmal die von Euch verlinkten Ski angeschaut. Neu liegen die Modelle leider gerade nicht so ganz in meiner Preisklasse. Gebraucht weiß ich immer nicht so, würde es wahrscheinlich aber gar nicht merken, selbst wenn die Dinger durch sind.
Gäbe es auch in günstigeren Preisregionen etwas Vernünftiges??

Gruß
Nils


Benutzeravatar
Commander57
Beiträge: 279
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: Nähe Bungsberg (168 m ü.NN)

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von Commander57 » 13.11.2017 08:46

Moin!
Hast du mal über den Skiverleih nachgedacht? Bei deinen "Eckwerten" und Budgetvorstellungen
ergibt das schon Sinn. So ganz nebenbei kannst du dann die vorgeschlagenen Ski testen und feststellen, welche wirklich zu dir passen.

Gruß
Frank
*Der unterdurchschnittliche Tourist lässt grüßen*

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 676
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: S9 FIS SL, D2 3.0 SL, Vantage 100, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von maestro70 » 13.11.2017 10:05

:zs:

Das wird wohl das Beste sein.

Bei z.B. mietski.com kostet die Woche in der Premium class 50 €.
Ich würde allerdings vor Ort mieten.
Wenn du vor Ort mietest, kannst du am Tag mehrmals die Ski tauschen.
Musst halt schauen, welcher Verleih an der Bergstation vor Ort ist.
Wenn dir ein Ski besonders gefällt, kannst du ihn dort gleich kaufen. Die Mietgebühr wird dann gegengerechnet.

Hier wäre noch ein guter Gebrauchter
https://www.ebay.de/itm/Ski-K2-Charger- ... SwX61ZCxlR
Ist zwar nicht der Turbo-Charger (SL), sollte aber für dich auch ziemlich gut passen...

Wenn du einen Neu-Ski für DEINE Anforderungen kaufen willst, musst du ein Budget von mind. 250 € einplanen!
(Dafür gibts z.B. den normalen Charger NEU)
Darunter kannst du es , glaube ich, vergessen...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

schmaedo
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017 12:50
Vorname: Nils
Ski-Level: 31
Skitage pro Saison: 10

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von schmaedo » 15.11.2017 13:13

Oh no, sorry sorry...habe leider alles über den Haufen geworfen...hatte die Berechnung meines Ski-Level auf einer anderen Homepage (carvingski.de) gemacht :oops: ...
Laut dieser Homepage doch nur bei 31!!! Trifft denn alles weiterhin zu oder kann man jetzt wieder von vorne anfangen??

Hatte mich jetzt schon auf den Racetiger SC eingeschossen, ist der too much? Doch besser etwas Anderes in evtl. anderer Länge?? Oder sind da vielleicht doch die Fischer geeignet? Konnte die Bestellung übrigens leider nicht stornieren, muss sie zurückschicken.
Oh man... :evil:

Gruß
Nils


Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 676
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: S9 FIS SL, D2 3.0 SL, Vantage 100, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: DD
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von maestro70 » 15.11.2017 14:16

:D
du bist doch hier bei carving-ski.de ...

Halt dich nicht so sehr am (imaginären) Skilevel auf.
Bei dir ist ein Ski nötig, der dein Gewicht verträgt und dich (beim carven lernen) unterstützt.

Da ist nach wie vor der Racetiger SC eine super Wahl...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

+nukem+
Beiträge: 14
Registriert: 16.06.2016 15:31
Vorname: Heiko
Ski: Völkl RTM 75iS
Skitage pro Saison: 10
Wohnort: OHZ

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von +nukem+ » 16.11.2017 21:10

Hallo Nils,

ich bin zwar kein Modell-Experte, habe aber ziemlich exakt die gleichen Voraussetzungen wie Du (Alter, Gewicht, Fitness, Fahrkönnen). Daher schreibe ich Dir mal meine Erfahrungen.

Mir haben Privatstunden sehr gut weitergeholfen, um überhaupt zu verstehen, wobei es beim Skifahren geht. Das ist in Erster Linie das richtige Körpergefühl in Verbindung mit koordinierten Bewegungsabläufen. Dann versteht man erst, wie der Ski richtig funktioniert. Ein guter Skilehrer führt dich (langsam) dahin.

Ich habe mich nach einigen Tests für den Völkl RTM 75is in 166er Länge entschieden. Der Ski ist recht gutmütig (fehlerverzeihend) und hat mich beim Erlernen der Carving-Technik bis jetzt richtig gut unterstützt. Der positive Eindruck und das Testergebnis im SkiMagazin hat mich zum Kauf geführt. Das 2017er Modell sollte jetzt für ca. 250,- zu haben sein. Vielleicht kannst Du den mal irgendwo testen.

Viele Grüße

Heiko

schmaedo
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017 12:50
Vorname: Nils
Ski-Level: 31
Skitage pro Saison: 10

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von schmaedo » 16.11.2017 22:07

Hallo Heiko,

vielen Dank für Deinen Bericht und Deine Tipps!
Im Dezember bin ich wieder in Österreich und werde wieder die ein oder andere Privatstunde nehmen. Mir ist auch völlig klar, dass mir der beste Ski nicht helfen kann, wenn meine Technik falsch ist. Ich komme ja wie gesagt fast jeden Berg runter, aber häufig halt mehr mit Glück als mit guter Technik. Wenn es etwas brenzliger wird, verkrampfe ich dann manchmal und stehe richtig steif auf den Brettern. Mit dem richtigen Ski ist es schwierig. Den Racetiger SC empfehlen viele für die Piste, aufgrund seiner Wendigkeit auch für Anfänger / Fortgeschrittene wie mich. Letzten Endes sollte ich mir wahrscheinlich tatsächlich verschiedene Ski ausleihen und dann schauen. Bin aber eigentlich eher der Typ, der gerne sein eigenes Zeug nutzt. Ich beobachte gerade den Markt und wenn einer der genannten Ski zum guten Preis zu haben ist, schlage ich vielleicht zu.

Ich freue mich jederzeit über weitere Tipps und Empfehlungen, Danke an alle!

Viele Grüße

Nils

schmaedo
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2017 12:50
Vorname: Nils
Ski-Level: 31
Skitage pro Saison: 10

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von schmaedo » 19.11.2017 14:43

Nach weiterem Lesen bin ich noch auf folgenden Ski gestoßen:

Elan Amphibio 14 Ti Fusion

Wäre der nicht auch evtl. etwas für mich?

Gruß
Nils

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1459
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von elypsis » 19.11.2017 16:50

schmaedo hat geschrieben:
19.11.2017 14:43
Elan Amphibio 14 Ti Fusion

Wäre der nicht auch evtl. etwas für mich?
Der Amphibio könnte gut zu dir passen, allerdings würde ich aufgrund deines Körpergewichts zum 16 Ti2 greifen, was bis auf die 2. Lage Titanal grundsätzlich der gleiche Ski ist. Ob du ihn in 166 oder 172 cm nimmst, dürfte eher Geschmackssache sein. Den Kurzen drehst du eventuell im Kurzschwung etwas leichter, aber beide lassen sich sehr intuitiv fahren, driften sehr gut und stehen aber auch stabil auf der Kante. Beim Testen dürftest du die Unterschiede schnell "erfahren"!

Technisch gibt es zwischen den 2016er, 2017er und 2018er Modellen keine Unterschiede.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8053
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ski, gutes P/L-Verhältnis...

Beitrag von Uwe » 19.11.2017 18:25

Interessant - und auch Recht günstig - dürfte auch der Fischer Progressor 900 bzw. F19 sein.
Uwe

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag