Ski gesucht! Größe : 162 cm Gewicht: 45kg Ski Level: 69

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Ski gesucht! Größe : 162 cm Gewicht: 45kg Ski Level: 69

Beitrag von moni.ski » 04.03.2016 07:56

Da musst du dann halt privat schauen in diesem Budgetbereich... dann musst eh schauen was da ist...

Jakob01
Beiträge: 11
Registriert: 28.02.2016 10:46
Vorname: Jonas
Ski: bisher nur Leihski
Ski-Level: 69
Skitage pro Saison: 10

Re: Ski gesucht! Größe : 162 cm Gewicht: 45kg Ski Level: 69

Beitrag von Jakob01 » 04.03.2016 09:45

Also jugendski bekommt man für 250 Euro sicher schon...

latemar
Beiträge: 2605
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Ski gesucht! Größe : 162 cm Gewicht: 45kg Ski Level: 69

Beitrag von latemar » 04.03.2016 10:55

Bekommt man, aber das ist dann ganz normale Jugendski.
Die Marke ist da wenig wichtig.


Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti
17/18 48 T. Dolomiti
18/19 3 T. rund um die Sella

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1163
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Ski gesucht! Größe : 162 cm Gewicht: 45kg Ski Level: 69

Beitrag von gebi1 » 04.03.2016 18:38

Hi Jakob

Jugend-SL sind für einen einigermassen guten Skifahrer ne gute Wahl. http://www.prosport.at/Jugendrennski-73 ... -3712.html wirst du in den nächsten 2 Jahren nicht extrem viel schwerer, könntest du den noch ne Weile fahren. Das sind allerdings keine Spielzeugski, sondern halt eben Rennski für Kinder resp. Jugendliche. Die Slalommodelle sind aber (von allen Herstellern) sehr zugänglich. Eine ordentliche Grundtechnik ist allerdings Voraussetzung, sonst hast du keinen Spass. Der Preis ist nicht in deinem Budget und testen wirst du auch nicht können, weil die meisten Händler sowas gar nicht verkaufen. Vielleicht findest du was gebrauchtes.

Alternativ wäre der hier was https://www.sport-bittl.com/de/voelkl-l ... 43552.html der Ledge ist zwar ein Parkski. Mit der Bindungsmontage auf dem Völkl Referenzpunkt fährt er sich wie ein normaler Almountain (Erklärung findest du auf der Bittl-Seite). Wenn du ihn als Parkski nutzen willst muss die Bindung mehr Richtung Center.
Der Ledge ist supereasy zu fahren. Sicher kein Meister wenn's brutal-extrem-eisig ist, aber bei den üblichen Bedingungen ist er voll dabei. Da beim Anfahren auf Kicker die Tempi sehr hoch sein können, sind Parkski meist sehr fahrstabil und haben auch nicht einen all zu kleinen Radius. Beim Ledge sind's bei 155 cm 16,5m. Die Breite und der Tip- und Tailrocker ermöglichen dir auch die eine oder andere Fahrt neben der Piste. Evtl. kommst du ja auf den Geschmack und hast Freude an dem einen oder anderen Sprung oder Trick. Mit ner Marker Squire (nicht gerade die Überbindung aber für dein Fliegengewicht reichts) kommst du auf schlaffe 188 Euro für'n Topski. Ein super Angebot. Da kannst du eigentlich nicht viel falsch machen.

Das wir uns richtig verstehen - ich arbeite nicht beim Bittl.

Dann noch der Scott Rook. https://www.glisshop.de/ski_set/scott/r ... 55226.html Wird als Jugendtiefschneeski verkauft. Ist aber einfach ein geiler Allmountain, der sich mit seinem 12 Radius wie ein SL Kurzschwingen lässt. Als Vergleich: Mein Sohn (12J. 155cm, 45Kg) ist seit dieser Saison mit einem Line Sir Francis Bacon unterwegs. Der Ski ist 155cm, hat 107mm unter der Bindung und lässt sich überall, bei jedem Schnee in allen Radien fahren. Er ist sogar Stangen damit gefahren.
Den Scott würd ich an deiner Stelle sicher in 162cm nehmen.

Gruss
Martin

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag