Tipps/Analyse zum Wedeln

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4660
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von TOM_NRW » 08.12.2015 19:29

OK, Tippfehler gefunden. :D

Aber trägst Du einen Helm aufgrund der Temperaturen oder aufgrund der Sicherheit? Habe nicht alles angeschaut, da ich die komischen Ansagen mit Turban nicht anschauen wollte, kenne aber Kurzschwungvideos, die mir eindeutig besser gefallen.

Gruß Thomas

lillakuh
Beiträge: 41
Registriert: 18.06.2015 13:15
Vorname: Magnus
Ski: Völkl Soft 280, Head wcr i.SL, Atomic D2 SL; D3 GS
Ski-Level: 94
Skitage pro Saison: 100

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von lillakuh » 08.12.2015 19:45

Ich trag nen Helm, damit ich in der Gondel, oder im Bus, oder beim Anstehn nix auf die Rübe krieg. Und des allein sagt mir, daß Menschen mit Helm unvorsichtiger agieren. Ich kann mich nicht erinnern, ohne Helm was auf die Rübe gekriegt zu haben. Seit ich einen hab, passiert des laufend.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4660
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von TOM_NRW » 08.12.2015 20:17

Die Diskussion über Risikobereitschaft aufgrund von Sicherheitsausstattung hatten wir hier schon an anderer Stelle. Ich werde niemanden verurteilen der für sich selber die Entscheidung trifft keinen Helm zu tragen. Selber trage ich ihn aus Überzeugung. Was aber wirklich keinen Sinn macht in einem "Lehrfilm" einen Helm zu tragen aber den Verschluss offen zu lassen.

Sorry für OT.

Thomas

latemar
Beiträge: 2678
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von latemar » 08.12.2015 21:23

Und ich dachte schon es liegt an mir, dass ich mit dem Video nichts anfangen konnte.


Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti
17/18 48 T. Dolomiti
18/19 14 T. rund um die Sella

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1813
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von NeusserGletscher » 08.12.2015 21:51

kehoma hat geschrieben:wenn Du eine Referenz für "klassischen Stil" haben willst ->
https://www.youtube.com/watch?v=7U2Xm0niMJo
es gibt drei Teile...... (Bei Peter müsste hier das "Herz höher schlagen... :lol: )
Bin ich jetzt gemeint? Ich habe mir nur mal die ersten 5 Minuten reingezogen. Oh mein Gott! Was für eine antiquierte Fahrweise. Skiführung viel zu eng, null chance, die Ski so jemals richtig auf die Kante zu kriegen. Schwungauslösung durch OK-Rotation und Umsteigen. So was habe ich in meiner Anfangszeit immer als Fehlerbild angesehen. Sicher, schön anzuschauen und old school in Perfektion. Aber so was sollte man keinem Anfänger als goldenen Weg verkaufen, um Skifahren zu lernen. Jedenfalls nicht, wenn das Erlernen einer modernen Technik als Zielsetzung im Vordergrund steht.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

mirquez
Beiträge: 26
Registriert: 09.02.2015 08:54
Vorname: Markus
Ski: Head iSpeed
Skitage pro Saison: 20

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von mirquez » 09.12.2015 14:06

Hallo!

Da ich mir vorgenommen hatte hier im Forum aktiv zu werden und den ganzen Thread gelesen habe, denke ich ein paar Dinge sind es wert nochmal zusammengefasst zu werden (der Großteil wurde so schon gesagt, aber das ist für mich die Linie des Threads):

1) Die "Wedeltechnik" von Kotti ist kein Fahren von Kurven, sondern ein Querstellen der Ski über die Ferse. Das war früher (mit der alten Ausrüstung) noch verbreitet, ist aber mit modernen Ski fürn A. (meine Meinung). Kottis Beispielvideo (wie bereits erwähnt) macht das aber auch nicht, der Wedler dort carvt sehr dynamisch mit Beinschluss. Kann man machen, muss man nicht - der Weg dorthin wird aber wohl über die "normale", moderne Kurzschwungtechnik führen.

2) Mein Gedanke dazu: Richtig Oldschool wird es heute nicht mehr (außer du kaufst dir 2 m Latten - ich kann dir einen Kneissl White Star empfehlen), also nutz die moderne Skitechnik! Nochmal - dem idealbild aus dem Wedelvideo des TE kommt man so sicher nahe, aber erst später.

3) Die Aussage "In steilerem Gelände hätte die Geschwindigkeitskontrolle bei gleichen Pistenbedingungen wohl darunter gelitten." sowie: "In einem steileren Hang versuche ich dann die Skier noch stärker und bewusster aufzukanten und die Skier noch etwas weiter drehe bzw. quer stelle... Wie aber anfangs schon erwähnt ist meine Geschwindigkeitskontrolle auf steilen vereisten Pisten noch nicht so toll..."
hat mich stutzig werden lassen: wahrscheinlich liegt das an der Rückenlage, der Ski geht dir unter dem Körper durch und bremst zu wenig. Warum bist du so weit hinten? Weil du die Skispitze entlasten musst um die Ski in die andere Richtung zu stellen - da sind wir wieder beim Unterschied zwischen Kurven fahren und querstellen.

4) Noch ein gut gemeinter Tipp (von Sportler und Trainer) zu Sportler: Hör auf zu relativieren und dich vorab zu entschuldigen. War die Fahrt in deinen Augen wirklich schlecht, dann stell sie nicht hier rauf. War sie in deinen Augen eine vernünftige Ausgangsbasis für eine Analyse, dann nimm die Kritik an dem was du gezeigt hast an. Es hilft dir nicht weiter wenn du für alles eine Ausrede und Entschuldigung hast. Mach es einfach besser und gut ist. (Mir wurde jetzt im Zuge der Ausbildung gesagt ich bin dort wo Skifahren als Sport beginnt - ich habe mich gefragt was ich die letzten 10 Jahre denn dann wohl gemacht habe :) )

So ich bin jedenfalls gespannt auf das Carving Video von dir im neuen Jahr - ich denke da wird sich einiges offenbaren!

lg

mirquez
Beiträge: 26
Registriert: 09.02.2015 08:54
Vorname: Markus
Ski: Head iSpeed
Skitage pro Saison: 20

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von mirquez » 09.12.2015 14:08

Eins noch: Das Hansi Hinterseer Video: Auch der lässt die Ski um die Kurve fahren und stellt sie nicht einfach quer. Warum: Gedreht 2013 mit modernen Carvingski :)

Benutzeravatar
drachir
Beiträge: 722
Registriert: 04.10.2011 11:01
Vorname: Richard
Ski: Fischer Emperor für jedes Gelände -außer Überhänge
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von drachir » 09.12.2015 14:38

mirquez hat geschrieben:Eins noch: Das Hansi Hinterseer Video: Auch der lässt die Ski um die Kurve fahren und stellt sie nicht einfach quer. Warum: Gedreht 2013 mit modernen Carvingski :)
…aber auch nur deswegen, weil du ihm ganz offensichtlich seinen Kneissl gemopst hast :-D
* * * * * * * *
Gruß - Richard

KoTTi97
Beiträge: 17
Registriert: 15.09.2015 13:32
Vorname: Christian
Ski: Head iSupershape Magnum
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 12

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von KoTTi97 » 09.12.2015 16:43

wahrscheinlich liegt das an der Rückenlage, der Ski geht dir unter dem Körper durch und bremst zu wenig. Warum bist du so weit hinten? Weil du die Skispitze entlasten musst um die Ski in die andere Richtung zu stellen - da sind wir wieder beim Unterschied zwischen Kurven fahren und querstellen.
Ich glaube, das hat es ganz gut getroffen... dass mein Körperschwerpunkt in dem Video zu weit hinten ist, stimmt natürlich.
Wenn ich aber meine normale Fahrweise (also nicht das im Video gezeigt) nochmal reflektiere glaube ich, dass ich normalerweise weiter vorne stehe... werde da aber nochmal gezielt darauf achten, ich glaube dass ich meine Stöcke normalerweise auch besser einsetze aber da nicht wirklich bewusst drauf achte, da bin mir aber nicht ganz sicher und ihr werdet natürlich sagen "schreiben kann man viel...", das will ich dann im neuen Video nochmal zeigen.
Dass mein Stockeinsatz im Video als ungenügend bzw. nicht vorhanden einzustufen ist, ist natürlich klar.
War die Fahrt in deinen Augen wirklich schlecht, dann stell sie nicht hier rauf. War sie in deinen Augen eine vernünftige Ausgangsbasis für eine Analyse, dann nimm die Kritik an dem was du gezeigt hast an
Naja weder noch. Ich weiß nicht wie viele von euch wirklich die Kraft haben über 4-7 Tage hinweg immer mit perfekter Technik und vollem Einsatz zu fahren oder ob man nicht auch mal lockerer fährt, wenn die Kraft und Konzentration/Motivation langsam sinken. Bei mir ist es zumindest so. Das Video wurde am letzten Tag aufgenommen und ich habe das Video zu diesem Zeitpunkt auch nicht aufgenommen um eine perfekte Fahrt zu zeigen (die Idee das Video zu posten kam mir wie gesagt erst später). Ich habe einfach nebenher locker gefilmt ohne übermäßig auf die Technik zu achten und denke, das ist auch ein wichtiger Punkt im Vergleich zu anderen Videos, bei der die Fahrer nur einen sehr kurzen Abschnitt zeigen mit wenigen Schwüngen und gezielt ihre Technik zeigen wollen, das habe ich eben nicht gemacht. Aber ich will mich nicht schon wieder raus reden, das macht mein Video natürlich auch nicht besser :wink:
Ich gebe aber zu, dass ich das Video dennoch nicht schlecht fand, auch wenn ich denke, dass ich es besser kann, aber das dann mit dem neuen Video nach Silvester ;)
Da werde ich es dann so wie die anderen hier im Forum machen: Extra eine Fahrt aufnehmen, bei der ich versuche auf eine möglichst ideale Technik achte, mit der Intention, das Video hier zu posten :)

Vielen Dank nochmal für eure Meinungen 8)

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8234
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Tipps/Analyse zum Wedeln

Beitrag von Uwe » 09.12.2015 16:54

... ohne jetzt alles gelesen zu haben ...
KoTTi97 hat geschrieben:Extra eine Fahrt aufnehmen, bei der ich versuche auf eine möglichst ideale Technik achte
... finde ich nicht sooo sinnvoll, zumindest wenn es dir um Tipps zur Verbesserung deiner Technik geht. Denn auf dem "Schönfahr-Video" kann man vielleicht nicht deine Schwächen erkennen. Deshalb lieber so fahren, wie immer ;-)
Uwe

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag