Mittelgroße gecarvte Schwünge

Hier könnt ihr eure eigenen Videos zeigen und die Community um Analyse oder Feedback bitten.
Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von moni.ski » 17.03.2015 10:48

Mal schauen ob das geht.
Du solltest wie ich dir eingezeichnet habe mit den Unterschenkeln weiter nach vorne und mit den Oberschenkel nicht so eine starke Winkelung haben. Versteht man das???

Vielleicht hilft es. Damit kommst du mit dem ganzen Schwerpunkt weiter vor. Vielleicht läßt dich auch dein Schuh nicht weiter vor. Ich weiß es nicht.....

Man sieht am Bild auch dass du nur die Skienden belastest und die Schaufel in der Luft ist....

War jetzt nur mal ein künstlerischer Versuch ... steinigt mich nicht gleich wenns nicht ganz genau ist...
Dateianhänge
Winterfreak.jpg

bibobutcher
Beiträge: 368
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von bibobutcher » 17.03.2015 11:07

Kommt die "Entenbürzelpos." nicht genau deshalb, weil er im Rücken "zu rund"
ist. (Ich mach das ja leider auch!! :cry: )
Könnte es sein das die Stöcke etwas zu kurz sind?

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von moni.ski » 17.03.2015 11:11

Wennst ihm längere Stöcke gibst fällt er rücklings um ... mhhhh aber ein Ansatz könnts sein.. probieren könnte man es...aber ich glaub das schaut nur so aus als ob sie zu kurz sind. weil er sie schräg seitlich raus hält.

Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Surpries » 17.03.2015 11:25

@ bibobutcher:

Ich glaube eigentlich nicht. Wenn ich mir das Bild anschaue, wirkt er sehr gestreckt und ziemlich verkrampft in der ganzen Position, besonders aber im Rücken. Typischerweise versucht man dann, die Verschiebung des Schwerpunkts über eine "Klappbewegung" des gestreckten Rückens nach vorn zu erreichen. Das gibt dann ein komisches und unkontrollierbares "nach vorne Lehnen".

Natürlich ist es weder gefragt noch richtig, einen Buckel zu machen. Aber wenn er etwas lockerer und runder wird im Rücken, kommt der Schwerpunkt vielleicht von selbst etwas nach vorn, zumal er dann nicht mehr wie jetzt die Hüfte (und was da noch so dranhängt) nach hinten rausstreckt.

Versuch die Bewegung mal: Mit geradem Rücken in die Hocke, als wolltest du dich hinsetzen. Dann krümmst du das Kreuz und streckst den Rücken wieder durch. (Männer kennen die Bewegung typischerweise aus der Paarung....). Achte mal darauf, was mit deiner Hüfte und deinen Knien passiert.

Ich kann mich aber natürlich täuschen.

Phini
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2015 22:32
Vorname: Sebastian

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Phini » 17.03.2015 11:29

Meine Meinung ist um ehrlich zu sein absolut unqualifiert. Ich kann selbst nicht Ski fahren - aber Ist- mit Sollposition vergleichen.

Da sieht es so aus, als ob deine Knie zu weit hinten sind und trotzdem der Knick zwischen Ober- und Unterschenkel fast 90° beträgt. Somit ist dein Hintern fast auf Höhe deiner Knie, also viel zu weit hinten. Um nicht rückwärts umzufallen, hast du deshalb einen starken Knick im Becken - dein Oberkörper geht weit nach vorne.
Was tun um dem entegen zu wirken? Zuersteinmal muss dein Hintern weiter nach oben. Dadurch kommt, automatisch, auch eine leichte Vorwärtsbewegung. Wenn deine Knie dann noch weiter nach vorne kommen, ist das schon wesentlich besser. Zudem muss dann der Knick im Oberkörper-Unterkörper reduzuiert werden, denn sonst ist dein Kopf über der Sptize des Ski.

Hab mich mal an Paint versucht. Du sieht vielleicht, was ich meine. Oben Ist-, unten eine verbesserte Position. Die ist auch recht weit hinten mit dem Hintern, das lässt sich aber verbessern, indem der Rücken nicht so durchgedrückt wird. Dadurch kommt der Hintern etwas höher, der Oberkörper bleibt leicht gerundet vorne. Dann sieht das weniger nach Klo- oder Sitzposition aus.

Sollte ich hier Mist erzählen, einfach kurz sagen und gut ist. Lieben Gruß ins Ruhrgebiet.
Dateianhänge
Unbenannt.jpg

Martina
Beiträge: 4659
Registriert: 11.06.2001 02:00
Vorname: Martina
Ski: Elan
Wohnort: St. Moritz / Regensburg D

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Martina » 17.03.2015 11:35

Meiner Meinung nach steckt in vielen der vorangehenden Beiträgen viel Wahres und Hilfreiches.

Aber: Da der TE zur Zeit Unterricht nimmt und auch einen guten Skilehrer zu haben scheint, würde ich an seiner Stelle die Dinge umsetzen, die er im Unterricht lernt.

Wenn du, Winterfreak, versuchst die teilweise sehr unterschiedlichen Ansätze, die dir hier empfohlen werden, umzusetzen (und u.U. etwas anders verstehst, als es gemeint ist), dann wird dein Skilehrer möglicherweise an dir verzweifeln. Ich würde nicht versuchen, es gleichzeitig an verschiedenen Ecken zu versuchen, sondern mal die vom Skilehrer vorgeschlagenen Dinge nach und nach umsetzen.
Wie schon einige erwähnt haben, es ist ein langer Prozess und fühlt sich wahrscheinlich erst mal als Rückschritt an.

Keinesfalls würde ich jetzt anfangen am Material herumzubasteln (längere Stöcke oder so).
Und ja, aufrichten ist gut. Und "Hände vor dem Körper" ist nicht gleichbedeutend mit "Arme so weit nach vorne Strecken, dass man zum Ausgleich den Hintern nach hinten strecken muss".

Surpries
Beiträge: 104
Registriert: 30.12.2011 17:58
Vorname: Thomas
Ski: Stöckli Laser SL FIS

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von Surpries » 17.03.2015 11:46

Martina hat geschrieben:Meiner Meinung nach steckt in vielen der vorangehenden Beiträgen viel Wahres und Hilfreiches.

Aber: Da der TE zur Zeit Unterricht nimmt und auch einen guten Skilehrer zu haben scheint, würde ich an seiner Stelle die Dinge umsetzen, die er im Unterricht lernt.
Das wiederum ist nun ganz ohne jeden Zweifel richtig. Auch wenn es halt leider die Diskussion hier im Forum abwürgt. :D

beate
Beiträge: 4315
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von beate » 17.03.2015 13:24

Winterfreak hat geschrieben:. Würde ja echt gerne sehen wie ein Skikurs bei dir aussehen würde... Aber jetzt erstmal morgen abwarten und dann weitersehen
In der Regel sicher nicht viel anders, als bei deinem momentanen Skilehrer.
Obwohl die Vorstellung, daß ich es mal im Feenköstum, Zauberformeln sprechend, versuchen sollte ist schon groß, bei den Wundern die du erwartest :wink:
Ansonsten stimme ich Martina uneingeschränkt zu und hoffe, du hattest heute Freude am Unterricht!
Beate

Benutzeravatar
willsonn
Beiträge: 63
Registriert: 26.03.2014 17:28
Vorname: Peter
Ski: Head i.SL, K2 Rictor, Atomic Blog, Völkl Nanuq
Skitage pro Saison: 20

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von willsonn » 17.03.2015 13:36

@Moni: guter künstlerischer Versuch, er gibt auch meine Empfehlung wieder.

In diesem Zusammenhang werfe ich nochmals die Frage in den Raum: Kann es sein, Winterfreak, dass deine Skischuhe zu hart sind und du deshalb nicht die Unterschenkel in die optimale Position nach vorne bringst?

beate
Beiträge: 4315
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Mittelgroße gecarvte Schwünge

Beitrag von beate » 17.03.2015 13:41

willsonn hat geschrieben:In diesem Zusammenhang werfe ich nochmals die Frage in den Raum: Kann es sein, Winterfreak, dass deine Skischuhe zu hart sind und du deshalb nicht die Unterschenkel in die optimale Position nach vorne bringst?
Die Materialfetischisten müssen jetzt mal tapfer sein oder sie ignorieren meinen Beitrag einfach!

Nach meine Aussung hat weder die Atmungsaktivität seiner Skijacke, die Strickdichte seiner Strümpfe, seine Skistöcke oder seine Skischuhe irgendetwas damit zu tun, daß sich Marvin leider eine ziemlich bescheidene Position beim Skifahren angewöhnt hat und sein Körpergefühl dies abgespeichert hat!
Er kann sich neue Skschuhe, Stöcke, Ski kaufen und seine Position ist hinterher die selbe!
Beate

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag