ESS Brillen

Antworten
noubamofi
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

ESS Brillen

Beitrag von noubamofi » 06.01.2019 21:24

Bin in den USA zufällig über die ESS Brillen gestolpert vor zig Jahren, und muss sagen, das sind zwar keine "schönen" Brillen, aber gläsermässig und qualitätsmässig echt das Beste (Oakley glaub ich produziert die) was ich je gehabt habe.


Ich hab die hier und hab mir alle gläser dazu bestellt (gibt 4 die fürs skifahren sinn machen), die haltbarkeit der gläser sind einfach der hammer, die zerkratzen nicht. soviel ich weiss sind die auch schusssicher , obwohl das ja beim skifahren keinen sinn macht. Jedenfalls, wenn immer ich mir andere gläser anschaffen wollte (beispielsweise zum radfahren) war ich dann bitter enttäuscht, wie schnell die alle kaputt werden.

https://www.esseyepro.com/Profile-NVG_1 ... l?color=23

lenses

https://www.esseyepro.com/Profile-NVG_1 ... ccessories

vielleicht hilfreich für jemanden oder es kennt sie eh schon wer :)

Ich sehe gerade die haben auch eine "Cold weather google" , die kannte ich selber noch nicht
https://www.esseyepro.com/Influx-Cold-W ... etail.html

noubamofi
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

Re: ESS Brillen

Beitrag von noubamofi » 17.03.2019 13:11

Falls es wen interessiert, Ich habe mir die Oakley Canopy gekauft (zwecks der Optic, wollte was schickes) und mein Freund bekam meine "alten" ESS Militärbrillen. Wir haben mehrere Wetter, und mehrere Gläser, inklusive whiteout , getestet.
In der Qualität ist NULL Unterschied bei den Gläsern, einzig, dass die ESS eben "farbgetreuer" abbilden, während bei der Oakley Linsen halt die jeweilige Tönung (ich mag die rose tönungen) noch bisschen färben. Aber ansonsten alles bestens und kein Anlaufen und sowas.

Also wer was relativ (im Vergleich zur Qualität) günstiges sucht, eventuell im Sommer bestellt (Lieferzeit ist recht lange) wird mit den ESS snow goggles genauso glücklich sein, wie mit den Oakley Linsen (und den dazugehörigen Brillen).

Die beim Militär sind ja auch ned deppert, sie reduzieren halt auf das wesentlichste, statt zig Gläsern gibts halt "nur" 4, aber die reichen vollkommen.

Ich hab mir die Oakley Canopy nur gekauft, weil ich eine Frau bin und halt was "Hübsches" haben wollte und die halt gut aussehen von den farben her. Aber für die Männer und die "echten" Skifahrer und Snowboarder (die, welche auch was können) sehen die ESS Militärbrillen in Grün auch sehr schick aus! Mein Freund fährt perfekt Snowboard, am liebsten Off Piste, der kennt sich da auch gut aus.

Und die Mutterfirma ist dieselbe wie bei Oakley.

Was mir bei den ESS Brillen gefällt: Ich geh damit auch schwimmen (gibts auch fürs Radfahren etc.) und diese anti fog beschichtung geht nicht runter, und man kann sehr gut sehen auch im Wasser. Das gelang mir bei anderen Brillen in der Form so nie ;)

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3341
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESS Brillen

Beitrag von extremecarver » 22.03.2019 20:46

Naja - wenn da Versand, Einfuhrumsatzsteuer draufkommt plus Gebühren - sind sie auch nicht mehr so günstig. Dazu - das Glas ist ja immer nur das eine - man sieht ja dass die Cold Weather Edition dann auch gleich teurer ist.

Und polarisiert sind die nicht soweit ich sehen kann? Für mich ein Ausschlussgrund ohne Pol-Filter. Mit Pol-Filter kann ich ein Glas Heller nehmen.

Nachdem ich bei ein paar Freunden gesehen hab dass die sauteuren Oakleys auch nicht länger halten als eine einfach Alpina mit Polfilter - bleib ich denen treu (und suche halt alle 200-300 Skitage nach gutem Angebot - meist so 70€ und halb so teuer wie die ESS ). Zerkratzen tun sie mit der Zeit schon - aber ich hau den Helm mit Brille drauf auch einfach irgendwo ins Auto - usw. Störender ist dass irgendwann die Beschichtung und der Schaumstoff halt draufgeht - dann kommt eine neue. Grad Powdertage mit unten Schneeregen sind Goggle zerstörend - erst recht wenn man dann immer Schnee/Eis runterbrechen muss - dauernd Schnee der kleben bleibt (passiert bei zu warmen Schneefall einfach) - wegschieben muss usw.
Bei Schönwetter halten Goggles eh ewig.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

noubamofi
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

Re: ESS Brillen

Beitrag von noubamofi » 21.04.2019 18:15

extremecarver hat geschrieben:
22.03.2019 20:46
Naja - wenn da Versand, Einfuhrumsatzsteuer draufkommt plus Gebühren - sind sie auch nicht mehr so günstig. Dazu - das Glas ist ja immer nur das eine - man sieht ja dass die Cold Weather Edition dann auch gleich teurer ist.
Sind günstiger als die Oakley . Bei der cold Edition hast du mehr Gläser dabei. Halten tun sie ewig. Mein Freund ist extrem snowboarder und liebt sie. Laufen nicht an, zerkratzen nicht und die haben wir jetzt seit 2003. . Ich bin Schlechter Otto Normalverbraucher Skifahrer, hab mir die Oakley zwecks dem schön aussehen gekauft und mein Freund meint, dass er sich bei der Färbung der Gläser vorkommt als ob er irgendwelche psychedelischen Drogen genommen hätte.
Die Klarheit der sicht ist bei den ess schon Weltklasse.

Aber wie gesagt jedem das seine.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3341
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESS Brillen

Beitrag von extremecarver » 21.04.2019 21:49

Also ich hab einige Freunde wo die Oakleys keine 100 Boardtage überlebt haben, max 200. Das halten die viel günstigeren Alpina OHNE gespiegeltes Glas, aber mit Polfilter auch. Und das waren meist mit die teuersten Oakley Brillen.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag