Es geht der Mensch, es stockt das Pferd, doch manchmal ist es umgekehrt :-)

Alles rund um Lehrwesen, Ausbildung, Skischulen, etc.
cobrito
Beiträge: 107
Registriert: 19.10.2009 20:46
Vorname: Stefan
Ski: Rossignol 9S Ti, Dynastar Cham 87 HM, Völkl SL R

Re: Es geht der Mensch, es stockt das Pferd, doch manchmal ist es umgekehrt :-)

Beitrag von cobrito » 09.12.2015 17:29

Ich war am Wochenende bei einem Skicamp und hab dabei an diesen Thread denken müssen:
  1. Die Übung mit den Händen aufs Außenknie haben wir auch gemacht. Und noch einige andere mehr, die dazu dienen sollen, das Gefühl für den richtigen Druck am Außenski zu finden. ZB. auch den äußeren Stock in den Schnee pressen, den inneren hochheben.
  2. Ich hab nicht zu wenig Schrittstellung, sondern zu viel. Dazu kommt, dass ich den Hintern zum Hang drücke und damit die Hüfte verdrehe. In Summe führt das zu einer X-Bein-Stellung und einem ungleichmäßigen Aufkanten der Ski. Wieder einmal ein Fall von abweichender Außen- und Selbstwahrnehmung - hab mich schon als Carving-Gott gefühlt, weil die Hüfte knapp über dem Schnee streift, dabei haben die Ski (und darauf kommt es ja an) noch viel Aufkant-Potential vor sich :D
Der Lehrer war übrigens ein extrem guter und motivierter staatlicher Skilehrer.


bibobutcher
Beiträge: 354
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Es geht der Mensch, es stockt das Pferd, doch manchmal ist es umgekehrt :-)

Beitrag von bibobutcher » 10.12.2015 14:59

@cobrito
Kannst Du mal die Kontaktdaten von dem skicamp veröffentlichen, bin auch stark an so was interessiert.
Danke

cobrito
Beiträge: 107
Registriert: 19.10.2009 20:46
Vorname: Stefan
Ski: Rossignol 9S Ti, Dynastar Cham 87 HM, Völkl SL R

Re: Es geht der Mensch, es stockt das Pferd, doch manchmal ist es umgekehrt :-)

Beitrag von cobrito » 10.12.2015 15:52

@bibobutcher: Ich fürchte, allzu viel wird dir das nicht helfen. Ich bin im Süden Österreichs daheim. Organisiert war das Camp jedenfalls vom Universitäts-Sportinstitut Klagenfurt.

Antworten