ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Alles rund um Lehrwesen, Ausbildung, Skischulen, etc.
ereskigal
Beiträge: 16
Registriert: 29.09.2010 14:24
Vorname: Philipp
Wohnort: Hannover

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von ereskigal » 07.09.2011 21:07

rüganer: Bei Frosch wären es als Skileiter und als Skilehrer ungefähr 750€ Euro gewesen

Und danke an alle für die Antworten, ich habe etwas gefunden - eine Alternative - allerdings erst im nächsten Jahr ;)
Dennoch vielen Dank für die schnelle Hilfe ;)

beate
Beiträge: 4301
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von beate » 07.09.2011 21:55

Bei Frosch wären es als Skileiter und als Skilehrer ungefähr 750€ Euro gewesen
:o
Bist du dir da sicher?
Aus eigenen Erfahrungen, die allerdings Jahrzehnte zurück liegen, kenne ich deutlich ungünstigere Entlohnungen bei hochpreisigeren Reiseveranstaltern
Beate

ereskigal
Beiträge: 16
Registriert: 29.09.2010 14:24
Vorname: Philipp
Wohnort: Hannover

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von ereskigal » 07.09.2011 22:10

Ja, ich war ja beim Casting am Wochenende, und da meinte der Personaler:

Als Skileiter (was ja quasi ein Skilehrer ohne offiziellen Schein ist) bekommt man ne Festanstellung bei 750€ netto im Monat.
Also Skilehrer bekommt man (ich glaube 9€ pro Stunde) und man macht ungefähr soviel, dass man auch (je nach Einsatzzeiten) 600-900 € bekommt (Was ja im Schnitt auch 750€ sind ;) )

Mit dem Beispiel, was er gebracht hatte (18 Stunden pro Woche Skikurse geben * 4 Wochen * 9 Euro kommt man auf knapp 650. Und für Abendevents bekommt man teilweise auch noch Arbeitszeit, würde also zirka hinkommen).

Nen Vertrag habe ich natürlich nie gesehen, aber denke das war schon glaubwürdig ;)

beate
Beiträge: 4301
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von beate » 08.09.2011 09:49

Mir hätte schon die Erwähnung genügt, dass es sich um einen Monatslohn handelt :wink:

Bedenken sollte man dabei noch die Kosten, die du aus eigener Tasche zahlen musst und die deinen Hungerlohn schmälern:
- Uniform muss in den meisten Fällen gekauft oder tageweise gemietet werden. Wird meist vom ersten Lohn automatisch abgezogen
- Getränke vor Ort -> im Hotel, auf der Hütte etc
- oft wird eine finanzielle Beteilligung am Liftpass erhoben
- bei einigen Veranstaltern hat man Logis frei, muss aber für das Essen einen Betrag x dazu bezahlen
Wenn du aus der Nummer +/-0 rauskommst,, kannst du dich glücklich schätzen. IMO wegen des Geldes macht keiner so einen bescheidenen Job. Das man so teure Ausbildungen refinanziert, ist ein Irrglauben.
Beate
edit: Was ich vergass in der Aufzählung zu erwähnen, sind die meist teuren, internen Ausbildungen, die du selber zahlst, um die "ai billigrundumsorglos" Reisen des Reiseveranstalters begleiten zu dürfen!
Zuletzt geändert von beate am 08.09.2011 10:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
LincolnLoop
Beiträge: 1250
Registriert: 28.08.2007 00:27
Vorname: Chris
Ski: Fischer
Skitage pro Saison: 75
Wohnort: Grafing

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von LincolnLoop » 08.09.2011 10:17

ereskigal hat geschrieben:Als Skileiter (was ja quasi ein Skilehrer ohne offiziellen Schein ist) bekommt man ne Festanstellung bei 750€ netto im Monat.
Also Skilehrer bekommt man (ich glaube 9€ pro Stunde) und man macht ungefähr soviel, dass man auch (je nach Einsatzzeiten) 600-900 € bekommt (Was ja im Schnitt auch 750€ sind ;) )
:o :o :o ...???? Das ist ja ein Witz...
What do democrats actually want?

Democrats always want a majority.

ereskigal
Beiträge: 16
Registriert: 29.09.2010 14:24
Vorname: Philipp
Wohnort: Hannover

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von ereskigal » 08.09.2011 11:58

Was meinst du genau damit? Lincoln?

Und ja Beate, dass man am Ende vielleicht +-0 rauskommt, war mir von Anfang an bewusst.
Ich war mir schon allen positien und negativen Aspekten bewusst.

Hat sich aber ja jetzt eh erledigt ;)

Benutzeravatar
rolf
Beiträge: 459
Registriert: 25.11.2004 14:49
Wohnort: Berner Oberland/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von rolf » 08.09.2011 13:01

LincolnLoop hat geschrieben::o :o :o ...???? Das ist ja ein Witz...
ereskigal hat geschrieben:Was meinst du genau damit? Lincoln?
Was er wohl meint :wink: :o
Das :
ereskigal hat geschrieben:...Also Skilehrer bekommt man (ich glaube 9€ pro Stunde) und man macht ungefähr soviel, dass man auch (je nach Einsatzzeiten) 600-900 € bekommt (Was ja im Schnitt auch 750€ sind ;) )
Zum Glück glaubst Du nur :wink: , mit diesem Lohn gäbe es keine Skilehrer :wink:
Von einem Skilehrerlohn kann man "gut" leben.

lg Rolf

freeriderin
Beiträge: 829
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von freeriderin » 08.09.2011 14:18

Ich glaube, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen...

Meiner Erfahrung nach gibt es von vielen Reiseskischulen eine Art Wochenpauschale - die Höhe ist dann abhängig von der Qualifikation und der eigenen Aufgabe. Meistens sind Kost und Logis frei.
Bei einigen Anbietern (z. B. Frosch) ist der Verdienst eben nicht pauschal, sondern abhängig von den selbst verkauften Skikursen.
Logo, Anfänger ohne/ mit geringer Qualifikation verdienen erst mal verglichen mit 'alten Hasen' recht wenig (wie in örtlichen Skischulen übrigens auch).

In örtlichen Skischulen ist der Verdienst auch abhängig von der Qualifikation und ggfs. der Erfahrung. Und Kost und Logis sind *nicht* frei, sondern entweder selbst zu organisieren oder die Skischule hilft bei der Suche bzw. es gibt irgendwelche halbwegs günstigen Arrangements.

"Gut leben" oder " :o " ist dann so eine Sache... klar, im 10. Berufsjahr in Festanstellung und der ISIA-Marke sieht das sicher anders aus als bei jemandem, der gerade zum ersten Mal in den Semesterferien den Kinderplatz herrichtet ;)

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4636
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von TOM_NRW » 08.09.2011 14:38

Sorry für die späte Antwort. War ein paar Tage unterwegs.

Also ich mache es als absolutes Hobby. Mit allen drum und drann, schaffe ich es jedoch immer auf eine stabile schwarze Null zu kommen. Da es mir um den Spass in der Gruppe geht, finde ich es absolut in Ordnung für diesen Spesensatz zu "arbeiten" - würde es auch für weniger machen. Habe so schon sehr viele ganz liebe und nette Menschen kennengelernt.

Die Spesenregelung sieht ungefähr (aus dem Kopf) wie folgt aus.

Inkl. sind ...

... Busanreise
... Hotelunterbringung im Doppelzimmer (selten 3 Bett-Zimmer)
... Halbpension
... Skipass

Also alle Leistungen, die die Gäste auch bekommen.


To Do´s ...

... Busanreise begleiten
... Ansprechpartner vor Ort für alle Dinge
... meist 6 Kurstage ganztätig
... Abendprogramm gestalten (z.B. Rodelabend, Fackelwanderung ...)
... als Reiseleiter zus. Planung der Reise, Organisation Skipasskauf und Gesamtabrechnung
... geforderte Berichte
... 1 x jährlich Teilnahme am Reiseleitertreffen
... spätestens alle 3 Jahre Lizenzverlängerung/Fortbildung

Keine Mithilfe an der Bar oder der Küche, da ausschließlich Hotels und Pensionen genutzt werden. Unterschieden werden zwischen Reiseleitern und Reiseteamern. Voraussetzung ist immer eine gültige Qualifikation. Weiterhin ist es Bedingung die Teamkleidung zu tragen. Diese muss käuflich erworben oder ausgeliehen werden.

Reiseleiter bekommen eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro pro Kurstag und 25 Euro für Anreise- und Abreisetag. Reiseteamer bekommen 35 Euro pro Kurstag.

Ich finde es ist eine sehr faire Regelung. Wenn es um das Geld geht, ist es eine schlechte Entscheidung zu diesen Konditionen zu fahren. Dann passt man aber auch nicht zum Team an Leuten, die hier mit viel Enthusiasmus tätig sind.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
rolf
Beiträge: 459
Registriert: 25.11.2004 14:49
Wohnort: Berner Oberland/Schweiz
Kontaktdaten:

Re: ANwärterschein Österreich, bedenken ob ich das packe.

Beitrag von rolf » 08.09.2011 15:03

freeriderin hat geschrieben:Ich glaube, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen...
da hast Du Recht :wink:
ereskigal hat geschrieben:...Also Skilehrer bekommt man (ich glaube 9€ pro Stunde)
Mit Skilehrer meine ich Skilehrer und natürlich keine Aushilfen oder wie Du schreibst:
freeriderin hat geschrieben:".... jemandem, der gerade zum ersten Mal in den Semesterferien den Kinderplatz herrichtet ;)
lg Rolf

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag