Und plötzlich wieder Anfänger...

Alles rund ums Skifahren allgemein
Spezielle Fragen siehe separate Foren!
anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von anton06 » 17.02.2019 14:02

Hallo,
ich habe gerade meine Ski hier in Deutschland zum Service gebracht.
auf der Piste war ich mit dem Ergebnis sehr unzufrieden.
im Ski Gebiet bin ich dann zu einem Service dort gegangen.er wurde mir von mehreren Leuten am Lift und im Hotel empfohlen.
im Geschäft fragte man mich,ob man mich umbringen wollte,so schlecht waren die Ski seiner Meinung nach gemacht.
das Ergebnis mehrerer Telefonate ergab,dass jeder meinte die beste Maschine zu haben und alle haben alles richtig gemacht.
ich würde vor Ort die Leute fragen,wer ihrer Meinung nach einen guten Service hat.

ELA
Beiträge: 47
Registriert: 05.01.2013 20:35
Vorname: Angela
Ski: RTC
Skitage pro Saison: 10

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von ELA » 17.02.2019 20:27

Hallo,
ich mache es kurz: das Problem der der schlechter werdenden Pisten habe ich nicht mehr. Ich sage nur - Italien, Südtirol!!!
Das Skigebiet Carezza ist einfach der Hammer.

LG Angela

P.S. Falls Bilder gewünscht - ich kann das beweisen. Nie wieder Österreich! Klingt absolut, ist aber ehrlich.

anton06
Beiträge: 55
Registriert: 06.02.2015 20:15
Vorname: alfons
Ski-Level: 90
Skitage pro Saison: 35

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von anton06 » 17.02.2019 20:30

@Ela,
ich Stimme dir voll zu.

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von TOM_NRW » 18.02.2019 08:12

Hallo zusammen,

das ist ja doch ein bisschen arg schwarz/weiß betrachtet. Bin selber auch Fan der Dolomiten, muss Euch aber sagen, dass man auch dort nicht hexen kann. Nach Neuschnee oder wenn es zu warm wird, gibt es auch hier Buckelpisten, braune Stellen, mal einen Stein, harte/eisige Stellen. Das kann kein Skigebiet verhindern. Sicherlich legt man in Italien viel Wert auf die Pistenpräparation, aber bei schlechten Rahmenbedingungen, ist es wie es ist. Da hilft nur an der eigenen Skitechnik zu arbeiten (Sulzfahren kann richtig Spaß machen) oder akzeptieren, dass man mit einfacher Rutschtechnik bei schwierigen Verhältnissen nicht so viel Spaß hat.

Richtig ist natürlich, dass die Menge der Skifahrer auf einer Piste auch eine Rolle spielt. Somit haben kleinere, unbekannte Gebiete ggf. einen Vorteil.

LG Thomas

latemar
Beiträge: 2882
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von latemar » 18.02.2019 08:26

@TOM_NRW
Du hast sicher Recht.
Trotzdem ist das Gesamtpaket in den Dolomiten einfach besser. Auch wenn die Sella Ronda Pisten teils wirklich extrem ausgelutscht werden.
Carezza ist eine extreme Ausnahme. Dort sind einfach weniger Leute und die Pfege ist dazu noch besonders gut.


Was den Skiservice angeht ist einfach entscheidend, dass die Ski einer optisch prüft und mit der Hand nachbearbeitet. Einfach mal durch die Maschine ist einfach Mist. Und wenn die Maschine noch so teuer ist.


Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Und plötzlich wieder Anfänger...

Beitrag von TOM_NRW » 18.02.2019 16:04

:zs:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag