Forumstreffen

Alles rund ums Skifahren allgemein
Spezielle Fragen siehe separate Foren!
Praxmar
Beiträge: 282
Registriert: 15.05.2003 11:00
Vorname: Der Werner
Ski: Stöckli Laser SL FIS
Ski-Level: 1
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Forumstreffen

Beitrag von Praxmar » 06.12.2018 07:00

boah ey - nichts -mehr- für mich :o :)

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1678
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli SC, Moment Commander 108

Re: Forumstreffen

Beitrag von gebi1 » 06.12.2018 07:49

Praxmar, wenn du kommen wolltest, lass dich nicht abschrecken. Ich bin ein absoluter Genussskifahrer. Meine Physis (Knie} lässt nur eine dosierte Fahrweise zu. Mit mir kannst du au jeden Fall mithalten.

AtomicCarver
Beiträge: 84
Registriert: 26.11.2017 07:37
Vorname: Jens
Ski: Atomic Redster S9 17/18
Skitage pro Saison: 16

Re: Forumstreffen

Beitrag von AtomicCarver » 09.12.2018 12:50

Ich schaffe es beruflich auch nicht zum Treffen. Zum Jahreswechsel fahre ich dann eine Woche mit der Familie und Freunden. Ende Januar sind wir mit vier Männern in Ischgl unterwegs. Da könnte man sich ja dann mal treffen, falls Interesse besteht.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1021
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumstreffen

Beitrag von saschad74 » 10.12.2018 09:01

extremecarver hat geschrieben:
04.12.2018 20:44
Achso - mein normaler Fahrplan ist 8 Uhr rauf Giggijoch
[...]
Ab 14:00 Uhr kann man wenn die Pisten generell schon recht zerfahren sind nochmal retour zum Gletscher (im Trainingsbereich ist dann meist gut - und der ist geräumt).
Da wir gerade von unserer privaten Saisoneröffnung in Obertauern zurück sind, nur 'mal im Vergleich unser "normaler Fahrplan" schaute da eher so aus: 7:45 Wecker, 8 Uhr gemütliches Frühstück, 9 Uhr umziehen und auf zum Skibus, 10 Uhr das erste Mal auf der Piste. Dann schauen, wo's gut ausschaut, ein paar mal fahren, gegen 11:30 kurze Teepause meiner Frau - ich fahre da meist weiter, gegen 13 Uhr Mittagessen auf der Hütte, 14 Uhr wieder zurück auf der Piste, fahren bis die Sicht schlecht wird (war meist so gegen 15:30 der Fall).

Nein, man schafft mit dieser Strategie natürlich keine 20tHm und auch keine 10tHm, aber wir hatten Spaß und das war das Ziel der Veranstaltung. (Überhaupt hatte ich in der ganzen letzten Saison vermutlich nur wenige Tage über 10tHm).

Aber das ist ja das Schöne am Skifahren, dass es da für jeden Geschmack reichlich Möglichkeiten gibt, sich nach eigenem gusto zu entfalten.

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3512
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumstreffen

Beitrag von extremecarver » 10.12.2018 09:39

7:45 bin ich im Zillertal ja schon auf der Piste (erste Gondel 7:30 in Kaltenbach, oder teils 7:00 Uhr in Zell). Aufstehen in Innsbruck ist eher 5:45 bis 6:30 - je nach Gebiet... Und teils fahre ich auch nur 2-3h - weils mir dann zu voll wird. Dann retour nach Innsbruck arbeiten. Erst um 10:00 Uhr auf Ski/Board - das wäre nix für mich. Dass passiert mir ja nicht mal bei weiter Anreise (etwa St Moritz oder ValChiavenna aus Innsbruck - weil vor 5:30 im Auto losfahren schaffe ich kaum). Und ja 10.000HM schaffe ich eigentlich immer wenns halbwegs schnelle Lifte gibt bzw halt nicht nur 2-3h (wobei in 3h Zell am Ziller sinds meist >10.000HM, da dort Sportabfahrt 800HM im 12 Minuten Rhythmus oft drin ist - dass ist halt die Höhenmeterfresspiste/Gondel schlechthin, Mit Ski bis 10m vor Einstieg, oben 7-8m und schon losfahren, dazu Gondel die fast immer volle 6m/s fährt, und nicht rumbummelt wie es immer mehr passiert. Grad Kitzbühel oder Flachundkurzskiwelt - dort fährt ja kein Sessel mehr über 4m/s, 3m/s in Nebensaison Standard).
Aber ja - ich freue mich ja dass die meisten erst spät raufkommen - weil sonst könnte ich die erste 1h nicht genießen (in Hochzillertal wo die Lifte ja um 7:30 öffnen, ist leider oft um 9:00 Uhr schon bummvoll, da hilft nur 9:00 Uhr ab nach Hochfügen, und 10:30 Uhr den Skitag sozusagen beenden weil viel zu voll (ja Rückfahrt von Hochfügen bis Kaltenbach Parkplatz braucht noch etwas Zeit - und mit der Talabfahrt Aschau und Skibus retour hats da dann immerhin nochmal 1000HM auf super Piste ohne Leute. Die Standard Talabfahrt ist dort zu mies präpariert zum Spaß haben, bzw um 11:00 auch schon überfüllt). In ganz Tirol gibts einfach leider kein einziges Skigebiet mit zumindest einer Piste die von schnellem Lift bedient wird, ausreichend steil/breit und wenig los für meine Ansprüche - von Weihnachten bis Mitte März (halt nur in der früh oder absoluter Nebensaison). Daher dann ja oft Westitalien oder Schweiz. Die Pisten (aber auch Freeride) einfach nur Luxus vs der Massenabfertigung in AT.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1021
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumstreffen

Beitrag von saschad74 » 10.12.2018 09:43

Bei weiter Anreise sind wir teilweise sogar erst nach 12 Uhr auf der Piste. :)

Gruß,
Sascha

Praxmar
Beiträge: 282
Registriert: 15.05.2003 11:00
Vorname: Der Werner
Ski: Stöckli Laser SL FIS
Ski-Level: 1
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Forumstreffen

Beitrag von Praxmar » 10.12.2018 18:21

ist der Felix hier repräsentativ ? :-?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1678
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli SC, Moment Commander 108

Re: Forumstreffen

Beitrag von gebi1 » 10.12.2018 18:40

Glaub nicht. Ich bin eher so der Sascha-Typ. Fahre zwar auch gerne am Morgen wenn die Pisten leer sind. Bei mir muss aber die Qualität stimmen und die stimmt nur wenn's nicht in Hetzerei ausartet. Das was Felix macht, mag für ihn stimmen. Für mich ist das gaaaar nix!

AtomicCarver
Beiträge: 84
Registriert: 26.11.2017 07:37
Vorname: Jens
Ski: Atomic Redster S9 17/18
Skitage pro Saison: 16

Re: Forumstreffen

Beitrag von AtomicCarver » 11.12.2018 09:12

Ich würde mich da jetzt auch nicht abschrecken lassen. Die Höhenmeter hängen auch stark vom Skigebiet und den Liften ab.
Ich habe die Skyline-Daten mit den Kindern (8 und 11 Jahre alt) mal geprüft und da kommt man auch auf 5500-8200 Höhenmeter in Serfaus-Fiss-Ladis ohne Hetze und ausgiebiger Mittagspause. Meistens sind wir erst kurz vor 10 Uhr oben auf dem Berg. Dabei machen wir viele langsame Technikübungen und die Kinder fahren hinterher.
Wenn alle einigermaßen vernünftig fahren können und die Bedingungen gut sind, ist die Wartezeit auch bei Langsameren in der Gruppe immer relativ kurz. Nur bei Neuschnee und sulzigen, extrem buckeligen Pisten wartet man dann doch sehr lange, wenn sich die Spreu vom Weizen trennt.
Aber man ist ja im Urlaub.

Übrigens lerne ich immer am meisten, wenn ich für die Kinder vorfahre. Wahnsinn, wie man sich selber dadurch noch verbessert hat, wenn man die Technik bewusst bei langsameren Tempo umsetzen muss/darf.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3512
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumstreffen

Beitrag von extremecarver » 11.12.2018 19:03

Ich werde Freitag und Samstag vorbeikommen. Sonntag muss ich weiter nach Mailand - also werde ich in SFL am Sonntag fahren. 2 Tage Sölden reichen mir auch. Hatte ja schon Angst ich muss wegen Neuschnee absagen, bzw wenn Hochötz anbieten. Falls ihr am Freitag also nicht so lange fahrt - dann werde ich noch 2-3 Stunden in Hochötz freeriden - ich mag den Wald dort sehr gerne (wenns genug Schnee dort hat - bin mir nicht ganz sicher).
Und werde eh ausgepowert sein - heute 12.000HM nur im Wald am Rifflsee geboardet - war sehr anstrengend da man oft bei den Latschen einbrach - bzw Steine/Latschen/usw einem das Gefühl gaben eine Billiardkugel zu sein. Jetzt schon Muskelkater (frag mich wie ich früher 14-18.000HM an einem Tag auf der Rax geschafft habe, dass war dort meist ähnlich)... Mit den ganzen Latschen usw war wenig Platz - an einigen Engstellen fehlte einfach noch Schnee. Zum Glück fuhr außer mir niemand in dem Bereich - weil zum Ende wars kaum mehr möglich mit weniger als 4-5 Felskontakten runterzukommen. War so fertig dass ich mir beim heimfahren im Auto quasi eine Sauna gemacht hab - mit Heizung auf Vollgas nachdem 29° zu kalt war (naja auch noch nasse Kleidung an gehabt)...
Morgen gehe ich in SFL freeriden.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten