Besondere Hütten in den Dolomiten

Hier könnt ihr euern persönlichen Ski-BLOG erstellen und uns von euren Erfahrungen oder Lernfortschritten berichten, oder einfach nur ein Tagebuch eurer Skisaison führen!
Eine Anleitung für's Bloggen findet ihr unter Euer Ski-Blog / Ski-Tagebuch ... so geht's!
Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von TOM_NRW » 13.02.2019 21:24

Hallo zusamnen,

gut gegessen haben wir bereits mehrfach auf der Rifugia Fredarola, knapp unterhalb des Gipfels Belvedere in Richtung Arabba. Leckere Pizza, sehr gute Fleischgerichte vom Holzkohlegrill. Sieht von aussen unscheinbar, klein aus. Tolle Aussicht nach hinten raus (Wintergarten).

Auf der Crep de Mont haben wir nie gegessen, aber schon sehr oft den Skitag beendet und Ein paar Absacket getrunken. Von dort kommt man ohne weitere Liftfahrt nach Corvara. Achtung, die Abfahrt ist Nachmittgags oft stark verbuckelt. Am besten man lässt sich länger Zeit und fährt erst Richtung Corvara, wenn die Pistenraupen ihre erste Runde gedreht haben. Schöne Terasse und wirklich ganz netter Service. Bei uns immer fester Bestandteil eines schönen Urlaubs.

LG Thomas

PapaTomba
Beiträge: 188
Registriert: 05.10.2012 23:04
Vorname: Oliver
Ski: Fischer Curv DTX
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 30

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von PapaTomba » 13.02.2019 21:45

Wir sollten uns mal in den Dolomiten treffen, ich glaub, wir ticken alle ähnlich :)
Crep de Munt mag ich aus den genannten Gründen auch sehr gerne.

Die Hütte unterhalb Belvedere hab ich immer ausgeblendet, war ich nur im Sommer mal nach dem Biken auf dem Bindelweg.
Hämmert da im Winter nicht immer laute Musik aus den Boxen oder täusche ich mich ?

Lg
Oliver
Skitage 18/19: 16xDolomiten, 2xHochzeiger, 2xHochoetz, 2xStubai

roli.ltd
Beiträge: 20
Registriert: 11.01.2010 18:24
Vorname: roland
Ski: metron b5, edelwiser swing, rtc

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von roli.ltd » 13.02.2019 22:59

Hallo, ich glaube die Musik stammt von der Fodomhütte, sehr gute Pizza aber meist sehr voll. Gruß Roli

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von TOM_NRW » 13.02.2019 23:10

Hallo Oliver,

Musik läuft nur vor der Hütte, wenn die Eisbar aktiv ist. Im Eingangsbereich steht eine dicke Harley. Ansonsten ist es eher eine gemütliche Hütte ohne Partyvolk. Hinten raus ist die Aussicht wirklich super schön und man bekommt nichts von der Musik mit. Auf den Grill kommen riesige Steaks (man bezahlt pro 100gr) oder auch Salsiccia mit Grillgemüse und Polenta ...

Das mit einem Treffen wäre bestimmt lustig. Leider sind wir in der Zwischenzeit auf die Schulferien in NRW beschränkt. Da Corvara dieses Jahr bereits vor den deutschen Schulferien schließt, fahren wir erstmalig seit 5 Jahren nicht in unser Lieblingshaus Garni Tranquilite. Für Osterm 2020 haben wir aber bereits bei Manfred reserviert :-D .

LG Thomas

latemar
Beiträge: 2882
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von latemar » 14.02.2019 10:01

TOM_NRW hat geschrieben:
13.02.2019 21:24

gut gegessen haben wir bereits mehrfach auf der Rifugia Fredarola, knapp unterhalb des Gipfels Belvedere in Richtung Arabba. Leckere Pizza, sehr gute Fleischgerichte vom Holzkohlegrill. Sieht von aussen unscheinbar, klein aus. Tolle Aussicht nach hinten raus (Wintergarten).
War ich auch noch nie.
Liegt aber auch daran, dass immer auf dem Passo Pordoi im Hotel Savoyen bin. Top Pizza und sehr preiswert, dazu eine sehr ruhige Atmosphäre. leider gibt es einen neuen, eigentlich schönen, Anbau und mann ist nicht mehr im wunderschönen, alten Speisesaal. Wenn man dort ist unbedingt den alten Speisesaal anschauen, das ist ist ein einzigartiges Kleinod. Einmalig stilvoll.

TOM_NRW hat geschrieben:
13.02.2019 21:24
Von dort kommt man ohne weitere Liftfahrt nach Corvara. Achtung, die Abfahrt ist Nachmittgags oft stark verbuckelt. Am besten man lässt sich länger Zeit und fährt erst Richtung Corvara, wenn die Pistenraupen ihre erste Runde gedreht haben.
Weil ja hier nicht nur Experten unterwegs sind, der Hinweis, dass das polizeilich verboten ist und zu empfindlichen Strafen führen kann. M.W. sind die Hüttenwirte dazu angehalten, darauf zu achten, dass das nicht passiert. Abgesehen davon hasse ich es, wenn frisch gemachte Pisten wieder zerstört werden, da hat am nächsten Tag keine Freude.
sorry fürs klugscheißern.

Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

latemar
Beiträge: 2882
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von latemar » 14.02.2019 10:04

PapaTomba hat geschrieben:
13.02.2019 21:45
Wir sollten uns mal in den Dolomiten treffen, ich glaub, wir ticken alle ähnlich :)
Das wäre cool.

Leider ist es bei mir umgekehrt. Fahren mit meinem Sohn ist kaum mehr möglich. Das vermisse ich sehr.
Aber so ist es eben.
Darum genießt die gemeinsame Zeit, es ist schneller vorbei als man denkt.


Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4700
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Head i.Race 175cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von TOM_NRW » 14.02.2019 12:51

latemar hat geschrieben:
14.02.2019 10:01
TOM_NRW hat geschrieben:
13.02.2019 21:24
Von dort kommt man ohne weitere Liftfahrt nach Corvara. Achtung, die Abfahrt ist Nachmittgags oft stark verbuckelt. Am besten man lässt sich länger Zeit und fährt erst Richtung Corvara, wenn die Pistenraupen ihre erste Runde gedreht haben.
Weil ja hier nicht nur Experten unterwegs sind, der Hinweis, dass das polizeilich verboten ist und zu empfindlichen Strafen führen kann. M.W. sind die Hüttenwirte dazu angehalten, darauf zu achten, dass das nicht passiert. Abgesehen davon hasse ich es, wenn frisch gemachte Pisten wieder zerstört werden, da hat am nächsten Tag keine Freude.
sorry fürs klugscheißern.

Gruß!
der Joe
Hallo zusammen,

das ist natürlich richtig und sollte immer bedacht werden. Außerhalb des erlaubten Zeitfensters darf man nicht mehr auf die Piste. Es lauern Gefahren wie gespannte Seile der Pistenraupen. Ja, es ist auch nicht gut, wenn eine fertig präparierte Piste vor dem Durchfrieren wieder befahren wird und man tiefe Rillen hinterlässt.

Aus diesem Grund hatte ich auch geschrieben "bis sie ihre erste Runde gedreht haben". Das ist meist so gegen 17:00 Uhr fertig, sprich noch vor offizieller Schließung der Pisten (meines Wissens dort ab 18:00 Uhr). Dann sind die Pisten auch noch nicht perfekt und fertig, sondern es wurde der erste Schnee wieder Bergauf befördert und man fährt auf einer Breite von 1-2 Pistenraupen. Länger als erlaubt lässt einen der Hüttenwirt auch nicht sitzen.

Somit alles im legalen Bereich. Trotzdem gut, dass es hier noch einmal angesprochen wurde. Wollte niemanden zu blödem Zeug animieren.

Crep de Munt ist und bleibt für mich die perfekte Hütte um einen schönen Skitag ausklingen zu lassen. In meinen Augen viel schöner als die Negerhütte, von der man auch noch zum Ort abfahren kann.

LG Thomas

Marvin94
Beiträge: 5
Registriert: 21.02.2019 08:56
Vorname: Marvin
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 15

Re: Besondere Hütten in den Dolomiten

Beitrag von Marvin94 » 21.02.2019 09:12

TOM_NRW hat geschrieben:
13.02.2019 23:10
Hallo Oliver,

Musik läuft nur vor der Hütte, wenn die Eisbar aktiv ist. Im Eingangsbereich steht eine dicke Harley. Ansonsten ist es eher eine gemütliche Hütte ohne Partyvolk. Hinten raus ist die Aussicht wirklich super schön und man bekommt nichts von der Musik mit. Auf den Grill kommen riesige Steaks (man bezahlt pro 100gr) oder auch Salsiccia mit Grillgemüse und Polenta ...

Das mit einem Treffen wäre bestimmt lustig. Leider sind wir in der Zwischenzeit auf die Schulferien in NRW beschränkt. Da Corvara dieses Jahr bereits vor den deutschen Schulferien schließt, fahren wir erstmalig seit 5 Jahren nicht in unser Lieblingshaus Garni Tranquilite. Für Osterm 2020 haben wir aber bereits bei Manfred reserviert :-D .

LG Thomas
Ouh ja, die Steaks sind der WAHNSINN! Das kann ich wirklich nur jedem empfehlen. Die Steaks werden in einem Holzofen auf einem Rost gegrillt. Serviert wird das Ganze auf einem heißen Stein. Wir gehen jeden Jahr in diese Hütte. Einfach frühs kurz vorbeifahren oder anrufen, dann einen Tisch reservieren, zum Mittag kommen und das Steak und die Aussicht genießen.
Wir nennen die Hütte "Harley Hütte" ;-)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag