Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Hier könnt ihr euern persönlichen Ski-BLOG erstellen und uns von euren Erfahrungen oder Lernfortschritten berichten, oder einfach nur ein Tagebuch eurer Skisaison führen!
Eine Anleitung für's Bloggen findet ihr unter Euer Ski-Blog / Ski-Tagebuch ... so geht's!
Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 705
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar
Wohnort: Friedberg/Hessen

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Lothar » 14.11.2017 11:29

Commander57 hat geschrieben:
14.11.2017 10:51
Für den alten Mann sollte das reichen. Maximalpuls bei mir 160 bpm, davon ca. 60% lande ich bei 100 bpm.
Vielleicht steigere ich die Intensität noch ein wenig, mal sehen.
Hallo Frank,
die Intensität solltest Du ganz sicher steigern, es sei denn, es sprechen medizinische Gründe dagegen. 60% des max. Puls ist üblicherweise gerade mal der untere Wert für ein Training der sog. Grundlagenausdauer, der Trainingsbereich geht dann im Regelfall bis ca. 75% der HFmax. Und Grundlagenausdauer trainiert man dann nicht nur eine halbe Stunde, da braucht es ewig bis Du Fortschritte machst.
Wenn Du "nur" so kurze Einheiten machen willst, dann solltest Du Dich höher belasten. Du darfst gerne die Belastung spüren. Bei 60% HFmax bist Du doch nach einer halben Stunde gerade mal aufgewärmt, oder? Kurz: Der Trainingsreiz ist einfach zu gering und darf bei einer halbstündigen Belastung gerne höher als im Grundlagenbereich sein, wenn die Fitness das zulässt.

Wie hast Du denn die HFmax überhaupt ermittelt? Wenn Du dafür die übliche Faustformel genutzt hast, dann kannst Du den Wert getrost vergessen bzw. ein Treffer wäre statistischer Zufall.

Falls Du Bedenken wegen einer höheren Belastung hast - und falls noch nicht geschehen - dann geh zu einem guten Sportmediziner, lass Dich durchchecken und vielleicht ein Belastungs-EKG machen. Wenn dann alles ok ist, dann kannst Du die Belastung ja sukzessive steigern.


Pancho.Ski
Beiträge: 532
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Pancho.Ski » 14.11.2017 11:56

saschad74 hat geschrieben:
14.11.2017 10:27
Naja, so klar ist das nicht. Ins Fitnessstudio würde ich halt gar nicht erst gehen. :)
Ich meinte klar für mich, jeder tickt da anders, was auch gut so ist... :-D Zu Hause habe ich zu viele andere Dinge, die mich ablenken.

Hatte aber auch lange Abneigung dagegen. Da hat sich halt jetzt auch eine nette Klicke gefunden, ich denke dadurch zieht es einen auch schon eher hin.

Grad gesehen, Lothar hat zum Puls schon was geschrieben, stimme da absolut zu...

Benutzeravatar
Commander57
Beiträge: 279
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: Nähe Bungsberg (168 m ü.NN)

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Commander57 » 14.11.2017 15:12

Lothar hat geschrieben:
14.11.2017 11:29
Hallo Frank,
die Intensität solltest Du ganz sicher steigern.....
:zs:
Moin!
Die 160 HF stammen vom letzten medizinischen Check. Du hast recht, dieses "Rumgedödel" bringt nichts außer ein wenig Beweglichkeit. Also raus aus der Komfortzone und die letzten Wochen akkurat genutzt! Ich werde morgen mal testen, was geht und wie ich dann die nächsten Einheiten angehe.
@ Lothar: Danke für den A....tritt ;)
Gruß
Frank
*Der unterdurchschnittliche Tourist lässt grüßen*

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 705
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar
Wohnort: Friedberg/Hessen

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Lothar » 14.11.2017 15:46

Commander57 hat geschrieben:
14.11.2017 15:12
Die 160 HF stammen vom letzten medizinischen Check.
Wurdest Du da ausbelastet? Das würde mich jetzt ja eher überraschen...

Wenn es Dir auch oder sogar in erster Linie um Beweglichkeit geht, dann sollest Du sehr regelmässig (= mehrfach wöchentlich) dehnen. Und zwar nicht mal eben kurz nach deinem Ausdauerprogramm, sondern schon intensiv. Hier hilft ein (guter) Trainer oder ein Physio. Werbung für einschlägige und käuflich zu erwerbende Dehnungsprogramme will ich hier jetzt nicht machen. Nur noch ein Hinweis aus eigener Erfahrung: In fortgeschrittenem Alter ist Dehnen anstrengend und nicht immer angenehm :o , aber für die Beweglichkeit sehr hilfreich.


Benutzeravatar
Commander57
Beiträge: 279
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: Nähe Bungsberg (168 m ü.NN)

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Commander57 » 15.11.2017 08:29

@Lothar
Moin!
Vielen Dank für die Hinweise, die helfen sehr und mir ist jetzt auch meine weitere Vorgehensweise klar.
Lukas P:
Wir müssen den Fokus neu fokussieren!
Gruß
Frank
*Der unterdurchschnittliche Tourist lässt grüßen*

Pancho.Ski
Beiträge: 532
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Tagebuch einer Männertour (egal wohin)

Beitrag von Pancho.Ski » 16.11.2017 10:01

Viel Erfolg, aber im Zweifel lieber auf den Onkel Doktor hören als auf uns, falls es da irgendwelche medizinische Geschichten gibt.

Antworten