Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Hier könnt ihr euern persönlichen Ski-BLOG erstellen und uns von euren Erfahrungen oder Lernfortschritten berichten, oder einfach nur ein Tagebuch eurer Skisaison führen!
Eine Anleitung für's Bloggen findet ihr unter Euer Ski-Blog / Ski-Tagebuch ... so geht's!
goodie_1401
Beiträge: 993
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von goodie_1401 » 26.11.2021 17:23

kann mir jemand einen Link geben, wo man das Infektionsgeschehen in der Region verfolgen kann? Gibts in Italien so was wie das RKI?

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 837
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von Lothar » 28.11.2021 18:45

Hallo Petra,
ob es in IT sowas wie das RKI gibt - keine Ahnung. Aber Infos zur Situation in Südtirol findest Du hier: https://www.provinz.bz.it/sicherheit-zi ... pt-cookies
Gruss, Lothar

goodie_1401
Beiträge: 993
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von goodie_1401 » 30.11.2021 13:14

*soifz* wir haben unseren Silvesterurlaub storniert. Ich habe einfach kein gutes Gefühl bei dem Gedanken an volle Liftstationen und eisige Kälte die einen in volle Hütten "zwingt".

Nächster Versuch: Ostern... Mitte April... ob das was wird?

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 837
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von Lothar » 30.11.2021 13:19

Echt schade, kann Deinen Seufzer nachfühlen. Ich könnte mir vorstellen, dass es recht viele Urlauber auch so machen, dann sind die Lifte und die Hütten vielleicht plötzlich gar nicht mehr so voll. Aber es bleibt keine einfache Entscheidung, kann ich nachvollziehen. Ich mag mein Leben im Winter aber nicht mehr dauerhaft in häuslicher Isolation verbringen, der letzte Winter ist mir noch gut in schlechter Erinnerung.

PapaTomba
Beiträge: 259
Registriert: 05.10.2012 23:04
Vorname: Oliver
Ski: Fischer Curv DTX
Skitage pro Saison: 30

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von PapaTomba » 30.11.2021 15:34

ja, das ist sehr schade, sicher auch für die Kinder, ich kann das Ringen mit der eigenen Entscheidung verstehen, Weihnachten / Silvester sind wir dieses Jahr auch zuhause.
Viel Zeit werden wir dennoch in den Dolomiten verbringen, aber nicht zur Ferienzeit, außer die Faschingswoche. Da sind wir wieder im Trentino, Alpe Lusia und San Pellegrino...und da empfinde ich es zu dieser Zeit deutlich ruhiger als bspw. im Grödner Tal oder am Kronplatz.
Vielleicht auch für euch eine Option über Silvester...ich kann mir, wie Lothar, auch vorstellen, dass es grundsätzlich etwas ruhiger wird.

Noch etwas informatives...
Südtirol wird Montag von der weißen in die gelbe Zone versetzt, Änderungen für Skifahrer ergeben sich m. E. aber nicht.

Und Italien führt ab 1.1. eine Versicherungspflicht für Skifahrer ein.
Wenn eigene Versicherungen Unfälle nicht abdeckt, kann diese über den Skipass mit erworben werden.
Details in einem heutigen Bericht auf suedtirolnews.

Freitag bin ich wieder vor Ort und schwanke zwischen Obereggen und Alpe Cermis und am Samstag stehe ich dann zur offiziellen Öffnung in Gröden 8.30 pünktlich an der Saslong ;)

LG

goodie_1401
Beiträge: 993
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von goodie_1401 » 01.12.2021 08:06

Es geht ja nicht nur um mich. Mein Jüngster kann bisher noch nicht geimpft werden...
Und schlussendlich zahlt man über Silvester einen Haufen Kohle für eine Woche, dann darf das wenigstens in Urlaubsfeeling münden und nicht in Sorge. Wir wollten uns ja was gutes tun und hatten ein Hotel gebucht.
Und selbst wenn sich 20% der Touristen für das Fernbleiben entscheiden, so ist es doch dann immer noch voll.

Eine ruhige Alternative über Silvester? Kann man das nicht insgesamt gedanklich abhaken? Selbst in kleineren Skigebieten ist doch Hochsaison und die Unterkünfte dürften ausgebucht sein, oder? Wobei... ich google mal, vielleicht tut sich hier ja wirklich ne Möglichkeit mit ner Ferienwohnung auf. Es gibt ja auch Skigebiete mit wenig Gondeln...

Ich würde sehr gerne mal wieder außerhalb der NRW-Ferien unterwegs sein. Da werden wir uns aber noch einige Jahre gedulden müssen. Und für mal eben übers Wochenende sind wir hier im Ruhrgebiet einfach zu weit weg von den Bergen. Das steht in keiner Relation zu einander. So bekloppt bin ich einfach nicht mehr, dabei habe ich das mit Mitte 20 durchaus gemacht.

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 837
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von Lothar » 01.12.2021 08:30

Hallo Petra,
ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen. Die Situation ist sicherlich schwierig und es gilt abzuwägen. Du meintest in einem vorherigen Post, dass es ggfs. an Ostern besser sein könnte. Leerer wird es in den Skigebieten ganz sicher sein, in den Dolomiten sind die meisten Gebiete ja schon zu. Aber Ihr findet ganz sicher irgendwo ein passendes Gebiet.
Ob sich die Corona Situation bis dahin beruhigt hat, keine Ahnung. Ich befürchte eher nein, siehe Mutationen, schleppende Impfkampagne etc. Und dann ist es Mitte April, da kann man dann das Skifahren für die Saison auch bleiben lassen und auf die nächse Saison hoffen. Und im nächsten Winter das gleiche Spiel von vorn. Ist vielleicht ein bisschen zu negativ gesehen, aber aus meiner Sicht halbwegs realistisch. Noch vor ein paar Wochen hätte ich das vermutlich deutlich positiver beurteilt, aber unsere Lernkurve im Umgang mit dem Virus ist nicht gut genug.
Dann muss jeder für sich entscheiden, ob man in dieser möglichen Dauerschleife leben will, oder trotz durchaus vorhandener Bedenken einen für sich passenden Weg sucht.
Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass viele Urlauber stornieren und es dann deutlich leerer sein wird. Und wenn Du Bedenken wegen geschlossenen Kabinen hast - absolut nachvollziehbar - dann wäre doch ein Gebiet sinnvoll, in dem man nur offene Sessel hat und das auch zur Hauptsaison nicht voll ist. Und die gibt es, vermutlich halt nicht an der Sellaronda und nicht in vergleichbarer Größe.

motegi
Beiträge: 26
Registriert: 08.02.2010 22:06
Vorname: Torsten

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von motegi » 01.12.2021 20:16

Wir wollen mit unseren Kindern nach Weihnachten zur Seiser Alm fahren.

Sind 3 Fach geimpft. Kinder dürfen noch nicht, da sie unter 12 sind.

Wir möchten uns nicht komplett einschränken lassen. Vorsicht ist aber geboten.

Jetzt stellt sich nur die Frage, wie die Bedingungen vor Ort sein werden. Darf man auf den Hütten drinnen speisen oder nur draußen. Wird es, wie im Moment in der Gemeinde Völs am Schlern, Ausgangssperren geben, haben die Sauna im Hotel geöffnet, usw...

Da wir zum Skifahren hinfahren, brauchen wir keine große Abend Unterhaltung.

Sind sehr gespannt ob es klappen wird.

DaniRA
Beiträge: 118
Registriert: 22.11.2007 21:18
Vorname: Daniel
Wohnort: Sachsen

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von DaniRA » 04.12.2021 10:01

Hi,
nun haben die ersten Skigebiete ihr Vorgehen zur Kontrolle 3G veröffentlicht. Carezza z.B. hat mit einem zusätzlichen "Gerät" die GreenPass Kontrolle an den Skipass gekoppelt. Das muss täglich früh frisch freigeschalten werden.
Antigen Schnelltest gibst glaube ich nur noch in apotheken zum selber bezahlen. Machts für ungeimpfte,und Kinder zwischen 12-18 Jahren schwierig.
Grüße Dani

PapaTomba
Beiträge: 259
Registriert: 05.10.2012 23:04
Vorname: Oliver
Ski: Fischer Curv DTX
Skitage pro Saison: 30

Re: Rund um die Dolomiten - der Dolomiten-Blog

Beitrag von PapaTomba » 06.12.2021 16:07

mal ein paar Eindrücke von Samstag, der Öffnung in Gröden und der Sella Ronda...

Ich war die letzten Jahre immer am ersten Tag in den Dolomiten und kann daher ganz gut einschätzen, dass nach meinem Empfinden etwas mehr los war als in den Jahren zuvor.
Sessel oder Gondel hatte man dennoch oft genug ( nicht immer ) alleine. 3-4 Gondeln Wartezeiten gab es an der Boe und im Edelweisstal, aber auch nur, weil meist jeder Haushalt oder jedes Paar für sich fahren wollte.
In Arabba war am wenigsten los.

Einstieg war diesmal nicht an der Saslong ( nicht in Betrieb ), sondern gegen 8.30 in Wolkenstein (Ciampinoi).
Hatte gerade noch einen der letzten Parkplätze neben der Bahn ergattert.

Am neu gestalteten Kassengebäude waren 6 oder 7 Kassen geöffnet, lange Schlangen davor von Menschen, die ihren Skipass mit dem QR Code validieren lassen oder einen Skipass kaufen wollten.
Von einem Bekannten erfuhr ich, dass am Dantercepies ähnlich Chaos war.
Das neue System war offenbar überlastet, ich hatte Gott sei Dank bereits am Frühstückstisch per App meinen Skipass und den meiner Tochter validiert...allerdings auch erst nach dem 10. Versuch.
Ich habe Verständnis dafür, find es eh sehr cool, was Dolomiti Superski da in der Kürze entwickelt hat.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, den Skipass online zu kaufen und auch die App zu laden, mit der man den qr Code scannen kann....einmal den Skipass registriert und den qr Code geladen, geht das an weiteren Skitagen wirklich binnen 5 Sekunden.

Ich habe nicht erlebt, dass ein Skifahrer an einer Bahn an die Maskenpflicht erinnert werden musste, es haben sich alle daran gehalten...
Außengastro an der Ütia Pradat keine Kontrollen, im Innenbereich waren wir nicht.

Nachfolgend eine Liste von Teststationen im Grödner Tal zur Info..man beachte die Öffnungszeiten:
Bild

Sonntag sind wir nicht gefahren, meine Tochter hatte sich noch einen Besuch des Weihnachtsmarktes in Bozen gewünscht und da das Wetter ohnehin nicht gut war, war es mir recht, bin ohnehin ein ausgewiesener Schönwetterfahrer.
PS, auch auf dem Markt in Bozen 100% Einlasskontrolle und alle Besucher sehr diszipliniert...

soweit mal ein Eindruck von mir...
LG
Dateianhänge
Teststationen Groeden1.jpg

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag