Saschas Blog 2013/14

Hier könnt ihr euern persönlichen Ski-BLOG erstellen und uns von euren Erfahrungen oder Lernfortschritten berichten, oder einfach nur ein Tagebuch eurer Skisaison führen!
Eine Anleitung für's Bloggen findet ihr unter Euer Ski-Blog / Ski-Tagebuch ... so geht's!
Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8269
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Saschas Blog 2013/14

Beitrag von Uwe » 25.03.2014 18:16

Ist schon lange her, dass wir da waren ... da war die Gehwolfalm noch eine kleine Hütte ... aber mit dem besten Jagatee :D
Uwe

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 948
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Saschas Blog 2016/17

Beitrag von saschad74 » 06.12.2016 23:31

Servus,

ich hatte kurz überlegt, ein neues Thema aufzumachen, aber es steht wohl nicht zu erwarten, dass ich mich hier allzu oft zu Wort melden werde, es passiert einfach zu selten wirklich berichtenswertes. Daher hänge ich mich 'mal hier an den steinalten Thread an.

Unsere Saison startete jedenfalls letzten Freitag (2.12.) mit einem Aufenthalt in Mauterndorf bei unserer liebsten Zimmerwirtin überhaupt. Also - angereist sind wir schon am Donnerstag Abend, aber die Skisaison startete erst Freitag morgens...äh vormittags.

Wir hatten uns beim Buchen ein wenig von den recht kräftigen Schneefällen zwei Wochen zuvor blenden lassen und gedacht "ein oder zwei Tage Obertauern, ansonsten Stippvisiten in Aineck/Katschberg, Faningberg und am Großeck/Speiereck". Leider hatten die Gebiete - wie wohl alle in Österreich - mit dem Föhnsturm zu kämpfen und haben daher bezüglich ihres vorher angekündigten Saisonstarts wieder zurückgerudert. Großeck/Speiereck macht erst nächstes Wochenende auf, Katschberg/Aineck und Faningberg haben dann zwar am 3.12. eröffnet, aber nur mit stark eingeschränktem Angebot. So wurden dann aus 2 Tagen Obertauern deren vier. Und da auch der Skibus in der Vorsaison nur stark eingeschränkt verkehrt, sind wir auch noch jeden Tag mit dem PKW nach Obertauern hochgegondelt. Was bei den Wetterverhältnissen 2x tägliches Autofreikratzen bedeutete (bis zu 4x täglich, wenn man innen und außen separat wertet...).

Freitag starteten wir recht spät (lange und teilweise wegen Sturm schlecht geschlafen, neben unserer Unterkunft hat's einen Baum erlegt) und auch nicht allzu lange, denn kurz nach der Mittagspause gab's in Obertauern dann einen wunderschönen Eisregen, der sich auf alles legte (inklusive Skibrillen, Sesselschutzhauben, Autoscheiben und auch die Kleidung). Auf jeder Abfahrt 2x anhalten, um die Brille wieder freizukratzen macht nur bedingt viel Spaß...nun ja, einen Vorteil hatte die Sache trotzdem: meine Frau war nicht so ganz fit und so kam sie nicht in Versuchung, sich am ersten Tag physisch zuviel zuzumuten...wir haben dann die Geschichte um kurz nach 14 Uhr wieder abgeblasen.

Der (ver)späte(te) Saisonstart in Mauterndorf führte auch zu einer deutlichen Reduzierung der Wahlmöglichkeiten bezüglich abendlichen Essengehens, aber das nur am Rande...

Die nächsten 3 Skitage gestalteten sich - abgesehen vom Füllungsgrad der Pisten (Samstag: sehr voll für diese Jahreszeit, Sonntag: angenehm, besonders nachmittags, Montag: leer) relativ identisch: schönstes Wetter, sehr gute Pistenverhältnisse, Freude am Fahren. Sonntag hat meine Liebste noch die von mir für sie blind erstandenen "Line Celebrity 100" getestet und für halbwegs pistentauglich befunden. Allerdings sind ihr dann auf den recht harten Pisten mit viel Kunstschneeanteil ihre Salomons mit 68mm doch irgendwie lieber gewesen. :)

Ein Update aus Obertauern: die Gamsmilchbar oben an der Bergstation der Zehnerkargondel wurde über den Sommer komplett abgerissen und knapp 50m weiter neu errichtet. Sowohl von außen als auch innen sehr gelungen mit tollem Panoramablick! Leider nach unserem Test nur tauglich für Getränke- oder kleine Snackpausen. Der Leberkäse mit Graubrot war ebenso sehr in Ordnung wie die Fritatensuppe, die Portion Pommes aber für 5 EUR auch für Obertauernverhältnisse etwas arg klein und der Käseknödel in der entsprechenden Suppe sehr geschmacksneutral - das kriegt man so eigentlich nur dann hin, wenn man sehr milden Käse verwendet und dann noch quasi gar nicht würzt. Auf der Talseite gibt's also auch weiterhin keine brauchbare Gelegenheit für eine vernünftige Mittagsmahlzeit.

Nach 4 Tagen Obertauern wurde es uns dann zu fad, und so beschlossen wir dann heute, am Abreisetag noch ein neues Skigebiet zu erkunden und sind nach Schladming an die Reiteralm gefahren. Lag ja fast auf dem Heimweg...

Pisten waren toll, die Kennzeichnung der Anlagen, die geöffnet sind oder eben nicht, hätte etwas besser sein können. Mittags haben wir unsere Pause auf der "Eiskarhütte" gemacht und waren sehr positiv überrascht. (Nicht nur vom Preisniveau nach 4 Tagen Obertauern, sondern auch vom Service, der Speisenqualität und der Quantität.) Der Füllungsgrad der Pisten wäre mit "leer" noch stark übertrieben. Zum Ende hin meinte meine Frau, sie hätte jetzt fast ein schlechtes Gewissen, weil die ja den Lift eigentlich fast nur noch für uns offen hielten...:)

Sowohl das Skigebiet (wegen der Schneeverhältnisse waren leider die Verbindungen zu den Nachbargebieten noch nicht möglich) als auch speziell die Hütte werden uns wiedersehen.

Die Heimfahrt wartete mit einer weiteren positiven Überraschung auf: die Grenzkontrollen am Walserberg wurden offensichtlich dahingehend verändert, dass der Verkehr nicht mehr bis auf 10km/h, sondern nur noch auf 50km/h abgebremst wird. Das entspannt die ganze Geschichte deutlich, wir kamen so gegen 17:30 komplett verzögerungsfrei durch.

Gruß,
Sascha

ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Saschas Blog 2013/14

Beitrag von ImpCaligula » 07.12.2016 21:50

Schöner Bericht... vor allem da ich in den Gebieten noch nicht war, interessant für mich.
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag