Tilmans SkiReBlog

Hier könnt ihr euern persönlichen Ski-BLOG erstellen und uns von euren Erfahrungen oder Lernfortschritten berichten, oder einfach nur ein Tagebuch eurer Skisaison führen!
Eine Anleitung für's Bloggen findet ihr unter Euer Ski-Blog / Ski-Tagebuch ... so geht's!
r0sewhite
Beiträge: 82
Registriert: 15.12.2009 14:59
Vorname: Tilman
Ski: ungefähr 2 Stück
Wohnort: Mauerstetten

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von r0sewhite » 06.01.2011 23:17

Ha! Heute waren wir noch viel besser: Letzte Woche waren es nur die Skistöcke, die wir zu Hause vergessen hatten. Dieses Mal nach rund 20km: "Hat hier irgend jemand eigentlich an die Skischuhe gedacht?" :D

Nun, die 20km sind wir nochmal zurück gefahren, denn in geliehenen Schuhen wollte keiner von uns fahren. Vielleicht sollten wir uns das nächste Mal eine Liste zum Abhaken machen, denn ob es am Alter liegt, am noch viel zu niedrigen Koffeinspiegel oder einfach nur an der unchristlich frühen Uhrzeit: So richtig scheinen unsere Oberstübchen morgens noch nicht zu funktionieren.

Geplant war heute Berwang, wo wir uns mit ImpCaligula aka Jörg treffen wollten. Zum Glück fiel der Zeitverlust durch unser Skischuh-Malheur nicht weiter auf, da Jörg sich irgendwie nur Schlittschuhbahnen für seine Anreise ausgesucht hatte und erst spät feststellte, dass man darauf mit einem Auto nicht schnell vorwärts kommt. Dafür kam er als richtiger Imperator gleich mit zwei Senatoren angereist. Ich muss sagen: Für seine gut 2000 Jahre sieht der Mann noch richtig frisch aus. :wink:

Der Tag war nicht zuletzt wegen dem Treffen erstklassig und wir haben ordentlich Spaß gehabt. Es blieb uns zwar bis zum Schluss ein Rätsel, aufgrund welcher Kriterien man die Pisten farblich eingestuft hat (Würfelspiel?) und Murphy hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, um uns jede leer vorgefundene Piste ganz schnell mit einer Horde unkoordiniert herumrutschenden Leuten vollzustellen, doch das konnte uns den Spaß nicht nehmen.

Hier noch ein paar Fotos. Den (kläglichen) Rest gibt es wie immer in meinem Album unter http://tilman.smugmug.com/Ausfluege/Berwang

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
Wer ohne Ski im Tal ankommt, war auf einer zu steilen Piste

ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von ImpCaligula » 06.01.2011 23:32

Die Bilder kenne ich doch :D ....
Ja trotz Skischuhe.... da hättet Ihr noch 5x zurück fahren können.
---
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !

Joerl
Beiträge: 55
Registriert: 01.01.2010 20:08
Vorname: Johannes
Ski: Fischer RC4 Superrace SC; Rossignol 9X TI Oversize
Wohnort: Bay. Wald/Erlangen/München

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von Joerl » 07.01.2011 13:10

Und wer ist da jetzt wer auf diesen bezaubernden Bildern :wink:
Gruß, Johannes

ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von ImpCaligula » 07.01.2011 14:24

Bei dem oberen Bild von links nach rechts: Thomas, Meinereiner und Andreas.... das ist "meine" Freundesgruppe. Wir kennen uns seit der Schule und sind rund >25 Jahre befreundet.

Bei dem letzten Personenbild sieht man Simone, Tilmann`s Frau, wieder ich "fett" im Bild und Thomas. Thomas fährt übrigens seit Mitte Dezember Ski (das erste mal in seinem Leben) und ist wirklich unerschrocken selbst bei roten Pisten dabei. Seine Fortschritte sind beachtlich. Er hat aber auch seit Mitte Dezember 3 Ski-Kurs-Tage gemacht und so eine super Basis bekommen...

Der Rest auf den Bilder sind Bäume, Pisten und Schnee in Berwang und Bichlbach...
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !

r0sewhite
Beiträge: 82
Registriert: 15.12.2009 14:59
Vorname: Tilman
Ski: ungefähr 2 Stück
Wohnort: Mauerstetten

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von r0sewhite » 31.01.2011 14:51

Samstag war mal wieder Zugspitze angesagt und wie immer war es mal wieder ein Traum. Nur mit der Anfahrt müssen wir uns etwas einfallen lassen, denn das Nadelöhr Garmisch kostet jedes Mal ziemlich viel Zeit. Vielleicht lohnt es sich, einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen und von Osten her über Reutte zu kommen.

Dieses Mal haben wir übrigens gar nichts vergessen, da wir uns schlauerweise am Abend vorher eine Liste zum Abhaken gemacht haben. Wenn das Hirn morgens noch nicht arbeitswillig ist, muss man halt einen Workaround finden. :D

An der Talstation der Seilbahn war um 10:30 Uhr erstaunlich wenig los, so dass wir gleich mit der nächsten Gondel hoch fahren konnten. Auch der leere Parkplatz gab uns schon im Vorwege zu verstehen, was uns dort oben erwartet: Leere Pisten soweit das Auge reicht. Am einzigen Sessellift hatte man in der Regel zwei bis drei Sessel zu warten, doch an den Schleppliften konnte man wieder fast ohne jegliches Warten durchfahren.

Mir ist es immer noch ein Rätsel, warum dort oben so wenig Leute sind, obwohl es für meinen Geschmack gerne so bleiben kann. Offensichtlich mögen viele Leute einfach keine Schlepplifte, doch sollte das der Grund sein?

Wie auch immer: Das Wetter war zwar nicht durchwegs paradiesisch, doch verdammt gut. Der Schnee dort oben ist einfach ein Traum: Kein beschxxx Kunstschnee, sondern herrlicher Naturschnee, der zudem wunderschön weich ist. Keine brettharten Pisten mit blank gekratzten Stellen, wie in anderen Skigebieten. Man könnte mit der Hand ein metertiefes Loch mitten auf der Piste buddeln, so weich ist der Schnee.

Noch schöner ist es abseits der Pisten. Dieses mal war der Tiefschnee nicht verharscht, so dass ich mich auch ordentlich außerhalb der präparierten Pisten austoben konnte. auch wenn ich gerne in Tiefschnee fahre, habe ich es nie gelernt, auf Bruchharsch zu fahren. So kam mit der weiche Puder dieses Mal ziemlich gelegen.

Simone hatte einen absoluten Erfolgstag: Sie ist ja erst wenige Male Ski gefahren und ihr Schwung war bislang noch eine etwas unbeholfene Mischung aus Pflug und Umsteigeschwung, wobei ihr Gewicht und somit der Drehpunkt immer irgendwo unter ihren Füßen war. Doch irgendwie scheint am Samstag ein Knoten geplatzt zu sein, denn auf einmal sieht das schon fast wie ein Parallelschwung aus. Auch die Last ist ein klein wenig weiter in die Schaufeln gewandert. Noch nicht viel, doch zumindest so, dass es nicht mehr aussieht, als wenn ihre Skier auf einem Drehteller drehen. Das Erfolgserlebnis hat ihr natürlich sehr gut getan. Ich werde dennoch weiter daran arbeiten, ihr für ein, zwei halbe Tage einen Skilehrer schmackhaft zu machen.

Trotz der menschenleeren Pisten haben es jedoch zwei Leute geschafft, sich zu verletzten und abtransportiert werden zu müssen. Das klingt zwar nicht sehr mitfühlend, doch als fanatischer Modellhelikopter-Pilot war es für mich ein herrliches Ereignis, direkt bei der Landung und dem Start eines Helis dabei sein zu dürfen. Da es eine unumstößliche Regel ist, dass je größer ein Heli ist, er umso leichter zu fliegen ist, hätte ich ja am liebsten den Pilot gefragt, ob ich auch mal eine Runde fliegen darf. Ja, wenn sie nicht mit dem Verletzten beschäftigt gewesen wären... :-?

So, und nun die üblichen Fotos. Echt langweilig, so viel leeres Weiß, oder? :D

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

So Leute, aber nicht, dass Ihr denkt, da oben ist es schön. Nee, fahrt mal alle lieber irgendwo anders hin. Da gibt es viel mehr Skibars und viel mehr Action. Auf der Zugspitze würdet Ihr Euch nur zu Tode langweilen, denn da ist gar nichts los. Ihr habt noch nicht einmal schwarze Pisten und anspruchsvolle Eisflächen sucht man auch vergebens. :zs:
Wer ohne Ski im Tal ankommt, war auf einer zu steilen Piste

ImpCaligula
Beiträge: 2259
Registriert: 14.01.2008 21:18
Vorname: Jörg
Ski: HEAD i.Supershape Titan @170cm
Ski-Level: 74
Skitage pro Saison: 40
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von ImpCaligula » 31.01.2011 14:56

Wie diesmal nichts vergessen? Das ist doch bereits ein Ritual :) ... so was kann man nicht einfach abstellen. Ihr schwächelt.

Dass auf der Zugspitze so wenig an DEM sonnigen WE los ist hätte ich jetzt aber auch nicht gedacht. Wenn nur diese Schlepper nicht wären... wobei... vielleicht ist es wirklich das, was die Leute abhält. Und dann wäre es ja fast gut so.

Mist, jetzt bringst Du mich wegen Morgen doch zum Grübeln ;)

*** Und wieso machst Du immer deutlich bessere Bilder als ich? Ich bin unbegabt...
Streut Kaviar unters Volk, damit der Pöbel ausrutscht... !

r0sewhite
Beiträge: 82
Registriert: 15.12.2009 14:59
Vorname: Tilman
Ski: ungefähr 2 Stück
Wohnort: Mauerstetten

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von r0sewhite » 31.01.2011 15:06

ImpCaligula hat geschrieben:Wie diesmal nichts vergessen? Das ist doch bereits ein Ritual :) ... so was kann man nicht einfach abstellen. Ihr schwächelt.
I wo, Jörg, wir sind ganz stolz, dass wir in DEM Alter doch noch lernfähig sind. :wink:
ImpCaligula hat geschrieben:*** Und wieso machst Du immer deutlich bessere Bilder als ich? Ich bin unbegabt...
Ich hab's Dir doch gesagt: Schenke Deiner Holden zum Geburtstag eine gute Pocketkamera und leih sie Dir bei solchen Gelegenheiten aus, damit Du die dicke DSLR zu Hause lassen kannst. :D
Wer ohne Ski im Tal ankommt, war auf einer zu steilen Piste

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8282
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von Uwe » 31.01.2011 15:32

A propos Bilder ... sorry für OT:
Jörg, sind deine Bilder von Zell am See mit einer DSLR gemacht, und deine, Tilman, mit einer Pocket? ... ich hätte genau anders rum getippt ...
Tilman, hast du die Bilder nachbearbeitet?
Meine Bilder, die ich in den CAMP-Berichten habe, sind auch alle nur mit einer kleinen Ricoh R4 gemacht, manchmal zwar etwas nachbearbeitet, aber nur minimal (Helligkeitskurve + Schärfe).

Jörg, wie speicherst du die Bilder (in der Kamera)? Auflösung? "Qualitätsstufe" / Komprimierung?
Uwe

r0sewhite
Beiträge: 82
Registriert: 15.12.2009 14:59
Vorname: Tilman
Ski: ungefähr 2 Stück
Wohnort: Mauerstetten

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von r0sewhite » 31.01.2011 15:47

Hallo Uwe,

die Fotos sind mit einer einfachen Canon IXUS 100 IS gemacht worden. Als gewohnter SLR-Fotograf habe ich etwas eigennützig meiner Frau eine Pocketkamera mit Sucher schenken wollen. Ich kann es nicht haben, auf so ein dämliches Display zu schauen, zumal man mit Licht nichts darauf erkennen kann.

Die Fotos sind nur minimal nachbearbeitet. Da ich sie verkleinere, werden sie etwas nachgeschärft. Die Ixus hat die dumme Angewohnheit, bei blauem Himmel immer ganz nett zu rauschen, daher kommt auf den Himmel meistens noch ein Nik Dfine Filter zum Entrauschen drauf.

Übrigens habe ich mit der SLR meistens mehr zum Nacharbeiten. Die Pocket-Kamera macht halt geschönte Aufnahmen mit teilweise übertriebenen Farben. Da man sich mittlerweile an die Farbsättigung gewöhnt hat, kriegen die RAWs aus der SLR von mir meistens auch noch etwas Sättigung verpasst.

Ich würde übrigens grundsätzlich mit der maximalen Auflösung und Qualität aufnehmen. Die Nachteile wie Komprimierungsartefakte kriegt man nie wieder richtig repariert und bei kleineren Auflösungen ist man nicht mehr in der Lage, das Bild im Nachhinein zu beschneiden. Bei den heutigen Speicherkartenpreisen ist es wohl ziemlich unsinnig, an Speicherplatz zu sparen.
Wer ohne Ski im Tal ankommt, war auf einer zu steilen Piste

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8282
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Tilmans SkiReBlog

Beitrag von Uwe » 31.01.2011 16:01

Hallo Tilman,

ja, verstehe.

Trotzdem sollte Jörgs DSLR etwas bessere Bilder machen. Vielleicht fotografiert er mit einer zu hohen Komprimierung? ... bei der Auflösung wähle ich auch die volle, allerdings bei der Komprimierung 1 Stufe unter "unkomprimiert".

Vielleicht nimmt Jörg eine unvorteilhafte Belichtungssteuerung (ISO, Mehrfeldmessung).

Ihr könnt ja mal bei eurem nächsten Treffen einen privaten DSLR-Workshop machen ;-)
Uwe

Antworten