Test SKI-Magazin

Benutzeravatar
rick
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2003 16:21
Wohnort: Taunus

Test SKI-Magazin

Beitrag von rick » 27.09.2004 09:15

Hallo Leute,

das erste Zeichen, dass die neue Skisaison vor der Tür steht, hat es bereits gegeben:

das SKI-Magazin ist wieder erhältlich.

Voller Vorfreude nehme ich die Zeitschrift in die Hand und blättere direkt zum Skitest. Meiner Ansicht nach, ist zum ersten Mal RTC bei den 'normalen' Ski getestet worden. Das Ergebnis erschüttert mich doch ganz schön.

Da ich ja lieber den Cracks hier im Forum glauben schenke, frage ich mich wie das passieren kann. Stehen die Tester aller auf irgendwelchen Payrolls der großen Marken?

Ich meine, dass die Ergebnisse im Ski-Magazin eh ziemlich zweifelhaft sind. Jeder Ski bekommt ohnehin 5 Sterne und jeder zweite Ski ein VIP und ausgerechnet die von euch so gelobten RTC's bekommen nur 4 Sterne.

Verkehrte Welt oder?

Gruss...

beate
Beiträge: 4318
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Beitrag von beate » 27.09.2004 09:58

Ich weiß nicht wie getestet wurde bzw welche Kriterien zur Bewertung führten.Aber auch bei uns gab es kein uneingeschränktes Lob für RTC!
Konsens des letzten CC: Der Ski ist zum carven in mittellangen bis großen Radien auf präparierter Piste sehr gut zu fahren.Genau dafür ist er konzipiert!
Wenn du Wert auf die Meinung eines echten Cracks( =richtig guter Skifahrer) legst,dann lies Kostis Berichte zum RTC!
Beate

Benutzeravatar
rick
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2003 16:21
Wohnort: Taunus

Beitrag von rick » 27.09.2004 10:36

Klar habe ich Kostis nich ganz so rosige Berichte über die RTC (einzelne Modelle) gelesen. Aber insgesamt ist der Trend der anderen doch recht eindeutig.

Steht Kosti vielleicht auch auf einer Payroll? Heeeee, war nur ein Spaß. :D

Mich hat halt echt gewundert, dass eigentlich ausnahmslos 5 Sterne vergeben werden und eben für den 58er und 68er nicht.

Benutzeravatar
nicola
Beiträge: 3098
Registriert: 07.06.2001 02:00
Vorname: nicola
Ski: edelwiser
Ski-Level: 007
Wohnort: Wien - 48° 23' 95'' N - 16° 38' 41'' E
Kontaktdaten:

so schauts aus

Beitrag von nicola » 27.09.2004 12:14

die teilnahme an einem skitest ist fuer kleine firmen eine sehr zweischneidige sache. die publikation von skitestergebnissen (editorial) geht oft hand in hand mit werbeeinschaltungen (advertising) und so wird der gesamtkontext zum advertorial, bei dem sich jeder verleger hüten wird einen der gleichzeitig für die werbung casht in der testbewertung schlecht dazustehen lassen. für die "kleinen" sind werbeeinschaltungen nicht machbar, deshalb scheut man sich auch weniger hier mal einen abfallen zu lassen. vor ein paar jahren war beispielsweise snowrider bei einem test so überdurchschnittlich gut bewertet, dass er zum testsieger gemacht hätte werden müssen - tatsächlich hat man ihn aus der wertung genommen und am rand einen sonderpreis als "nicht in die üblichen klassen einzuordnen" verliehen.

äpfel mit birnen...
und in der tat ist es auch schwierig snowrider, rtc, edelwiser, faction und viele, viele mehr mit allgemein gültigen funktionalitätsansprüchen zu vergleichen. diese ski muessen nicht in zigtausenderlots hergestellt werden und entsprechen, sie wollen es auch gar nicht. hier kommt es viel mehr darauf an, dass die funktionalitätsphilosophie der werkstätte für die ansprüche einzelner menschen getroffen wird.

nicola
nicola

Kunstpiste.com - Das Skimagazin mit Kurvengeist

KOSTI
Beiträge: 1802
Registriert: 08.06.2001 02:00
Wohnort: München

Beitrag von KOSTI » 27.09.2004 15:55

rick hat geschrieben:Klar habe ich Kostis nich ganz so rosige Berichte über die RTC (einzelne Modelle) gelesen. Aber insgesamt ist der Trend der anderen doch recht eindeutig.
...kann mich zwar nicht mehr erinnern was ich über den rtc geschrieben hab, aber sooo schlecht kann's ja nicht gewesen sein. ich und marcus hatten nämlich nen riesenspass mit den dingern.

obwohl ich auch nix von den skitests halte, ist ein rtc sicher kein ski der bei einem skitest extrem gut abschneiden muss, weil er eben etwas speziell ist. er hat nicht nur einen schmalen optimalen eisatzbereich sondern fühlt sich auch etwas anders an als es sich der geneigte skitester so wünscht (auf seinen eineinhalb abfahrten).

übrigens sooo extrem gelobt wurde der ski nur von einigen wenigen hier im forum (rtc payroll?), die haben eben recht viel wind gemacht, vor allem vor dem camp, wenn du aufmeksam warst hast du sicher gemerkt, dass der rtc wind nacht dem camp abgeflaut ist.
circle | head rs | k2 seth pistol 179
und den hier http://www.freeride.eu/img/review/large/1005.jpg

beate
Beiträge: 4318
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Beitrag von beate » 27.09.2004 17:30

aber sooo schlecht kann's ja nicht gewesen sein. ich und marcus hatten nämlich nen riesenspass mit den dingern.
Nein,schlecht war es überhaupt nicht.Es war einfach nicht verherrlichend,so wie einige andere Posts.
Nachdem ich den Bericht gelesen habe ist es auch einfach logisch,weshalb er nur 4Sterne bekommen hat.Beachte bitte die Kategorien,in denen die Ski getestet sind,desweiteren wurde bei beiden Längen die nicht universelle Einsatzmöglichkeit kritisiert.Das können diese Ski auch nicht leisten,denn,dafür sind sie nicht konzipiert und dass ist auch nicht die Philosophie der "Macher".Ein solch kategorisierter Test wird einem solchen Produkt dann leider auch nicht gerecht.
Außerdem steht oben auf dem Ski nicht "Metron-super-power-channel-herminator-Titanal-speed 11",da kann man dann schon gar keinen Blumentopf mehr gewinnen :D
Beate

Benutzeravatar
rick
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2003 16:21
Wohnort: Taunus

Beitrag von rick » 27.09.2004 17:32

Hi Kosti,

wollte nur ausdrücken, dass du dich nicht am lobgepreise beteiligt hast und mir ist auch aufgefallen, dass es ein wenig ruhiger um dieses Thema geworden ist.

Wie kann der Ski auch gut getestet werden? Hat ja keinen Chip...

:D :wink:

Benutzeravatar
rick
Beiträge: 125
Registriert: 13.10.2003 16:21
Wohnort: Taunus

Beitrag von rick » 27.09.2004 17:38

@ Beate:

Ich frage mich halt, warum die Ski dann in dieses Kategorien eingestuft wurden.

Haben sich da die Testleiter vertan oder haben die Jungs von RTC sich selber keinen Gefallen getan, in dem sie die Ski für diese Klassen gemeldet haben?

Keine Ahnung wie so was läuft, aber mein Fazit ist:

Traue keinem Skitest!

Gruss...

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8268
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 27.09.2004 17:51

rick hat geschrieben: ... oder haben die Jungs von RTC sich selber keinen Gefallen getan, ...
Naja, ich sach ma: 4 Sterne heißt ja nicht "durchgefallen" ... und alleine die Werbewirksamkeit des Test ist Tausende wert!
Und wenn der eine oder andere Leser des Test dann noch den Weg hier ins Forum findet, weiß er mehr ;-)
Uwe

Schorsch
Beiträge: 11
Registriert: 25.04.2003 21:23

Beitrag von Schorsch » 27.09.2004 21:20

Hallo Carving-Forum (schön mal wieder hier zu sein;-)

Ich schreibe ja eher selten...

Es ist richtig, dass die generelle Glorifizierung dieses Skis nach dem Camp abgenommen hat, aber er hat sicher auch (vielleicht etwas stillere) neue Anhänger hinzugewonnen...

Nur diese Worte:

Dieser Ski muss in keinem (breitbandigen) Skitest gut abschneiden (sehen wir mal von der kommerziellen Seite ab)... wer jemals mit Herzblut Snowboard/Race-Board gefahren ist und das Skifahren liebt, weiss beim ersten Schwung mit diesem Ski dass er tatsächlich etwas ganz besonderes unter seinen Füßen hat, gebaut von jemanden der dieses Gefühl nachvollziehen kann. Danke dafür!!

Schöne Grüße
Georg

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag