Schrauben auf Schaftrückseite

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
nerull
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2019 19:26
Vorname: Tankred

Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von nerull » 20.03.2019 18:37

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen welchem Zweck diese beiden Schrauben (siehe Bild) dienen bzw. was man damit einstellen/verstellen kann?
schuhe.jpg

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1034
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von ingo#31 » 22.03.2019 20:18

Den Flex des Schuhs, kann damit beeinflusst werden. Alle Schrauben drin--> ist der Schuh am härtesten.

nerull
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2019 19:26
Vorname: Tankred

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von nerull » 27.03.2019 12:44

ok danke, d. h. wenn ich beide Schrauben entferne ist der Flex etwas niedriger? Und die Funktionalität ist vom Hersteller so vorgesehen?

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1034
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von ingo#31 » 27.03.2019 12:59

Nein, die untere Schraube MUSS drin bleiben! Ohne die ist der Schaft nicht mit dem Unterteil verbunden und kann sich dann frei bewegen. Was nicht sinnvoll wäre.
Solltest du den Schuh härter einstellen wollen, dann drehst du die obere Schraube zusätzlich rein. Das hat den Effekt, dass die Vorwärts/ Flexbewegung des Schaftes, härter wird.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3341
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von extremecarver » 27.03.2019 23:52

je nach Schuh gehört wenn die untere raus, aber nicht die obere. So richtig verstehe ich auch nicht warum - aber ein Bootfitter hats mir mal erklärt - woraufhin ich getauscht habe (jetzt im Frühling hab ich eh wieder beide drinnen - trotz 150er Flex - bei den Temperaturen könnte man auch 170er fahren).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1034
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von ingo#31 » 28.03.2019 06:38

Das ist eine Eigenart von Fischer, die untere raus zu nehmen und die oberen drin zu lassen. In diesem Fall geht es aber um einen Nordica Schuh.

nerull
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2019 19:26
Vorname: Tankred

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von nerull » 29.03.2019 12:27

ingo#31 hat geschrieben:
27.03.2019 12:59
Nein, die untere Schraube MUSS drin bleiben! Ohne die ist der Schaft nicht mit dem Unterteil verbunden und kann sich dann frei bewegen. Was nicht sinnvoll wäre.
Solltest du den Schuh härter einstellen wollen, dann drehst du die obere Schraube zusätzlich rein. Das hat den Effekt, dass die Vorwärts/ Flexbewegung des Schaftes, härter wird.
wenn dann würde ich ihn etwas weicher einstellen wollen (zumindest jetzt zu Beginn bis ich dann besser bin), also die obere Schraube etwas rausdrehen (oder ganz entfernen?).

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1034
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Schrauben auf Schaftrückseite

Beitrag von ingo#31 » 29.03.2019 15:23

Das ist ein 110 er Nordica Schuh. Die sind eh auf der weicheren Seite, im Vergleich zu anderen Hersteller.
Vielleicht ist es die noch nicht vorhandene Technik, die den Wunsch aufkommen lässt, den Schuh weicher machen zu wollen.
Gewöhn dich an den Schuh, der ist ok so wie er ist.

Antworten